Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Mac OSX & Linux

Alles rund um Mac OSX & Linux: Kernel panic beim Booten

Windows 7 Für alle Fragen rund um Mac OSX, Linux und andere Unix-Derivate.

Antwort
Alt 06.02.2008, 01:37   #1
MightyMarc
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Allzu viel Ahnung habe ich ja nicht von Linux. Also bitte Geduld mit mir....

Aus Versehen meine Debian-Installation yum Teufel gejagt. Dachte ich mir: probier mal Ubuntu.

Also:

hda1: Windows XP Professional MUI
hdb1: Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic

Bootloader: grub
Code:
ATTFilter
/boot/grub/menu.lst

default  0
timeout  5
hiddenmenu

title		Windows XP ProfessionaL 
root		(hd0,0)
makeactive
chainloader	+1

title		Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=8208aef7-3ff8-4f85-a404-6ec18ae8ba65 ro quiet splash
quiet

title		Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic (recovery mode)
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=8208aef7-3ff8-4f85-a404-6ec18ae8ba65 ro single

title		Ubuntu 7.10, memtest86+
root		(hd1,0)
kernel		/boot/memtest86+.bin
quiet
         
Windows kann ohne Probleme booten, Ubuntu liefert jedoch [egal ob normal oder recovery mode] folgendes:

Code:
ATTFilter
Starting up ...
[     16.834307] Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block (0,0)
         
hdb sieht wie folgt aus:



Code:
ATTFilter
/etc/fstab

# /etc/fstab: static file system information.
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
proc            /proc           proc    defaults        0       0
# /dev/hdb1
UUID=8208aef7-3ff8-4f85-a404-6ec18ae8ba65 /               reiserfs notail          0       1
# /dev/hdb3
UUID=d0cee2d3-1d96-43a7-ad14-84caaeac87f4 /home           ext3    defaults        0       2
# /dev/hda2
UUID=A8CC2A64CC2A2D4E /media/hda2     ntfs    defaults,umask=007,gid=46 0       1
# /dev/hda4
UUID=222C59BC2C598BA4 /media/hda4     ntfs    defaults,umask=007,gid=46 0       1
# /dev/hdb6
UUID=7af02e6f-b75d-407f-9a84-067614e19912 none            swap    sw              0       0
/dev/hdc        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto,exec 0       0
         

Kann mir da jemand raushelfen?
__________________
When you contact tech support, a lot of people feel like they're either talking to an idiot or being treated like one.

Alt 06.02.2008, 02:28   #2
myrtille
/// TB-Ausbilder
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Hi,
da google mich mag ( ) wag ich mal folgende Prognose:

Es liegt an der Tatsache, dass dein Rootverzeichnis auf einer Reiserfs-partition liegt.
Das einfachste ist evtl ne ext3-partition als rootverzeichnis zu wählen. (Das funktioniert, das weiß ich. )

Alternativ kannst du versuchen, den Treiber in den Kernel einzufügen und neu zu kompilieren... Da kenn ich mich aber gar nicht aus...

Vllt hilft dir das ja als Anhaltpunkt schonmal?

lg myrtille

EDIT: Vllt bringt dich der Link ja weiter: klick
__________________


Geändert von myrtille (06.02.2008 um 03:17 Uhr)

Alt 06.02.2008, 02:53   #3
Debian_300
Gast
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Ein freundliches hallo,


denn //


Aus Versehen meine Debian-Installation yum Teufel gejagt. Dachte ich mir: probier mal Ubuntu.

//

das hatte ich auch mal auf mein Nootebok, als ich ein system Wechseln wollte,

habe den die partion von grub Formantiert und Die Debian Partion Gelöscht und komplett neu aufgesetzt ,

Ich frage mich wo du debian installiert hast / hattes,

den man sollte oder muß die partion in ext2/3-partition sein

nicht was du hast

also in windows rein und in ext2/3-partition sein die ubuntu partion formantieren oder selbts von der installation aus , den so geht das nicht den du hast reiserf,


probiere es damit mir hats geholfen villeicht dir auch

freundlichen grüssen debian.
__________________

Alt 06.02.2008, 02:55   #4
Debian_300
Gast
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



...............

Geändert von Debian_300 (06.02.2008 um 02:56 Uhr) Grund: ab sofort nicht mehr mit beta online gehen

Alt 06.02.2008, 08:29   #5
MightyMarc
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Danke Euch beiden.

Ja, den Hinweis mit ext2/3 hatte ich zwar gelesen aber irgendwie auch überlesen
Debian war vorher auf ext3 (andere Partitionstabelle) aber ich wollte jetzt mal reiserfs ausprobieren. Wenn ich jetzt eh das Format ändern muss, leg ich ne Partition ext3 Mountpoint /boot, xfs Mountpoints / und /home.

So richtig unterhaltsam sah das Ubuntu aber nicht aus bzw der Installer hat mich doch schwer enttäuscht. Da gab es keine Pakete zum an-/abwählen und auch sonst keinerlei Sachen zum konfigurieren. So ein büschen scheint mir Ubuntu ein Windowsersatz für Linuxer zu sein. Mal schauen, vllt wird's ja noch ne heiße Liebschaft.

__________________
When you contact tech support, a lot of people feel like they're either talking to an idiot or being treated like one.

Alt 06.02.2008, 18:42   #6
Debian_300
Gast
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Also wenn dir Ubuntu nicht direkt anspricht würde ich dir sons kubuntu Entfehlen MIt KDE oberfläche ,

und nun ja ubuntu ist eben sicher und schnell installierbar,

aber ich würde dir in der ubuntu sache dranbleiben es ist ein system das stabiel schnell und schnell zu lernen einfach versuchen ,

wenns noch paar wochen immer nocht nicht gefällt einfach die partion und grub partion löschen,

aber wenn du spiele magts schau doch mal in glest rein ein echt intressantes spiel,

einfach google

viel glück , debian

Alt 07.02.2008, 21:00   #7
MightyMarc
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Kurzes Resumeé:

Hardwareerkennung: alles erkannt, alles läuft. Ausgezeichnet.

compiz: läuft schön flüssig; man braucht es so dringend wie ein Furunkel am Arsch aber es funktioniert

apt-get: Gott sei's gedankt (ich kenn's zwar schon von Debian, aber ohne wollte ich nicht sein)

extended Desktop: was der Versuch das einzurichten angerichtet hat, behalte ich lieber für mich

Log Out/Switch User: schwarzer Bildschirm und das war's dann

Systemupdate: was auch immer da gelaufen ist, nach den 186 Updates gingen weder openoffice, noch firefox, noch compix und nicht mal der bimbeliege Texteditor. Erst eine Neuinstallation der Anwednungen brachte Besserung

Diverse Einstellungen: So ein Alzheimer wie ich es von SuSe 8 kenne ist es nicht, aber die ein oder andere Einstellung ist hast-Du-nicht-gesehen wieder auf default

So das Fazit nach drei vier Stunden mit Ubuntu 7.10:

Ich werd erstmal wieder Debian installieren. Look und feel sind gefällig, aber so ganz trau ich der Sache noch nicht über den Weg.
__________________
When you contact tech support, a lot of people feel like they're either talking to an idiot or being treated like one.

Alt 07.02.2008, 21:22   #8
myrtille
/// TB-Ausbilder
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Zitat:
Zitat von MightyMarc Beitrag anzeigen

Log Out/Switch User: schwarzer Bildschirm und das war's dann

Diverse Einstellungen: So ein Alzheimer wie ich es von SuSe 8 kenne ist es nicht, aber die ein oder andere Einstellung ist hast-Du-nicht-gesehen wieder auf default
Das ist Gutsy wie es leibt und lebt. Mir wurde auf Nachfragen empfohlen wieder auf Feisty umzusteigen.
In der Version scheint irgendwie der Wurm drin zu sein. Mal sehen was die nächste bringt.
Gutsy gehört auf jedenflal mit zu den Gründen, aus denen ich eigentlich, irgendwann, wenn ich mal zuviel Zeit hab und mich einlesen/einarbeiten kann, von (k)ubuntu weg will und was anderes installieren will.

lg kathrin

PS: Finds toll, dass du auch schwarzen Bildschirm kriegst. Dachte immer, ich wär allein auf der Welt mit diesem Problem.

Alt 07.02.2008, 22:07   #9
MightyMarc
 
Kernel panic beim Booten - Standard

Kernel panic beim Booten



Zitat:
Zitat von myrtille Beitrag anzeigen
Das ist Gutsy wie es leibt und lebt.
Das einzige was mich reizt ist die Hardwareerkennung und Treibereinbindung. compiz brauch ich nicht und apt-get stammt ja sowieso von Debian

Zitat:
und was anderes installieren will.
Debian kommt bei mir wieder drauf. Läuft und macht was es soll. Mit Treiber und Geräten hat man aber teilweise (wie sollte es bei Linux auch anders sein) etwas zu kämpfen. Für mich als Windowskind war es definitiv das beste. Gentoo hat Albträume verursacht, Mandrake - nun ja - und auf Suse habe ich richtiggehend einen Hass entwickelt:
Wahlpflichtfach "Linux Systemadministration"
Dozent: Dann setzen Sie mal mit Yast einen NFS Server auf
ich: Bitte nicht mit Yast
Dozent: Ohne Yast kann's ja jeder.


Zitat:
PS: Finds toll, dass du auch schwarzen Bildschirm kriegst. Dachte immer, ich wär allein auf der Welt mit diesem Problem.
dito
__________________
When you contact tech support, a lot of people feel like they're either talking to an idiot or being treated like one.

Alt 09.02.2008, 17:12   #10
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Kernel panic beim Booten - Cool

Kernel panic beim Booten



Ähnlichen Mist hatte ich mit kubuntu 7.10 gehabt Die vorherigen Versionen waren defintiv besser.
Momentan läuft bei mir ZenWalk 5.0 - ist nicht verkehrt und sehr schlank!
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Antwort

Themen zu Kernel panic beim Booten
ahnung, booten, code, file, folge, folgendes, kernel, kernel panic, liefert, loader, memtest86, not, point, probleme, professional, recovery, static, system, teufel, unknow, windows, windows xp



Ähnliche Themen: Kernel panic beim Booten


  1. Fehlermeldung beim booten. RunDLL Problem beim starten von ... Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 31.05.2016 (23)
  2. "Kernel Live Patching": Sicherheitslücken im Linux-Kernel jetzt zur Laufzeit korrigierbar
    Nachrichten - 11.02.2015 (0)
  3. Kernel panic durch Virus? PC bootet auch nach Avira rescue system nicht
    Netzwerk und Hardware - 25.06.2014 (4)
  4. Win 7 beim Booten BlueScreen
    Alles rund um Windows - 25.01.2014 (3)
  5. Fehlermeldung beim booten. RunDLL Problem beim starten von C:\ProgrammFiles\HomeTab\TBUpdater.dll Das angegebene Modul wurde nicht gefunden
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 01.11.2013 (21)
  6. Problem beim booten
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 14.07.2010 (3)
  7. Fehler beim Booten
    Log-Analyse und Auswertung - 10.07.2009 (8)
  8. Prioritäten beim Booten
    Netzwerk und Hardware - 28.06.2009 (1)
  9. Probleme beim booten / Win XP
    Alles rund um Windows - 24.07.2007 (1)
  10. probs beim booten
    Netzwerk und Hardware - 20.07.2007 (30)
  11. Smilie beim Booten
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 14.05.2007 (1)
  12. Fehler beim booten
    Alles rund um Windows - 06.05.2007 (12)
  13. Win XP friert beim booten ein
    Alles rund um Windows - 18.04.2007 (19)
  14. Problem beim booten
    Alles rund um Windows - 06.02.2006 (1)
  15. Kernel.exe Fehler beim Start T-Online Software!
    Log-Analyse und Auswertung - 15.04.2005 (3)
  16. Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Panic!
    Log-Analyse und Auswertung - 06.03.2005 (1)
  17. Beim booten Probleme.
    Alles rund um Windows - 12.10.2004 (1)

Zum Thema Kernel panic beim Booten - Allzu viel Ahnung habe ich ja nicht von Linux. Also bitte Geduld mit mir.... Aus Versehen meine Debian-Installation yum Teufel gejagt. Dachte ich mir: probier mal Ubuntu. Also: hda1: Windows - Kernel panic beim Booten...
Archiv
Du betrachtest: Kernel panic beim Booten auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.