Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Windows

Alles rund um Windows: Backup vs. Verschlüsselungstrojaner

Windows 7 Hilfe zu allen Windows-Betriebssystemen: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und 8.1 - als auch zu sämtlicher Windows-Software. Alles zu Windows 10 ist auch gerne willkommen. Bitte benenne etwaige Fehler oder Bluescreens unter Windows mit dem Wortlaut der Fehlermeldung und Fehlercode. Erste Schritte für Hilfe unter Windows.

Antwort
Alt 28.10.2016, 15:10   #1
NicNac74
 
Backup vs. Verschlüsselungstrojaner - Standard

Problem: Backup vs. Verschlüsselungstrojaner



Hallo, Ihr IT-Götter da draußen.

Ich habe folgende Backup-Strategie: Ich sichere meine Daten auf die externe Festplatte A, nehme diese mit ins Büro und synchronisiere diese mittels meines Arbeit-PCs auf die externe Festplatte B, welche im Büro verbleibt. Somit sind meine Daten geschützt vor Einbruch, Brand o.ä.

Ich frage mich nur, ob mir ein Verschlüsselungstrojaner ein Strich durch die Rechnung machen kann. Trotz meiner bisherigen Recherchen konnte ich mir folgende Fragen noch nicht beantworten:

1.) Wie lange benötigen Locky und Co. die Daten zu verschlüsseln? Ist das nur eine kurze Aktion oder wird jede Datei zeitaufwendig separat verschlüsselt?
2.) Wann merke ich, dass meine Daten verschlüsselt wurden? Sofort oder erst, wenn ich die entsprechenden Dateien öffnen will?
3.) Wenn ich nun meine externe Festplatte A an meinem Rechner anschließe, bevor ich den Trojanerbefall bemerkt habe, würde der Trojaner auch das Backup verschlüsseln?
4.) Würde die Sync-Software die verschlüsselten Dateien als geänderte Dateien erkennen und dann synchronisieren wollen, also die unverschlüsselten Dateien mit den verschlüsselten überschreiben?
5.) Wenn ich die externe Festplatte A nun an meinem Bürorechner auf die externe Festplatte B synchronisieren möchte, werden dann ebenfalls die verschlüsselten Daten übertragen?
6.) Und kann der Trojaner dann noch schadhafte Auswirkungen auf meinen Bürorechner haben?

Vielen Dank an Alle, die mir weiterhelfen können.

Alt 28.10.2016, 16:42   #2
jack1989
/// TB-Schüler
 
Backup vs. Verschlüsselungstrojaner - Standard

Backup vs. Verschlüsselungstrojaner Anleitung / Hilfe



Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
1.) Wie lange benötigen Locky und Co. die Daten zu verschlüsseln? Ist das nur eine kurze Aktion oder wird jede Datei zeitaufwendig separat verschlüsselt?
Abhängig von deiner Festplattengeschwindigkeit / SSD und deinem Prozessor. Jede Datei wird separat verschlüsselt.

Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
2.) Wann merke ich, dass meine Daten verschlüsselt wurden? Sofort oder erst, wenn ich die entsprechenden Dateien öffnen will?
Erste Anzeichen lassen sich durch die Performance des Rechners anmerken. "Nanu der ist aber heute langsam" - Später fallen Programmfunktionen aus oder quittieren Fehlermeldungen, da hinterlegte Dateien nicht mehr aufrufbar sind. Spätestens wenn du deine Bilder oder Dokumente betrachten willst und diese nicht mehr direkt aufrufbar sind wirst du eine Verschlüsselung feststellen.

Es gibt inzwischen viele verschiedene Ausführung der Crypto-Trojaner. Manche Sperren den kompletten PC nach der vollständigen Verschlüsselung.


Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
3.) Wenn ich nun meine externe Festplatte A an meinem Rechner anschließe, bevor ich den Trojanerbefall bemerkt habe, würde der Trojaner auch das Backup verschlüsseln?
Ja, insofern der eingefangene Verschlüsselungstrojaner auf diese Dateiendung reagiert.

Beispielsweise Locky -->

https://www.virustotal.com/en/file/3eb1e97e1bd96b919170c0439307a326aa28acc84b1f644e81e17d24794b9b57/analysis/

Klicks oben auf Comments

Angeschlossene Geräte wie externe Festplatten und eingebundene Netzlaufwerke sind nicht sicher!

Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
4.) Würde die Sync-Software die verschlüsselten Dateien als geänderte Dateien erkennen und dann synchronisieren wollen, also die unverschlüsselten Dateien mit den verschlüsselten überschreiben?
Da der VT (Verschlüsselungstrojaner) erst die Datei verschlüsselt ablegt und dann das Original rekursiv löscht bringt deine Cloud-Lösung auch nicht viel. Einzig nur, wenn die Cloud-Lösung eine Wiederherstellung beinhaltet.

Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
5.) Wenn ich die externe Festplatte A nun an meinem Bürorechner auf die externe Festplatte B synchronisieren möchte, werden dann ebenfalls die verschlüsselten Daten übertragen?
Falls deine Datensicherung auf Festplate A bereits überschrieben worden ist solltest du dies rechtzeitig feststellen. Sonst sicherst du ja weitere neue Bestände mit völlig wertlosen Daten.

Zitat:
Zitat von NicNac74 Beitrag anzeigen
6.) Und kann der Trojaner dann noch schadhafte Auswirkungen auf meinen Bürorechner haben?

Wieder abhängig von der Art und Weise des VT. Sobald ausführbare Dateien mitgegeben werden besteht auch die Möglichkeit einer Neuinfektion auf einem anderen Gerät

Vielen Dank an Alle, die mir weiterhelfen können.[/QUOTE]
__________________


Alt 28.10.2016, 18:13   #3
NicNac74
 
Backup vs. Verschlüsselungstrojaner - Standard

Backup vs. Verschlüsselungstrojaner Details



Danke, jack1989,

ich muss also davon ausgehen, dass der Trojaner sein Werk vollendet, bevor ich Ihn bemerke.
Nur, wie stelle ich sicher, dass er mir nicht auch noch die Daten auf den externen Platten zerschiesst?
Gibt es einen zuverlässigen Schnellcheck, bevor ich die externe Platte anschliesse?

Ich benutze für mein Backup übrigens ein Synchronisierungstool, sodass ich keine Backup-Datei habe, sondern eine 1:1-Spiegelung.
Dieses Tool listet mir alle geänderten Dateien auf, bevor diese kopiert werden. Ist eine verschlüsselte Datei eine geänderte Datei? Dann würde mir ja spätestens auffallen, dass etwas nicht stimmt.
Wenn die Verschlüsselung aber nicht als Änderung erkannt wird, würde ich den Trojaner immer noch nicht bemerken. Mein Synchronisierungprogramm würde die verschlüsselten Dateien dann nicht auf Platte A kopieren. Der Trojaner müsste sich diese also separat vornehmen. Spätestens bei der Synchronisierung auf Platte B dürfte dann aber nichts mehr passieren.
Sind meine Annahmen korrekt oder gibt es eine bessere Alternative zur Datensicherung?
__________________

Alt 29.10.2016, 14:58   #4
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Backup vs. Verschlüsselungstrojaner - Standard

Lösung: Backup vs. Verschlüsselungstrojaner



Ich weiß ja nicht wie wichtig deine Daten sind. Aber wenn ultimativ wichtig, gehört es dazu, regelmäßig mal ein Testrestore zu machen und dann zu schauen ob die Daten auch alle einwandfrei sind.

Wenn man versionieren muss und auch auf jeden Fall nicht auf von einem Backupmedium abhängig sein will, muss entsprechend viele Backupplatten kaufen. Diese werden dann abwechselnd benutzt.
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Antwort

Themen zu Backup vs. Verschlüsselungstrojaner
aktion, auswirkungen, backup, brand, datei, dateien, daten, daten verschlüsselt, ebenfalls, einbruch, erkennen, externe festplatte, festplatte, folge, folgende, frage, fragen, kurze, locky, platte, rechner, rechnung, sichere, synchronisierung, trojaner, trotz, verschlüssellung, verschlüsseln, worte, öffnen



Ähnliche Themen: Backup vs. Verschlüsselungstrojaner


  1. Sicheres Backup mit Bitlocker?
    Alles rund um Windows - 03.08.2016 (29)
  2. Backup-recovery34.xyz entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 06.12.2015 (2)
  3. Windows 8.1: My PC Backup
    Log-Analyse und Auswertung - 29.11.2015 (11)
  4. Rebit BackUp Pro
    Alles rund um Windows - 27.08.2015 (9)
  5. Sicheres Backup !
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 10.07.2015 (1)
  6. TR/Sirefef.BP.1 und andere - Backup?
    Log-Analyse und Auswertung - 05.03.2012 (2)
  7. Check vor Backup
    Log-Analyse und Auswertung - 03.04.2011 (7)
  8. CA aktualisiert ARCserve Backup
    Nachrichten - 19.03.2010 (0)
  9. Datensicherung /Backup
    Diskussionsforum - 09.02.2010 (4)
  10. BackUp erstellen
    Alles rund um Windows - 19.05.2009 (1)
  11. Backup mit USB Speicherstick
    Alles rund um Windows - 12.08.2008 (9)
  12. Backup (DVD) machen
    Alles rund um Windows - 23.06.2008 (2)
  13. qoobox\Hiv-backup
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 27.01.2008 (6)
  14. ? Backup ?
    Alles rund um Windows - 16.07.2007 (2)
  15. Need backup!
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 02.07.2007 (5)
  16. Backup & Co
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 17.07.2006 (1)
  17. Backup Programme
    Alles rund um Windows - 04.03.2003 (1)

Zum Thema Backup vs. Verschlüsselungstrojaner - Hallo, Ihr IT-Götter da draußen. Ich habe folgende Backup-Strategie: Ich sichere meine Daten auf die externe Festplatte A, nehme diese mit ins Büro und synchronisiere diese mittels meines Arbeit-PCs auf - Backup vs. Verschlüsselungstrojaner...
Archiv
Du betrachtest: Backup vs. Verschlüsselungstrojaner auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.