Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Mac OSX & Linux

Alles rund um Mac OSX & Linux: AVK 12 Boot-CD

Windows 7 Für alle Fragen rund um Mac OSX, Linux und andere Unix-Derivate.

Antwort
Alt 25.02.2003, 08:52   #1
n_dot_force
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



zur 'grundlage':

unter unix/linux gibt es ja keine laufwerksbuchstaben, daher werden partitionen gemountet...

die bedeutung unter linux

hd#* - ide, vobei # ein buchstabe ist:

a - erster controller, primary master
b - erster controller, primary slave
c - zweiter controller, secondary master
d - zweiter controller, secondary slave

wenn du mehr als 2 controller hast, dann können die buchstaben auch weitergehen...

* steht für ein zahl (1 = erster partition, 2 = 2 partition usw.)

zur 'schreibweise':

keine deiner versuche "Eigene Dateien; Eigene~1; *.*" sind richtig (es ist kein ms-dos *g*)...

*.* gibt einen inhalt an, aber keinen ordner...
Eigene~1 ist lfn, ein kunstprodukt von microsoft (da ms-dos nur 8+3 zeichen konnte)

die erste variante wäre fast richtig, aber nur fast...

der fehler: das leerzeichen zwischen "Eigene" und "Dateien"!

unix/linux kann mit allem umgehen, sofern es in einem wort geschrieben ist. sobald ein leerzeichen (das ein sonderzeichen ist) geschrieben wird, nimmt es an, dass der name (oder eine pfad/namen-kombi) fertig ist, und dass nun parameter für den befehl kommen und/oder ein weiterer wert...

um aber ein sonderzeichen (also nicht nur für das leerzeichen, sondern auch für andere spezial-zeichen, auf die ich jetzt nicht näher eingehe) trotzdem in einem namen zu verwenden, muss man dieses deklarieren, damit unix/linux weiss: das folgende ist ein sonderzeichen, und das wort/der pfad/der name geht weiter:

sonderzeichen werden mit backslash deklariert, und demzufolge würde das so aussehen: Eigene\ Dateien

ohne den backslash würde unix/linux glauben, das es 2 ordner gibt: Eigene und Dateien, da ja nur das leerzeichen die beiden worte trennt...

[edit]
scsi hat eine andere schreibweise als hd#*, aber ich nehm an, dass du ide hast...
[/edit]

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

[ 25. Februar 2003, 08:54: Beitrag editiert von: n_dot_force ]

Alt 25.02.2003, 12:17   #2
Tiber
 
AVK 12 Boot-CD - Frage

AVK 12 Boot-CD



Die Boot-CD funktioniert einwandfrei und am Ende des Scan-Vorgangs wird ein Ergebnis-Protokoll angezeigt.
so weit, so gut [img]smile.gif[/img]

Es folgt eine kurze Beschreibung, wie man weiter manuell scannen kann:
also als root eingeloggt,
cd cdrom/avplinux (wird wohl wie bei DOS sein?!)
./AvpLinux /harddisks/hda1 eingegeben

hda1 ist die Systempartition von Windows? Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, immer kommt die Meldung "Geben sie mind. einen Ordner an" Eigene Dateien; Eigene~1; *.* waren untaugliche Versuche...
Wie adressiert man also einen Ordner?

Ich würde gerne noch zB Partition D scannen; ist das /hda2 ?

Gruß Tiber
__________________

__________________

Alt 25.02.2003, 14:08   #3
Tiber
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, n_dot_force!
Leider klappt es immer noch nicht...

Ich probiere gerade verschiedene Sachen auf einem Rechner aus, der nur eine Festplatte mit einer Partition C und ein CD-ROM-Laufwerk D hat.

Mein Rechner hat übrigens eine Festplatte
mit 4 Partitionen
C FAT32 (Systempartition Win 98 SE)
D NTFS (Systempartition WIN XP pro)
G NTFS
H Fat32
E Brenner
F DVD-ROM Laufwerk

Wie lautet unter Linux eigentlich das Pendant zu *.* von Windows?
Auf die DOS-Schreibweise war ich gekommen, weil es beim Testscan so auf dem Bildschirm angezeigt wurde: scanning ../Eigene~1/xxxxxxx/.. ok usw.

Gruß Tiber
__________________
__________________

Alt 25.02.2003, 14:13   #4
n_dot_force
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



die linux shell darfst du nicht mit dos vergleichen (dos ist nur eine eingabezeile, eine linux-shell ist eine eingabezeile - die sich nicht nur auf eine zeile beschränkt - und eine eigene programmiersprache beinhaltet)...

da du dos-vorbelastet bist... lies das durch:
http://www.kernelnotes.de/dlhp/DE-DO...nux-HOWTO.html

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 25.02.2003, 15:18   #5
Tiber
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr /> die linux shell darfst du nicht mit dos vergleichen </font>[/QUOTE]will ich ja gar nicht, war eben nur so eine naive Idee wegen der Bildschirmanzeige..
</font><blockquote>Zitat:</font><hr /> da du dos-vorbelastet bist... lies das durch:
http://www.kernelnotes.de/dlhp/DE-DO...nux-HOWTO.html </font>[/QUOTE]Ich bin eher "Win 98 vorbelastet" [img]graemlins/crazy.gif[/img]

Die Beispiele unter dem Link sind aber sehr einleuchtend; Danke!

Ich wollte eigentlich nur mal schnell und pragmatisch ein paar Virenscans auf verschiedenen Rechnern mit einer vernünftigen Engine durchführen.
Ansonsten werde ich weiter mit der Knoppix-CD rumbasteln und drohe schon mal einen Thread dazu an.

Gruß Tiber

__________________
sollte man gelesen haben:<a href="http://moon.hipjoint.de/tcpa-palladium-faq-de.html" target="_blank">TCPA/Palladium FAQ</a>

Alt 25.02.2003, 15:48   #6
piet
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Tiber:
Es folgt eine kurze Beschreibung, wie man weiter manuell scannen kann:
also als root eingeloggt,
cd cdrom/avplinux (wird wohl wie bei DOS sein?!)
./AvpLinux /harddisks/hda1 eingegeben

hda1 ist die Systempartition von Windows? Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, immer kommt die Meldung "Geben sie mind. einen Ordner an" Eigene Dateien; Eigene~1; *.* waren untaugliche Versuche...
Wie adressiert man also einen Ordner?
</font>[/QUOTE]Mal eine Frage:
Werden denn die Partitionen automatisch eingebunden, sprich gemountet?

Wenn nicht musst Du sie natürlich erst "händisch" mounten, bevor Du sie scannen kannst.

z.B.
mount -t vfat /dev/hda1 /windows für die erste prim. Partition, Win98 mit dem Filesystem FAT32.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />
Ich würde gerne noch zB Partition D scannen; ist das /hda2 ?
</font>[/QUOTE]Wenn es die 2te primäre Partition ist, ja. Wenn es z.B das erste logische LW innerhalb einer erweiterten Partition ist, dann hda5.

piet

Alt 25.02.2003, 16:07   #7
cruz
Administrator, a.D.
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



tipp doch einfach mal "mount" in der shell ein, da wird dir aufgelistet, welche partitionen eingehangen, also gemountet sind.

welches dateisystem hat deine d: partition?
__________________
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, daß sie sie sagen dürfen."<br /><i>Voltaire</i>

Alt 25.02.2003, 16:29   #8
Tiber
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von cruz:
tipp doch einfach mal "mount" in der shell ein, da wird dir aufgelistet, welche partitionen eingehangen, also gemountet sind.

welches dateisystem hat deine d: partition?
</font>[/QUOTE]Danke!
in der Shell steht: TK:/cdrom/avplinux mount ENTER
Ich weiss nicht, ob das an der richtigen Stelle in der richtigen Form eingegeben wurde..aber er gibt was raus:
/proc on /proc type proc (rw)
/dev/hdd on /cdrom type iso9660 (ro)
und nun?
Der Rechner, auf dem ich es gerade eingegeben habe:
eine Festplatte mit einer Partition C (FAT32) und ein CD-ROM-Laufwerk D
Der andere, wo ich es gerne ausprobieren würde:
eine Festplatte mit 4 Partitionen:
C FAT32 (Systempartition Win 98 SE)
D NTFS (Systempartition WIN XP pro)
G NTFS
H Fat32 (unter Win 98 als D bezeichnet)
E Brenner
F DVD-ROM Laufwerk

Gruß Tiber
__________________
sollte man gelesen haben:<a href="http://moon.hipjoint.de/tcpa-palladium-faq-de.html" target="_blank">TCPA/Palladium FAQ</a>

Alt 25.02.2003, 16:45   #9
n_dot_force
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Icon19

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von piet:
...
Wenn es die 2te primäre Partition ist, ja. Wenn es z.B das erste logische LW innerhalb einer erweiterten Partition ist, dann hda5.
...
</font>[/QUOTE]ach du schande!

das hab ich bei meiner auflistung ganz vergessen...

zu meiner verteidigung: ich war noch nicht ganz wach beim tippen *g*

da ich die avk-cd nicht kenne, weiss ich nicht, ob automatisch gemountet wird...

auch bin ich mir nicht sicher, ob ntfs mountbar (lesend und/oder schreibend) ist - hängt ja vom verwendeten kernel und den kompilierten optionen ab...

und wenn mit efs (ntfs+verschlüsselung) gearbeitet wird/wurde, dann funktioniert der zugriff AFAIK sowieso nicht...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 25.02.2003, 16:51   #10
piet
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Tiber:
in der Shell steht: TK:/cdrom/avplinux mount ENTER
Ich weiss nicht, ob das an der richtigen Stelle in der richtigen Form eingegeben wurde..aber er gibt was raus:
/proc on /proc type proc (rw)
/dev/hdd on /cdrom type iso9660 (ro)
und nun?
</font>[/QUOTE]Nur das CD-Laufwerk ist gemountet. Gib mal mount -t vfat /dev/hda1 /windows an diesem Rechner ein. Dann Enter. Wenn Du dann wieder mount eingibst, sollte sowas wie:

/dev/hda1 on /mnt/windows type vfat (rw, iocharset=iso8859-15, codepage=....

mit ausgegeben werden. Dann ist die Partition mit eingebunden.

Danach nochmal den Befehl für das scannen ausführen.

piet

Alt 25.02.2003, 16:53   #11
cruz
Administrator, a.D.
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Tiber:
und nun?</font>[/QUOTE]naja, erstelle ein verzeichnis, wohin du die partitionen mounten willst und mach das, was piet beschrieben hat.

um herauszubekommen, welche partition welcher gerätedatei entspricht, kannst du unter berücksichtung was n.force über /dev/hd# geschrieben hat:
</font><blockquote>Code:</font><hr /><pre style="font-size:x-small; font-family: monospace;">fdisk /dev/hda</pre>[/QUOTE]dann "p" eingeben, das zeigt dir die entsprechenden geräte dateien an.
und dann "q" um fdisk wieder zu beenden.

bei ntfs-partitionen musst du dann beim mounten anstatt vfat dann eben ntfs nehmen.

.cruz

[ 25. Februar 2003, 16:57: Beitrag editiert von: cruz ]
__________________
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, daß sie sie sagen dürfen."<br /><i>Voltaire</i>

Alt 25.02.2003, 16:56   #12
cruz
Administrator, a.D.
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von piet:
Nur das CD-Laufwerk ist gemountet. Gib mal mount -t vfat /dev/hda1 /windows an diesem Rechner ein. </font>[/QUOTE]falls /windows existiert

.cruz
__________________
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, daß sie sie sagen dürfen."<br /><i>Voltaire</i>

Alt 25.02.2003, 16:56   #13
n_dot_force
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Ausrufezeichen

AVK 12 Boot-CD



aber bevor du den mount-befehl von piet eingibst:

vorher mit cd / ins wurzelverzeichnis wechseln und dann mittels mkdir windows einen leeres verzeichnis, das als mountpunkt dient, erstellen...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 25.02.2003, 17:23   #14
piet
Gast
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von cruz:
falls /windows existiert
</font>[/QUOTE]jupp. Vermute mal das ein Win9x auf C:\ ist.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />n_d_force:
vorher mit cd / ins wurzelverzeichnis wechseln und dann mittels mkdir windows einen leeres verzeichnis, das als mountpunkt dient, erstellen...
</font>[/QUOTE]Da wird kein / sein, da das Teil doch von CD läuft und so eine Art Rescue-Scanner ist.

[edit]Stopp, ist richtig was n_dot _force schrieb. Nehm alles zurück. *g*[/edit]

piet

[ 25. Februar 2003, 17:30: Beitrag editiert von: piet ]

Alt 25.02.2003, 17:37   #15
Tiber
 
AVK 12 Boot-CD - Beitrag

AVK 12 Boot-CD



Hmm, irgendwie sind das böhmische Metropolen für mich.

also nochmal langsam:
im Moment will ich es nur mit dem einfachen Rechner probieren.
Dieser hat logischerweise ein nicht leeres Windows-verzeichnis (Win98SE).
Was macht das mounten? Kann es der Windows-Installation schaden?
wie soll ich vorgehen:
1) cd / -&gt;Wurzelverzeichnis
2) mkdir was , windows oder lieber test?
3) mount ..nach Piet
4) cd nach ../avplinux und scannen

Was ist denn fdisk /dev/hda? Da habe ich aber ganz andere Assoziationen von NT her.. ich will doch nur einen kleinen Schädling entfernen und nicht den großen Win98-Virus von Bill G.

Gruß Tiber
__________________
sollte man gelesen haben:<a href="http://moon.hipjoint.de/tcpa-palladium-faq-de.html" target="_blank">TCPA/Palladium FAQ</a>

Antwort

Themen zu AVK 12 Boot-CD
andere, bedeutung, befehl, beitrag, controller, dateien, fehler, fertig, folge, folgende, force, ide, inhalt, laufwerksbuchstabe, leerzeichen, mas, microsoft, ms-dos, nicht, partitionen, richtig, sonderzeichen, umgehen, variante, versuche, worte, würde, zeichen



Ähnliche Themen: AVK 12 Boot-CD


  1. Windows 10 bootet nicht (Reboot and select proper boot device or insert boot media in selected boot device and press a key)
    Alles rund um Windows - 18.10.2015 (4)
  2. Boot-Probleme
    Alles rund um Windows - 29.11.2012 (0)
  3. BOOT\boot.bin kann nicht ausgeführt werden o.O
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 04.02.2012 (2)
  4. Boot Probleme
    Netzwerk und Hardware - 17.05.2009 (4)
  5. boot.ini und SuperAntiSyware
    Diskussionsforum - 24.02.2009 (1)
  6. resycled\boot.com weg
    Log-Analyse und Auswertung - 16.12.2008 (4)
  7. Resycled\boot.com
    Log-Analyse und Auswertung - 02.12.2008 (14)
  8. reycled\boot.com
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 12.11.2008 (0)
  9. recycled/boot.com
    Log-Analyse und Auswertung - 10.11.2008 (20)
  10. DNS Changer boot.com
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 23.10.2008 (2)
  11. recycled\boot.com
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 02.10.2008 (1)
  12. !Boot-Problem!
    Alles rund um Windows - 08.03.2008 (0)
  13. boot problem
    Netzwerk und Hardware - 18.12.2007 (7)
  14. boot.ini
    Alles rund um Windows - 10.01.2006 (19)
  15. Boot CD
    Alles rund um Windows - 22.09.2005 (1)
  16. KAV 4.5 und Boot CD ?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 16.02.2004 (2)

Zum Thema AVK 12 Boot-CD - zur 'grundlage': unter unix/linux gibt es ja keine laufwerksbuchstaben, daher werden partitionen gemountet... die bedeutung unter linux hd#* - ide, vobei # ein buchstabe ist: a - erster controller, primary - AVK 12 Boot-CD...
Archiv
Du betrachtest: AVK 12 Boot-CD auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.