Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Diskussionsforum

Diskussionsforum: Virus in virtueller Desktopinfrastruktur

Windows 7 Hier sind ausschließlich fachspezifische Diskussionen erwünscht. Bitte keine Log-Files, Hilferufe oder ähnliches posten. Themen zum "Trojaner entfernen" oder "Malware Probleme" dürfen hier nur diskutiert werden. Bereinigungen von nicht ausgebildeten Usern sind hier untersagt. Wenn du dir einen Virus doer Trojaner eingefangen hast, eröffne ein Thema in den Bereinigungsforen oben.

Antwort
Alt 28.01.2016, 17:49   #1
scrubble
 
Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Standard

Virus in virtueller Desktopinfrastruktur



Hi zusammen

Ich hab' da mal eine Interessensfrage und zwar nutzen wir bei uns in der Firma eine virtuelle Desktopumgebung und letztens muss sich da ein Virus bei mir eingenistet haben.

Ich habe einige private Daten bei mir im persönlichen Laufwerk (in der Infrastruktur, nicht lokal) abgespeichert, da ich nach meinem Arbeitsschluss jeweils Bürosachen bei mir am Arbeitsplatz erledigt habe.

Nach dem Malware-Fund habe ich meine persönlichen Daten auf einen externen Speicher gezogen, weil ich nicht möchte, dass der Arbeitgeber, sofern er die Daten sieht, das in den falschen Hals bekommt.

Nun hat die EDV anscheinend alle Profile gefilzt und dabei bei einigen Mitarbeitenden persönliche Daten bis hin zu Steuerprogrammen! gefunden.

Wie gross ist die Chance, dass beim Filzen auch meine persönlichen Daten wiederhergestellt und gefunden wurden?

Oder denkt ihr, dass der Scan sich in der Regel eher auf die bestehenden Daten und/oder Programme bezieht?

Würde mich mal eure Einschätzung interessieren.

mfg
scrubble

Alt 28.01.2016, 20:55   #2
felix1
/// Helfer-Team
 
Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Standard

Virus in virtueller Desktopinfrastruktur



Zitat:
Zitat von scrubble Beitrag anzeigen
nutzen wir bei uns in der Firma eine virtuelle Desktopumgebung und letztens muss sich da ein Virus bei mir eingenistet haben.
Das soll mitunter passieren.
Zitat:
Zitat von scrubble Beitrag anzeigen
Ich habe einige private Daten bei mir im persönlichen Laufwerk (in der Infrastruktur, nicht lokal) abgespeichert, da ich nach meinem Arbeitsschluss jeweils Bürosachen bei mir am Arbeitsplatz erledigt habe.
Lässt sich ohne konkrete Kenntnisse der Arbeitsverträge und den Festlegungen und Richtlinien in der Firma nicht beurteilen.
Zitat:
Zitat von scrubble Beitrag anzeigen
Nach dem Malware-Fund habe ich meine persönlichen Daten auf einen externen Speicher gezogen, weil ich nicht möchte, dass der Arbeitgeber, sofern er die Daten sieht, das in den falschen Hals bekommt.
siehe oben
Zitat:
Zitat von scrubble Beitrag anzeigen
Nun hat die EDV anscheinend alle Profile gefilzt und dabei bei einigen Mitarbeitenden persönliche Daten bis hin zu Steuerprogrammen! gefunden.

Wie gross ist die Chance, dass beim Filzen auch meine persönlichen Daten wiederhergestellt und gefunden wurden?

Oder denkt ihr, dass der Scan sich in der Regel eher auf die bestehenden Daten und/oder Programme bezieht?
Die können das sicherlich wiederherstellen. Das dürfte für die kein Problem sein.
__________________

__________________

Alt 28.01.2016, 22:15   #3
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Standard

Virus in virtueller Desktopinfrastruktur



Wenn da nix verschlüsselt ist, die Dateien also im Klartext auf dem Fileserver abgelegt wurden kann JEDER Admin die abgreifen und lesen. Ob der Admin das darf ist ne andere Sache, aber können tut er es.
__________________
__________________

Alt 28.01.2016, 22:28   #4
stefanbecker
 
Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Standard

Virus in virtueller Desktopinfrastruktur



Private Dinge haben auf einem Firmenserver eh nichts zu suchen.

Zitat:
Oder denkt ihr, dass der Scan sich in der Regel eher auf die bestehenden Daten und/oder Programme bezieht?
Frage den Admin der Firma. Der kann dir die Frage sicherlich beantworten.

Alt 28.01.2016, 22:32   #5
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Standard

Virus in virtueller Desktopinfrastruktur



Eben...Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. Ich versteh einfach nicht, warum man seinen privaten Müll auf Dienstserver speichern muss. Genauso ein Scheiß ist die private Nutzung von Dienstaccs. Bringt nur Probleme mit sich dieser scheiß denn rechtlich gesehen darf man nicht mal einen Spamfilter einsetzen für die Firmenmails wenn Privatnutzung erlaubt ist

__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Antwort

Themen zu Virus in virtueller Desktopinfrastruktur
arbeitsplatz, daten, desktopumgebung, erledigt, externe, externen, falsche, falschen, firma, gefunde, gross, interesse, laufwerk, lokal, nutze, nutzen, persönliche, persönlichen, private, profile, scan, schei, virtuelle, virtueller, virus



Ähnliche Themen: Virus in virtueller Desktopinfrastruktur


  1. 100 Euro Virus / IDP.Trojan.4724C1BC / AVG Anti-Virus nicht aktivierbar
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 22.10.2012 (18)
  2. Sheriff-Funktion / Virtueller PC vs. Verschlüsselungs-Trojaner?
    Log-Analyse und Auswertung - 08.10.2012 (9)
  3. Sicherheitswarnungs Virus, Nach Wiederherstellung ohne Probleme, Virus noch auf dem System?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 14.02.2012 (9)
  4. Anti-Virus Free Edition 2011 - Findet Virus namens Hacktool.QXO
    Mülltonne - 11.11.2011 (0)
  5. Welcher Virus? Anti-Virus startet nicht mehr, MalWare Go
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 07.03.2011 (1)
  6. Virus versenden; virus angriff; virus schützen; rache;
    Log-Analyse und Auswertung - 06.12.2010 (10)
  7. AVG Anti Virus free meldet Virus PSW.Generic7.BWMP, Virus läßt sich nicht beseitigen
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 30.10.2010 (21)
  8. Virtueller Computer
    Alles rund um Windows - 09.10.2009 (15)
  9. Batch-Virus Probleme: VIRUS ALERT! Benötige Hilfe zur vollständigen Reinigung
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 25.08.2008 (15)
  10. Virtueller PC
    Alles rund um Windows - 10.11.2007 (6)
  11. viel zu hoher virtueller Speicher(>2GB)
    Log-Analyse und Auswertung - 15.04.2007 (2)
  12. viel zu hoher virtueller speicher(>2GB)
    Mülltonne - 13.04.2007 (1)
  13. Virtueller PC - Hackerangriff sicher?
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 07.04.2007 (1)
  14. Virtueller Speicher
    Alles rund um Windows - 27.02.2005 (2)
  15. I-Net Connect -> Virtueller Speicher voll..
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 18.11.2003 (0)

Zum Thema Virus in virtueller Desktopinfrastruktur - Hi zusammen Ich hab' da mal eine Interessensfrage und zwar nutzen wir bei uns in der Firma eine virtuelle Desktopumgebung und letztens muss sich da ein Virus bei mir eingenistet - Virus in virtueller Desktopinfrastruktur...
Archiv
Du betrachtest: Virus in virtueller Desktopinfrastruktur auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.