Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Mac OSX & Linux

Alles rund um Mac OSX & Linux: Mandrake Linux 10.0 RC 1

Windows 7 Für alle Fragen rund um Mac OSX, Linux und andere Unix-Derivate.

Antwort
Alt 17.02.2004, 08:37   #1
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



DistrowatchMeldung

So, heute morgen wurde der ReleaseCanidat 1 freigegeben(Nach Beta1 und Beta2). Kernel 2.6.2, KDE 3.2 insgesamt aktuelle Packete, Rückschritt auf XFree 4.3(in der Vorversion war 4.4pre...).
Die Mirrors werden gerade gefühlt, Bittorrent liegt aus . Nachdem ich mir gestern abend 90 % der Vorversion gezogen habe, weils ichs mal die Mandrake 2.6er testen wollte, sauge ich mir heute die 2 Gbyte halt neu .
Also, jeder der es mal testen will, viel Spass
(Achtung Prerelease, also noch nicht bestätigt stabil!)
Para

[ 17. Februar 2004, 09:16: Beitrag editiert von: Paranoia ]
__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Alt 17.02.2004, 11:03   #2
CyberFred
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Ich habe keinen Bock mir da alles zweimal zu saugen, will aber auch nicht länger warten. Kann man da Prerelease dann irgendwie updaten, sodss es dann wie die richtige 10er Version ist,o der wird es dann immernoch unterschiede geben bzw. inwieweit habt ihr erfahrungen mit einem später geupdateten prerelease gemacht?

ciao
__________________

__________________

Alt 17.02.2004, 12:15   #3
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Da Mandrake diesen Monat bekannt gab, dass es sein Entwicklungsprozess komplett umstellt, wird dir wahrscheinlich niemand genaue Auskunft geben können. (Ich als Mandrake Neuling erst recht nicht.) Das neue Entwicklungssystem spricht zwar dafür, dass mit Hilfe von Updates auch innerhalb der Entwicklung "hochgedatet" werden kann, aber ob dies wirklich geschehen wird und ob es bereits bei den PreReleases möglich ist, kann im Moment noch niemand sagen. Deswegen dürfte es wohl am sinnvollsten sein, erstmal davon auszugehen, dass ein derartiges Update ohne CD-Download nicht bzw. nicht problemlos möglich sein wird. Da wir hier aber auch einige MandrakeUser haben, können die vielleicht etwas mehr dazu sagen.
Para

Presseerklärung über neues Entwicklungssystem von Mandrakelinux.com

</font><blockquote>Zitat:</font><hr /> Wesentliche Änderung im Entwicklungsprozess bei Mandrake Linux

Altadena, CA; Paris, France; 2. Februar 2004 - MandrakeSoft gab heute eine wesentliche Änderung im Ablauf der Entwicklung und Herausgabe künftiger Versionen von Mandrake Linux bekannt. Die zugrunde liegende Absicht ist, nach wie vor die aktuellsten Features in eine neue Distribution zu integrieren, gleichzeitig aber die Qualität der neuen Produkte wesentlich zu steigern. Diese neue "Roadmap" gilt ab der kommenden Version Mandrake Linux 10.0.

Der bisherige Entwicklungsverlauf:

Seit 1999 benutzt Mandrake Linux während der Entwicklungsphase den "Cooker". Cooker ist eine experimentelle Distribution, die kontinuierlich aktualisiert und modifiziert wird. Während dieser Zeit ist Cooker öffentlich erhältlich und transparent durch ein Netzwerk von FTP-Servern, ein CVS-System, Übersetzungstools, ein Wiki und mehrere Mailinglisten. Zur Zeit sind etwa 1.000 Mitwirkende an diesem Prozess beteiligt.

Normalerweise wird zu einem bestimmten Termin der Status von Cooker eingefroren und durchläuft den Beta- und RC-Zyklus bis hin zur Endversion, die sowohl für die Download- als auch die kommerziellen Editionen verwendet wird. Dieser Ablauf bietet eine dynamische und innovationsreiche Entwicklungsphase und führte z.B. dazu, dass Mandrake Linux eine der ersten Distributionen war, die eine Partitionierung während der Installation, ein Journalized Filesystem, dynamisches Gerätemanagement, das CUPS-Drucksystem und viele andere Neuerungen einführte. All diese Innovationen wurden vor ihrer Integration in eine offizielle Version zuerst ausgiebig im Cooker getestet.

Obwohl dieser Entwicklungsprozess schon eine Verbesserung gegenüber anderen traditionellen Arbeitsweisen darstellt kann er natürlich auch noch verbessert werden. Cooker durchläft einen umfangreichen und langen Beta-Zyklus, in den eine große Anzahl von testern eingebunden sind. Trotzdem bleibt es unmöglich, dabei alle vorkommenden Varianten von Hard- und Software-Konfigurationen zu testen. Daraus folgt, dass ungelöste Probleme gemeinhin erst *nach* einer offiziellen Herausgabe, wenn also das Produkt in breiter Streuung genutzt wird, zutage treten. Umso schlimmer, wenn es sich dabei um kritische Probleme handelt, wie es bei dem Kompatibilitätsproblem mit den LG-Laufwerken unter Mandrake Linux 9.2 der Fall war, das erst nach der offiziellen Herausgabe entdeckt und gemeldet wurde. Nach jedem Release wird eine Errata-Seite erstellt, die Problembeschreibungen und Lösungen enthält. Von daher ist es eigentlich ratsam, ein bis zwei Monate nach einem Release abzuwarten um alle relevanten und erkannten Probleme mitzubekommen.

Daher hat sich MandrakeSoft dazu entschieden, das Cooker Open Source Entwicklungsmodell auszuweiten und so die Qualität der Produkte zu verbessern. Das neue Entwicklungsmodell wird beiden Nutzergruppen gerecht, denen, die die aktiellsten Features sofort haben wollen, aber auch denen, die abwarten können und eine höhere Stabilität vorziehen.

Die neue Release Roadmap:

Das Grundgedanke der neuen Entwicklungs-Roadmap besteht darin, weiterhin ein Release in der Art herauszugeben, wie es bisher gemacht wurde. Dieses wird jetzt "Mandrake Linux Community" genannt. Es ist die reguläre Mandrake Linux Distribution, basierend auf Cooker und geprüft durch die bisherigen QA-Maßnahmen. Aber zusätzlich wird es von Version 10.0 an eine zweite "superstabile" Version mit Namen "Mandrake Linux Official" geben, die 2 oder 3 Monate nach Mandrake Linux Community erscheint. In diese neue Version werden alle bis dahin zur Community-Version erschienenen Erratas integriert werden. Dadurch wird diese zusätzliche Version besonders stabil und fehlerlos sein. Die Community-Version wird also besonders für diejenigen User dasein, die so früh wie möglich die neuesten und besten Features haben wollen, wohingegen die zweite Version für die Leute gedacht ist, die lieber etwas abwarten und dafür weniger potentielle Probleme erwarten.

Im Folgenden der Entwicklungsprozess für unsere nächste Version, Mandrake Linux 10.0:

1) Nach dem traditionellen Debuggen mehrerer Beta- und RC-Versionen folgt Ende Februar/März die "Final Mandrake Linux 10.0 Community". Diese Version wird es zum kostenlosen Download sowie als DVD im MandrakeStore geben.

2) Danach wird ein "Mandrake Linux 10.0 Stable"-Zweig eröffnet, basierend auf Mandrake Linux 10.0 Community. In diesen Zweig werden die entsprechenden Sicherheitsupdates und Bugfixes integriert, die auch zur gleichen Zeit öffentlich verfügbar sein werden.

3) Zwei oder drei Monate später (April/Mai) wird aus dem Mandrake 10.0 Stable-Zweig das neue "Mandrake Linux 10.0 Official" entstehen. Es wird dann für die üblichen Produktpakete zusammengestellt, wie z.B. das Mandrake Linux PowerPack. Die ISOs der Mandrake 10.0 Official werden zuerst den Mithelfern (Contributors) und Klubmitgliedern zum Download zur Verfügung stehen. Nach einer kurzen Verzögerung wird die Mandrake Linux 10.0 Official Download Edition wie üblich auf den öffentlichen FTP-Servern für alle verfügbar sein.

Zum Produktsupport:

# In der Zeit zwischen dem Erscheinen der Mandrake 10.0 Community und dem Erscheinen der Mandrake 10.0 Official werden alle Updates per Download über den Stable Branch zum Download zur Verfügung stehen.
# Nach dem Erscheinen der Mandrake 10.0 Official werden die Updates wieder wie üblich im offiziellen Update-Zweig zur Verfügung stehen und für beide Versionen gültig sein.

Bitte beachten Sie, dass dieser Plan abhängig von der aktuellen Durchführung und den Resultaten auch noch Änderungen erfahren kann.

Zusätzliche Informationen:

# Die Heimat der "Cooker"-Gemeinschaft:
http://www.mandrakelinux.com/en/cookerdevel.php3

# Das Mandrake Linux Cooker Wiki:
http://qa.mandrakesoft.com/wiki

# Mandrake Linux 10.0 Beta:
http://www.mandrakelinux.com/en/100beta.php3

# Mandrake Linux Bugzilla:
http://qa.mandrakesoft.com/

Über MandrakeSoft

MandrakeSoft ist Publisher des beliebten Mandrake Linux-Betriebssystems, eines der am besten ausgestatteten und leicht zu benutzenden Linuxsysteme. Das Unternehmen bietet Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen eine komplette Palette von GNU/Linux und Open Source-Software und dazugehörigen Leistungen. Die Produkte von MandrakeSoft sind in über 120 Ländern durch Vertriebskanäle sowie über MandrakeStore, den Online-Store des Unternehmens, verfügbar.

In vielen Ländern die Nummer 1, wurde MandrakeSoft vielfach für die Qualität und die technischen Innovationen seiner Produkte ausgezeichnet. Ende 1998 "im Internet geboren", hat MandrakeSoft Zentralen in den USA und in Frankreich errichtet. MandrakeSoft wird am Paris Euronext Marche Libre (Euroclear-Code: 4477.PA; Reuters-Code: MAKE.PA) sowie am US OTC Market (Stock-Symbol MDKFF) gehandelt. </font>[/QUOTE]

[ 17. Februar 2004, 12:51: Beitrag editiert von: Paranoia ]
__________________
__________________

Alt 17.02.2004, 13:11   #4
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Nach MandrakeSoft Entwicklungsplan dürften jetzt allerdings nur noch Bugfixe eingeführt werden, bis 10.0 Official am 20.03.04 eingeführt wird. Allerdings hängen sie dem Plan jetzt schon etwas nach
Also dürfte sich nicht mehr soviel verändern, es sei denn, es sind irgendwelche Bugs in den RCs versteckt
Para
__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Alt 18.02.2004, 11:53   #5
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



So Mandrake heruntergeladen und mehrfach instaliert
1. Beim ersten instalieren neben Suse auf meiner Zweitplatte klappte alles, nur Suse mußte daran glauben. Dann dachte ich mir, dass ich dann auch komplett umsteigen könne.
2. Zweite Instalation allein auf der Platte und schon wurde einige Dateien von der CD nicht mehr korrekt gelesen. Deswegen folgten einige weitere Versuche (irgendwann benutzt ich mal md5...)
3. Nach einigen Versuchen konnte ich es zumindest soweit instalieren, dass ich die benötigten Files nachinstallieren konnte.
4. Da ich gerade in Übung mit Neuinstalieren war, wollte ich direkt noch die Instalation meiner ATI-Karte testen. Was soll ich sagen, es hat problemlos geklappt. Ich fass es selber noch nicht.

Zum Mandrake X RC 1
Der 2.6er Kernel läuft einwandfrei und ich habe endlich komplette Hardwareunterstützung auch meiner Via Sata-Festplatte. Insgesamt läuft alles, erscheint mir stabil und mit dem Kernel und KDE 3.2 auch angenehm schnell.
Der mitgelieferte 2.4er Kernel geht bei mir in einer Kernellanik unter.
Die Sprachübersetzung ist mässig, es tauchen immer wieder Englische Wörter und Namen auf.
Zum arbeiten würde ich es noch nicht einsetzen wollen, aber als Zweit-(Dritt-)Instalation zum Testen/Rumspielen und als Backup erscheint es mir geeignet.
Para

Und noch ein Bild wollte ich nachsetzen


[ 18. Februar 2004, 13:50: Beitrag editiert von: Paranoia ]

__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Alt 25.02.2004, 05:52   #6
mir mich
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Hallo!

Free zu saugen ist die Mandrake 10 aber noch nirgends?

D.h. ohne dem Club beizutretten?

Edit:
Erst googln! dann fragen!

ftp://ftp.ikoula.com/pub/ftp.mandrak...drake-iso/i586

Obs läuft weiss ich nicht.
Ich sauge erstmal.

Danke!

Gruss!
mir mich

[ 25. Februar 2004, 09:18: Beitrag editiert von: mir mich ]

Alt 25.02.2004, 08:51   #7
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Ich bin mit nicht unbedingt sicher, ob ich beim zeitigen Stand den RC1 empfehlen würde, auf jeden Fall ist er nocht nicht für ein produktives System geeignet.
Aber anscheinen läßt er sich dann auf die volle Version updaten, nach einem Posting im MandrakeUserForum .
Para
__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Alt 25.02.2004, 09:05   #8
mir mich
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Hallo!

Wie mach ich das, wenn ich mir die 9.2 auf die zweite Festplatte installieren will, und zusätslich diese 10RC1 auch auf diese zweite Fesatplatte?

(Auf Festplatte 1 läuft WIN)

Edit:
Ich denke, das ich bei der Install des ersten Mandrake auf der Platte manuelle Partition angebe.
Und dann den 'Swap Bereich ?' um die Hälfte verkleinere?

Und beim zweiten Mandrake auf der Platte ebenfalls manuelle Partition wähle.
Dann den freigelassenen Rest der Platte nehme.
Richtig?

Danke!

Gruss!
mir mich

[ 25. Februar 2004, 09:27: Beitrag editiert von: mir mich ]

Alt 25.02.2004, 09:53   #9
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Mandrake Linux 10.0 RC 1 - Beitrag

Mandrake Linux 10.0 RC 1



Den Swap-Bereich müßten sich eigentlich die beiden teilen können, ich würde auch von einer Verkleinerung absehen. Deswegen erste manuel instalieren und Platz lassen und zweite auch manuel instalieren und der evtl die swap zuweisen. Akkerdings würde ich um sicherzugehen den bootloader der rc Version auf Diskette setzen und nicht auf Festplatte!
Aber Achtung im Bereich Linux bin ich selber recht neu....
Para
__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Antwort

Themen zu Mandrake Linux 10.0 RC 1
abend, achtung, aktuelle, beitrag, beta1, beta2, bittorrent, editiert, gestern, heute, kernel, mandrake, morgen, neu, nicht, paranoia, spass, stabil, teste, testen, torrent



Ähnliche Themen: Mandrake Linux 10.0 RC 1


  1. Rechner infiziert? Linux/Rootkit-S Linux/Posix HTML/Spoofing.Gen adaware
    Log-Analyse und Auswertung - 26.01.2010 (1)
  2. info: mandrake 10.2 beta1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 01.03.2005 (1)
  3. Mandrake 10.1 usb wireless Adapter
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 07.11.2004 (6)
  4. info: mandrake 10 released
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 22.10.2004 (29)
  5. info: mandrake 10.1 beta1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 05.09.2004 (2)
  6. info: mandrake 10 für amd64
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 09.06.2004 (8)
  7. Mandrake 9.2 als Zeitschriftenausgabe
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 16.02.2004 (40)
  8. mandrake 9.2 final?
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 14.11.2003 (17)
  9. Shorewall unter Mandrake 9.1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 20.10.2003 (4)
  10. mandrake 9.1 final released
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 04.04.2003 (25)
  11. info: mandrake 9.1 rc1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 25.02.2003 (19)
  12. Mandrake 9.1 beta 3
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 07.02.2003 (3)
  13. info: mandrake 9.1 beta2
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 23.01.2003 (2)
  14. Mandrake 9.0
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 22.12.2002 (8)
  15. Mandrake 9 - Installationsproblem
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 10.12.2002 (15)
  16. Mandrake 9.0
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 28.10.2002 (29)
  17. info: mandrake 9.0 final
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 27.09.2002 (10)

Zum Thema Mandrake Linux 10.0 RC 1 - DistrowatchMeldung So, heute morgen wurde der ReleaseCanidat 1 freigegeben(Nach Beta1 und Beta2). Kernel 2.6.2, KDE 3.2 insgesamt aktuelle Packete, Rückschritt auf XFree 4.3(in der Vorversion war 4.4pre...). Die Mirrors werden - Mandrake Linux 10.0 RC 1...
Archiv
Du betrachtest: Mandrake Linux 10.0 RC 1 auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.