Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Mac OSX & Linux

Alles rund um Mac OSX & Linux: info: mandrake 9.1 rc1

Windows 7 Für alle Fragen rund um Mac OSX, Linux und andere Unix-Derivate.

Antwort
Alt 18.02.2003, 17:51   #1
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Pfeil

info: mandrake 9.1 rc1



mandrake hat - trotz aller schwierigkeiten - unnachgibig entwickelt und präsentiert den ersten release candidate ihr 9.1er distro...

da diese noch nicht offiziell angekündigt wurde, sind auch die mirrors dementsprechend (oder besser nicht dementsprechend) aktualisiert...

hier die erst-urls:
ftp://ftp.cs.ucr.edu/pub/mirrors/mandrake/Mandrake-iso/i586/MandrakeLinux-9.1rc1- CD1.i586.iso
ftp://ftp.cs.ucr.edu/pub/mirrors/mandrake/Mandrake-iso/i586/MandrakeLinux-9.1rc1- CD2.i586.iso
http://carroll.cac.psu.edu/pub/linux/distributions/mandrake-iso/i586/Man drakeLinux-9.1rc1-CD3.i586.iso

(quelle: distrowatch)

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

[ 18. Februar 2003, 17:53: Beitrag editiert von: n_dot_force ]

Alt 18.02.2003, 21:32   #2
DonQuijano
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



Feine Sache, die Mirrors sind alle zu.

Aber:


Aber nur 2 Isos bis jetzt.

Viele Grüße

Bilbo
__________________

__________________

Alt 19.02.2003, 08:40   #3
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



so... die mirrors werden langsam aufgefüllt...

diese hier enthalten alle drei 9.1-rc1-iso-images:

ftp://ftp.tugraz.at/mirror/Mandrake-...drake-iso/i586
ftp://gd.tuwien.ac.at/pub/linux/Mandrake-iso/i586
ftp://ftp.join.uni-muenster.de/pub/l...drake-iso/i586
ftp://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/...drake-iso/i586

die anderen enthalten noch nicht bzw. nur teilweise die 9.1-rc1-iso-images...

...happy leeching!...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]
__________________

Alt 19.02.2003, 17:14   #4
cruz
Administrator, a.D.
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



es wäre nett, wenn jeder, der mandrake benutzt, auch nen kleinen betrag an mandrake spendet...vielleicht bleibt mandrake uns dann ja noch ein bisschen erhalten.

.cruz
__________________
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, daß sie sie sagen dürfen."<br /><i>Voltaire</i>

Alt 19.02.2003, 17:42   #5
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Pfeil

info: mandrake 9.1 rc1



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von cruz:
es wäre nett, wenn jeder, der mandrake benutzt, auch nen kleinen betrag an mandrake spendet...vielleicht bleibt mandrake uns dann ja noch ein bisschen erhalten.

.cruz
</font>[/QUOTE]der ordnung halber poste ich die "mandrake donation"-url:
http://www.linux-mandrake.com/donations/

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]


Alt 21.02.2003, 19:48   #6
DonQuijano
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



Die Anregung von cruz finde ich sehr wichtig.
Wenn man etwas gegen die M$ Politik unternehmen will, ist die Unterstützung der Vielfalt der Distributionen sicher eine Möglichkeit.
Leider sind meine und die von mir betreuten Rechner (noch) windowsoptimiert.
Ich tendiere immer noch zu mandrake, leider läuft diese (beta)Version wieder nicht auf allen Rechnern, auf denen ich es versucht habe.

Viele Grüße

Bilbo
__________________
--> info: mandrake 9.1 rc1

Alt 21.02.2003, 22:10   #7
@thehop
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Frage

info: mandrake 9.1 rc1



Hi,
bevor ich (mir [img]graemlins/teufel3.gif[/img] )unnötig Traffic verursache:

Lässt sich Mandrake inzwischen wieder auf eine FAT32-Partition installieren?

Ich kann mich erinnern, dass das bei früheren Versionen gegangen ist,
bei den neueren Versionen vermisse ich diese Option?

gruss @thehop

PS: Also so ähnlich wie mit Knoppix, aber halt
von Festplatte aus, und vor allem Mandrake [img]smile.gif[/img] .

[ 21. Februar 2003, 22:17: Beitrag editiert von: @thehop ]
__________________
Wohin ich auch geh' - ich komm näher zu mir ... ^L^ mY gROOvE mUSiC LiST http://happy-groove-hylozoik.blogspot.co.at

Alt 22.02.2003, 11:35   #8
piet
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von @thehop:
Lässt sich Mandrake inzwischen wieder auf eine FAT32-Partition installieren?

Ich kann mich erinnern, dass das bei früheren Versionen gegangen ist,
bei den neueren Versionen vermisse ich diese Option?
</font>[/QUOTE]FAT32 ist ein WIN-Filesystem. Linux lässt sich imo nicht auf Fat32 installieren. Es kann aber Fat32 lesen sowie auch darauf schreiben. Auf einem DOS-Laufwerk kann man Linux aber installieren, macht aber in den wenigsten Fällen Sinn.

Oder versteh ich Dich jetzt falsch.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />
PS: Also so ähnlich wie mit Knoppix, aber halt
von Festplatte aus, und vor allem Mandrake [img]smile.gif[/img] </font>[/QUOTE]Knoppix lässt sich auch nicht auf Fat32 installieren. Über cfdisk wird die Partition für Knoppix auf das entsprechende FS vorbereitet (ext2, ext3...).

Erklär bitte genau was Du vorhast, dann werden wir Dir auch weiterhelfen können.

piet

Alt 22.02.2003, 14:18   #9
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von piet:
...
Auf einem DOS-Laufwerk kann man Linux aber installieren, macht aber in den wenigsten Fällen Sinn.
...
</font>[/QUOTE]es macht nicht in den wenigsten fällen, sondern GAR KEINEN sinn...

die stärken von unix/linux ist die rechteverwaltung, und OHNE ein filesystem, dass das unterstützt, kann genau diese stärke nicht durchgesetzt werden...

@@thehop:

du musst schon ein bisserl plattenspeicher hergeben (und wenn du _mit_ daten umpartitionieren willst, dann kommst du um 3rd-party-tools wie partitionmagic nicht drumrum)...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 22.02.2003, 17:39   #10
piet
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Icon19

info: mandrake 9.1 rc1



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:
es macht nicht in den wenigsten fällen, sondern GAR KEINEN sinn...
</font>[/QUOTE]Na dann bedank ich mich mal für die Aufklärung...

piet

Alt 23.02.2003, 04:55   #11
@thehop
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Frage

info: mandrake 9.1 rc1



Hi,
eine ext2 will ich nicht, frühere
Mandrake(6,7?) liessen sich als lauffähiges Image
auf einer FAT32 installieren, in dem sie dann "wohnten",
OHNE eine ext2_Partition zu brauchen.
Die Rechteverwaltung wäre sogar störend,
weil ich es privat,ohne Internet, und ausschliesslich als
Audiobearbeitungs-System verwenden möchte. [img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Hab leider nur diese RedHat -Beschreibung gefunden,
Vor 2 Jahren hab ich Mandrake noch neben Windows gehabt.
Und LEIDER damals wegen Platzbedarfs gelöscht [img]graemlins/schmoll.gif[/img]

An diese praktische Möglichkeit wir sich doch noch wer erinnern ?!?

Mein altes BeOS5 funktioniert ja heute auch noch so:
als bootfähiges Image in einer FAT32-Partition.

Dank und Gruss
@thehop

[ 23. Februar 2003, 05:07: Beitrag editiert von: @thehop ]
__________________
Wohin ich auch geh' - ich komm näher zu mir ... ^L^ mY gROOvE mUSiC LiST http://happy-groove-hylozoik.blogspot.co.at

Alt 23.02.2003, 06:16   #12
cruz
Administrator, a.D.
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



ich denke hier ist die möglichkeit gemeint, eine "ganz normale" datei auf der fat-partition zu erstellen, welche linux dann als laufwerk benutzen kann und sein eigenes filesystem in die datei schreiben kann.
weil linux dann in diesem file ein eigenes dateisystem anlegt, klappt das mit den rechten wie gewohnt.

diese möglichkeit gab es mal bei ein paar distributionen, ich weiß aber leider auch nicht, welche das heute noch unterstüzen.
ich benutze im moment z.B. auf einem rechner knoppix mit persistent home, welches sowas macht.
dort wird dann auch eine datei auf ner fat-partition angelegt, in der das /home verzeichnis gemountet wird.

.cruz

[ 23. Februar 2003, 06:21: Beitrag editiert von: cruz ]
__________________
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, daß sie sie sagen dürfen."<br /><i>Voltaire</i>

Alt 23.02.2003, 06:39   #13
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



@ @thehop:

IIRC bei mandrake 8.2 wollte das install-programm unbedingt die partition resizen, und bot _keine_ umsdos-variante (sprich image innerhalb von fat16/32) an...

gegenfrage: wenn redhat das angeboten hat, vielleicht bieten die das noch immer an?

vielleicht kann kistbier (er benutzt redhat 8) kurz - sofern er das liest - antworten?

zum beos:

das war nur bedingt so...

nur die personal edition ist in einem image gelaufen, die professional wurde genauso auf mit eigenem filesystem auf eine eigene partition installiert...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 23.02.2003, 06:45   #14
n_dot_force
Gast
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Beitrag

info: mandrake 9.1 rc1



@cruz:

umsdos[1] ist gemeint -&gt; nur benutzen wenige distros die installationsmöglichkeit...

würde auch knoppix empfehlen (sofern genügend ram vorhanden ist, dürften auch audio-anwendungen - die @thehop nach eigenen angaben verwenden will - kein problem sein)

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

[1] habs irgendwie einigermassen erfolgreich verdrängt... *g*

Alt 24.02.2003, 13:15   #15
@thehop
 
info: mandrake 9.1 rc1 - Frage

info: mandrake 9.1 rc1



Tja, jetzt hab ich die lnx4win- Mandrakeseite
wieder gefunden, nur komm ich nicht weiter?
Bin ich jetzt zu blöd, oder überseh ich was?

http://www.linux-mandrake.com/it/lnx4win.php3

What is Linux for Windows ?
Lnx4Win stands for "Linux for Windows".
.
.
This is not a umsdos file system, but a real ext2 file system inside an image file mounted using a loopback device. Lnx4win also uses a swap file rather than a swap partition.
Lnx4Win works only with new Mandrake installation procedure(DrakX).
__________________
Wohin ich auch geh' - ich komm näher zu mir ... ^L^ mY gROOvE mUSiC LiST http://happy-groove-hylozoik.blogspot.co.at

Antwort

Themen zu info: mandrake 9.1 rc1
angekündigt, beitrag, besser, editiert, force, ftp, mandrake, nicht, quelle, release, schwierigkeiten, trotz, wickel



Ähnliche Themen: info: mandrake 9.1 rc1


  1. info: aus mandrake wird mandriva
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 08.04.2005 (7)
  2. info: mandrake 10.2 beta1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 01.03.2005 (1)
  3. info: mandrake 10 released
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 22.10.2004 (29)
  4. info: mandrake 10.1 community-edition released
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 04.10.2004 (6)
  5. info: mandrake 10.1 beta1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 05.09.2004 (2)
  6. info: mandrake 10 für amd64
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 09.06.2004 (8)
  7. Mandrake Linux 10.0 RC 1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 25.02.2004 (8)
  8. Mandrake 9.2 als Zeitschriftenausgabe
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 16.02.2004 (40)
  9. mandrake 9.2 final?
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 14.11.2003 (17)
  10. info: mandrake 9.2 beta2 released
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 25.08.2003 (4)
  11. info: mandrake 9.1 beta2
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 23.01.2003 (2)
  12. Mandrake 9.0
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 22.12.2002 (8)
  13. Mandrake 9 - Installationsproblem
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 10.12.2002 (15)
  14. Mandrake 9.0
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 28.10.2002 (29)
  15. info: mandrake 9.0 final
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 27.09.2002 (10)
  16. info: mandrake 9.0 beta1
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 11.08.2002 (17)

Zum Thema info: mandrake 9.1 rc1 - mandrake hat - trotz aller schwierigkeiten - unnachgibig entwickelt und präsentiert den ersten release candidate ihr 9.1er distro... da diese noch nicht offiziell angekündigt wurde, sind auch die mirrors dementsprechend - info: mandrake 9.1 rc1...
Archiv
Du betrachtest: info: mandrake 9.1 rc1 auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.