Zurück   Trojaner-Board > Sonstiges > Lob, Kritik und Wünsche

Lob, Kritik und Wünsche: Umgang mit Usern

Windows 7 Wir helfen bei Windows Bluescreens oder Trojaner entfernen stets kostenlos. Hier nehmen wir Wünsche, Lob und Kritik zu unserem Forum und Experten entgegen und freuen uns über jede Meinung. Keine Bereinigung von Rechnern!

Antwort
Alt 12.10.2016, 09:05   #1
Robert S.
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Moin

Ich hatte auf meinem Win 10 Rechner das Problem, dass er ständig die Netzwerkverbindung verloren hat. Eine Recherche hat mich schließlich zu diesem Thread geführt

http://www.trojaner-board.de/161856-...ml#post1615234

Der aber keine funktionierende Lösung erbrachte.

Also habe ich weiter gesucht aber wo auch immer ich gesucht hatte, die Threads waren immer nur eine endlose Folge von Logfile-Auswertungen, die allesamt im Nirvana geendet haben.

Ich habe mich dann eben nochmal selbst durch die Menüs geklickt und einen dämlichen kleinen Haken gefunden, der sowas wie eine Energiesparfunktion auslösen sollte. Seit ich den gelöscht habe, ist mein Netzwerk absolut stabil und hat keine Probleme mehr.

Da ich meine Erkenntnisse gerne teile und diese ganzen, offenen und ungelösten Threads noch im Netz existieren, habe ich mich also aufgemacht um mein Wissen zu teilen. Ich erwarte keine Dankbarkeit aber was hier passiert macht mich doch sehr stutzig.

Dass ich es gewagt habe, einen gerade einmal zwei Jahre alten Thread "auszugraben" wurde in diesem Forum mit einer offenen Aggression quittiert, bei der ich mich doch echt frage, was hier für Helfer und User eigentlich unterwegs sind. Sind wir hier ein Wir-helfen-uns-gegenseitig-Board, bei der jede Unterstützung willkommen sein sollte? Oder ist das hier ein oligarchisches Königreich, bei der eine Clique Allwissender Nerds sich in ihrer unendlichen Güte dazu herablassen, die Welt an ihrem Halbwissen teilnehmen zu lassen?

Angesichts der Menge an UNGELÖSTEN Problemstellungen, die ich hier sehe, ists nach meiner Beobachtung nicht mehr als Halbwissen. Bei konkreten Statements wie in meinem Fall wie

"Das Problem tritt in Windows 10 nicht auf"

durch den Helfer Felix1 (post vom 10.10.2016) erhärtet sich dieser Verdacht zusätzlich. Wie gesagt, ich HABE einen Win 10 Rechner und das Problem tritt sehr wohl auf, sonst hätte ich kaum nach einer Lösung gesucht.

Also Freunde: Was soll das hier sein? Der Club der arroganten Nerds oder das Forum für geplagte Win-User?

Alt 12.10.2016, 09:23   #2
Kronos60
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Es ist für die Helfer nicht immer einfach sie sitzen nicht vor dem PC und können nur Screenshots, Logs usw. anfordern, den Haken den haben sie ja gar nicht sehen können.

Aber in einem gebe ich dir recht, der Umgangston stimmt manchmal nicht, nicht bei allen, aber es sind einige darunter, Namen will ich allerdings keine nennen sonst geht das "flamen" wieder los.
__________________

__________________

Alt 12.10.2016, 22:41   #3
felix1
/// Helfer-Team
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Zitat:
Zitat von Robert S. Beitrag anzeigen
"Das Problem tritt in Windows 10 nicht auf"

durch den Helfer Felix1 (post vom 10.10.2016) erhärtet sich dieser Verdacht zusätzlich. Wie gesagt, ich HABE einen Win 10 Rechner und das Problem tritt sehr wohl auf, sonst hätte ich kaum nach einer Lösung gesucht.

Also Freunde: Was soll das hier sein? Der Club der arroganten Nerds oder das Forum für geplagte Win-User?
Nenne die genaue Stelle, wo ich das gepostet haben soll
Ansonsten unterlasse solche Aussagen. Und wenn Du leseresitent bist, wir mögen hier keine Ausgrabung von Leichen.
__________________
__________________

Alt 12.10.2016, 23:00   #4
Robert S.
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



>>Nenne die genaue Stelle, wo ich das gepostet haben soll

siehe Anhang

Mann, wohnst du noch zu Hause oder was? Werd mal erwachsen. Das ist ja schlimm, was du hier abziehst.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Umgang mit Usern-ms10.jpg  

Alt 12.10.2016, 23:53   #5
BeRealm
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Es ist wie mit allem im Leben: Es gibt immer 2 Seiten der Münze.
Auf der einen Seite hat Robert absolut recht. Der Umgangston mit Usern ist teilweiße nicht in Ordnung. Gerade Helfer und das T-B Team haben eine Vorbildfunktion, das darf nicht vergessen werden. Niemand wird gezwungen zu helfen oder hier zu arbeiten, wenn einem die User auf den Zeiger gehen dann sollte man sich umorientieren.
Auf der anderen Seite hat auch felix1 recht das ein Thread aus dem Jahre 2014 auf die ruhe Bank gehört. Manche User strapazieren schon sehr stark die Nerven des T-B Teams, darum kann man manche Reaktionen vielleicht noch nachvollziehen.
In dem aktuellen Fall den Robert angesprochen hat finde ich es ok wenn er nochmal kurz darauf Bezug nimmt und die Lösung postet->Tut nun auch wirklich niemanden weh...

__________________
MfG
BeRealm

Alt 13.10.2016, 12:08   #6
Habicht304
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Hallo Robert S.,

ich gehöre zwar nicht zum Boardinventar, aber ich kann diese Konflikte zwischen dem wissenden ITler und dem Laien nachvollziehen. Der Beruf kann durchaus frustrierend sein, bringt eine Menge Stress mit sich und als ITler stehst Du immer im Konflikt zwischen deinem Fachkreis und dem Anwender. Die Technologien werden immer abstrakter, komplexer, so dass es nicht immer gelingt einem Laien überhaupt irgendwie zu vermitteln, was da mit seinem Computer passiert ist, warum dieser nicht mehr funktioniert wie er sollte. Der ITler macht sich so denn an die Analytik das Problem zu lösen, der Anwender nervt und sagt mein Computer geht nicht, wann kann ich denn endlich wieder arbeiten. Der Anwender versteht häufig die Abstraktheit der IT- Probleme nicht und ganz gefährlich sind dann Laien, die anfangen selbst das Problem beheben zu wollen weil es ihnen nicht schnell genug geht und es damit teilweise noch viel schlimmer machen. Das wissen Laien / Anwender natürlich nicht, woher auch. Aber der Admin muss dann wieder alles aufräumen.

In meiner Berufserfahrung war das immer ein Problem. Um so schlimmer ist es dann, wenn Du als ITler zwangsgeupdatete Systeme retten sollst, die einfach totgepatched wurden und selbst Profis manchmal nicht so recht wissen was da wieder an Unannehmlichkeiten mit dem nächsten Patchday aufwarten. Windows 10 ist für mich und für viele weitere ITler ein großes Ärgernis. Und dennoch wollen es viele Laien und Firmen benutzen und gehen alle Risiken ein, die das mit sich bringt und diese Nutzer klopfen dann beim Admin an und sagen, hilfe mein Rechner geht nicht :-)

Ist ne blöde Sache. Gewisser Frust vorprogrammiert. Klar sollte man dennoch versuchen fair zu bleiben, aber ich kann das nachvollziehen.


Gruß

Habicht

Alt 13.10.2016, 12:22   #7
Robert S.
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Dann sollte man m.E. umso dankbarer sein, wenn da jemand eine äußerst simple Lösung für ein Problem präsentiert, an dem man vorher selbst gescheitert ist. Diese DAU (Dümmster anzunehmender User) Unterstellung der (selbsternannten) ITler macht die gegenseitige Kommunikation nicht gerade einfacher. Vor allem dann nicht, wenn sich das eingebildete Fachwissen bei näherer Betrachtung als bestenfalls rudimentäres Detailwissen entpuppt. Ich kann mit schon vorstellen, dass das für benannten Forumshelfer langsam ganz schön peinlich wird. Aber man sollte auch irgendwann mal so viel Mann sein, einen Fehler zugeben zu können.

Alt 13.10.2016, 14:34   #8
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Das mit den Windows-Updates ist garnicht mal das Problem schlechthin. Normalerweise funktioniert das wenn Microsoft nicht hin und wieder mal großen Bockmist baut.

IdR werden die Computer durch Laien verhunzt weil jeder Mist rauf und runter installiert wird, natürlich nie an Backups gedacht wird und weil dann ja alles so langsam ist nach einer gewissen Zeit kommt zur Krönung des ganzen erstmal so ein Müll wie TuneUp und noch ein separater Registrycleaner rauf DAS verursacht Probleme: planlos zugemüllte Systeme, die anschließend mit sowas wie TuneUp nachhaltig zerstört wurden.
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Alt 13.10.2016, 15:53   #9
Darklord666
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Zitat:
Zitat von cosinus Beitrag anzeigen
DAS verursacht Probleme: planlos zugemüllte Systeme, die anschließend mit sowas wie TuneUp nachhaltig zerstört wurden.
So true

Echt, den Win10 Skeptikern sei gesagt, dass die Idee des Zwangsupdates gar nicht falsch ist, da viele immer noch diesen alten Quatsch von wegen "never change a running system" glauben. Das ist heutzutage einfach Bullshit. Ich jedenfalls habe den (kostenlosen) Wechsel nicht bereut.

Das ist jetzt zwar voll offtopic aber was soll's.

Alt 13.10.2016, 18:14   #10
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Ja, idR macht Microsoft wenig Probleme, problematisch sind halt eben planlos zugemüllte und/oder kaputtoptimierte Systeme (durch Tuneup)

Ich bin ja kein Windows-Fan muss aber sagen, dass die autoupdates in W10 idR problemfrei sind. Es sei denn man hat wieder die kaputtoptimierten Systeme. Es gibt aber auch Ausnahmen und ich finde da muss M$ dringend seine Politik nochmal überdenken => https://heise.de/-3346905
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Alt 13.10.2016, 18:29   #11
Kronos60
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Ja es gab eine Zeit da habe ich mir ernsthaft überlegt auf Linux zu wechseln, bin aber dann davon abgekommen weil viele Programme und Spiele nur mit Windows funktionieren. Man kann auch Windows sicher einrichten wenn man einige Punkte beachtet.
Linux eignet sich zum Beispiel für das Online-Banking sehr gut wenn man es mit einer Boot-CD betreibt, nur betreibe ich kein Online-Banking.
Und hätte Linux den Marktanteil von Microsoft dann hätten die dasselbe Problem mit Updates und Viren.
Meines Wissens möge man mich korrigieren, gibt es fast keine Linux-Viren, wegen des geringen Marktanteils von Linux wird kein Vrenschreiber die Malware auf Linux programmieren.
__________________
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit.

Alt 13.10.2016, 20:38   #12
Habicht304
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Rein von eurem primären Kundenstamm, dem eher unerfahrenen Nutzer ohne umfangreiche IT-Kenntnisse ist Windows 10 sicher von der Idee her nicht verkehrt. Ein Nutzer will ja schließlich nur, dass er bestimmte Aufgaben in Anwendungen abarbeiten kann. Den Rechner zu verwalten ist nicht sein Thema. Wenn aber wie aktuell geschehen ein Zwangsupdate von Windows 10 falsche Firmware auf ein System spielt, geht das deutlich zu weit. Danach ist die Kiste leider Schrott.

Und der ITler selbst hat einen anderen Ansatz, er kontrolliert lieber selbst was auf seinen Systemen stattfindet, anstatt sich blind auf Microsoft zu verlassen. Ich weiß nicht ich behaupte Windows hat mit diesem aggressiven Modell keine Zukunft. Sie hätten es anders lösen müssen.


Ein Auswahlmenü:
Unerfahrener Nutzer > Das System regelt alles Notwendige wie Treiberverwaltung, Firmware, Sicherheitsupdates
Erfahrener Nutzer > Du bist verantwortlich für das System und updatest selbst.

Dann wären viele Probleme insbesondere auch in kleinen Firmen, Arztpraxen und Co. deutlich geringer. So ist das Lotto, ob das System nicht irgendwann die Grätsche macht, weil ein Update nicht kompatibel mit der eingesetzten Hard- und Software ist. Zwangstreiber machen immer wieder großen Ärger, insbesondere in speziellen Konfigurationen. Gut das bekommt man hier vielleicht weniger mit, ihr habt ja auch eher den Fokus auf Schädlinge.


Mal schauen wie die Sache weitergeht, ich werde Windows 7 nicht verlassen. Alternativ gibts da nur noch Linuxsysteme. Und einem Nutzer, selbst wenn er unerfahren ist, kann ich derzeit kein Windows 10 empfehlen, eher dann nutzerfreundliche Linuxdistributionen oder Windows 7.

Alt 15.10.2016, 01:32   #13
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Zitat:
Zitat von Kronos60 Beitrag anzeigen
Ja es gab eine Zeit da habe ich mir ernsthaft überlegt auf Linux zu wechseln, bin aber dann davon abgekommen weil viele Programme und Spiele nur mit Windows funktionieren. Man kann auch Windows sicher einrichten wenn man einige Punkte beachtet.
Linux eignet sich zum Beispiel für das Online-Banking sehr gut wenn man es mit einer Boot-CD betreibt, nur betreibe ich kein Online-Banking.
Und hätte Linux den Marktanteil von Microsoft dann hätten die dasselbe Problem mit Updates und Viren.
Meines Wissens möge man mich korrigieren, gibt es fast keine Linux-Viren, wegen des geringen Marktanteils von Linux wird kein Vrenschreiber die Malware auf Linux programmieren.

Also Kronos irgendwie widersprichst du dir selbst. Wenn du meinst, du kannst Windows sicher betreiben, würdest aber in deinem sicher betriebenen Windows kein Banking machen, klingt das nicht gerade überzeugend.

Banking nur mit Linux-Live-Modus ist Quatsch und kann gefährlich nach hinten losgehen. Weil Live-Systeme veralten. Ein normal installiertes und gepflegtes Linux ist mir da zigmal lieber. Der Live-Mode hat IMHO eher seine Berechtigung wenn man was retten oder testen muss/will.

Natürlich gibt es von vielen Programmen nur eine Windows-Edition. Aber eigentlich findet man immer eine native Linux-Alternative oder im Notfall kommt wine zum Einsatz.
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Alt 15.10.2016, 09:48   #14
Kronos60
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Cosinus, meinst du wenn man mit Linux Online-Banking betreiben will, sollte man sich ein Dual-Boot einrichten so braucht man auch auf Windows nicht verzichten, verstehe ich dich richtig?
Ich werde mal darüber nachdenken.
__________________
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit.

Alt 15.10.2016, 10:03   #15
Robert S.
 
Umgang mit Usern - Standard

Umgang mit Usern



Um mal ehrlich zu sein: Wie diese Diskussion sich hier entwickelt zeigt mal wieder deutlich das strukturelle Problem in diesem Forum.

Wieder einmal ergehen sich die erlauchten Wissenden in unendlicher Fachsimpelei und protzen mit gegenseitigem Wissen anstatt beim Thema zu bleiben.

Ihr müsst endlich mal verstehen, dass die IT kein Selbstzweck, sondern ein Instrument mit klarem Bezug zur täglichen Arbeit ist. Es ist für einen Anwender - vom einfachen Texter bis zum 3D-Modeller, einfach nur lästig und nervenaufreibend, wenn die Software mal wieder herumzickt. Es interessiert den normalen Anwender einen Scheiß, in welchen Sub-Menüs welches Tool in welcher weise programmiert werden muss. Wir müssen unsere tägliche Arbeit machen und dafür hat die Scheißkiste gefälligst zu laufen.

Mich nervt es seit 25 Jahren tierisch an, dass die IT von ihren Anwendern eine permanente Zwangsqualifikation in Informatik einfordert. Wenn ich mit einem Auto fahre, will ich auch nicht die Kupplung wechseln können müssen.

Dass die Situation ist, wie sie ist, ist zwar lästig aber man arrangiert sich als durchschnittlich begabter Anwender irgendwann damit. Das letzte was die echten User, die echten Mehrwert mit ihren Anlagen erschaffen, gebrauchen können ist aber die permanente Verachtung der selbsternannten IT-Götter. Jaja, die blöden DAUs, die kennt man auch schon seit 25 Jahren.

Also: Schön dass es euch gibt und dass ihr die Geduld und die Nerven aufbringt, die IT-Systeme bis zu ihrem Grund durchzugraben. Wir wollen aber mit unseren Maschinen Geld verdienen. Sie müssen laufen, ohne permanent abzukacken oder - wie im meinem Fall - die Internetverbindung zu verlieren. Wenn ihr hier so ein Board aufzieht und eure Hilfe anbietet, dann behandelt die User nicht so wie die letzten Deppen. Ihr würdet euch bei den Aufgaben, für welche die jeweiligen User ihre Maschinen brauchen, auch nicht schlauer anstellen. Jeder hat sein Fachgebiet und das ist gut so. Diese Elfenbeinturm-Attitüde weist nur auf ein ziemlich mickriges Ego hin.

Antwort

Themen zu Umgang mit Usern
folge, forum, frage, freunde, gelöscht, gen, gesucht, jahre, kleine, kleinen, lösung, netzwerkverbindung, nicht mehr, offene, problem, probleme, rechner, thread, unendliche, unterwegs, usern, verdacht, verloren, win, windows



Ähnliche Themen: Umgang mit Usern


  1. Cerber Ransomware und der Umgang damit
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 03.07.2016 (2)
  2. BSI-Leitfaden zum Umgang mit Erpressungs-Trojanern
    Nachrichten - 15.03.2016 (0)
  3. Ein DANKE von ALLEN USERN an die gesamte TROJANER-BOARD-CREW!
    Lob, Kritik und Wünsche - 18.06.2015 (1)
  4. Respektvoller Umgang mit Threadstarter
    Lob, Kritik und Wünsche - 04.02.2014 (14)
  5. Umgang mit dem BKA-Trojaner
    Log-Analyse und Auswertung - 07.05.2013 (11)
  6. Polizei Cyber Crime Investigation Department auf Windows XP SP3 mit mehreren Usern
    Log-Analyse und Auswertung - 03.12.2012 (15)
  7. Sicherheitsfehler im Umgang mit DLLs vermeiden
    Nachrichten - 14.07.2011 (0)
  8. Generelle Frage im Umgang mit scvhost.exe
    Diskussionsforum - 03.06.2010 (6)
  9. Umgang mit Forum
    Lob, Kritik und Wünsche - 29.07.2008 (3)
  10. Eventueller Virus? Bitte um Beratung von erfahrenen Usern!!!
    Mülltonne - 01.02.2008 (0)
  11. HJT LogFile bitte von Erfahrenen Usern anschauen
    Log-Analyse und Auswertung - 28.12.2007 (0)
  12. Access-/postgreSQL-DB-Prog mit eingeschränkten Usern nutzen. Wie?
    Alles rund um Windows - 26.06.2006 (9)
  13. Komische Mail´s von T-Online Usern
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 04.05.2003 (7)

Zum Thema Umgang mit Usern - Moin Ich hatte auf meinem Win 10 Rechner das Problem, dass er ständig die Netzwerkverbindung verloren hat. Eine Recherche hat mich schließlich zu diesem Thread geführt http://www.trojaner-board.de/161856-...ml#post1615234 Der aber keine - Umgang mit Usern...
Archiv
Du betrachtest: Umgang mit Usern auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.