Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Windows

Alles rund um Windows: heimnetzwerk verbreitung?

Windows 7 Hilfe zu allen Windows-Betriebssystemen: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8(.1) und Windows 10 - als auch zu sämtlicher Windows-Software. Alles zu Windows 10 ist auch gerne willkommen. Bitte benenne etwaige Fehler oder Bluescreens unter Windows mit dem Wortlaut der Fehlermeldung und Fehlercode. Erste Schritte für Hilfe unter Windows.

Antwort
Alt 09.06.2012, 12:18   #1
jan12345
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

Problem: heimnetzwerk verbreitung?



Hallo,
es geht darum, dass ich gerne seit mehreren Tagen wissen möchte, was dieser Theorie anbelangt.

Wenn ich jetzt mal mit meinem Laptop einen Trojaner eingefangen habe bzw. gehackt wurde von einem sehr guten Experten.

Dieser hat nun Zugriff auf meinem Laptop und dieser surft mit W-Lan über den gleichen Router wie mein Rechner.

Kann jetzt vom Laptop der Virus irgendwie auf meinem PC gelangen? Also via Heimnetzwerk?

Ich habe eine lizenzierte Kaspersky Internet Security 2012 Version, somit sollte 100 % nichts passieren auf meinem Rechner oder?

Vielen Dank!

Alt 09.06.2012, 12:59   #2
Shadow
/// Mr. Schatten
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? Anleitung / Hilfe



Na wirklich, du glaubst alles was in der Werbung suggeriert wird?
Nein, du bist mit Kaspersky nicht 100 % geschützt und schon gar nicht durch Kaspersky Internet Security.
(mit vs durch:
Selbst ein ideal eingerichtetes und abgesichertes System ist in der Praxis nicht 100 % sicher. Sicher ist aber, dass ein unsicher eingerichtetes System nicht durch Kaspersky Internet Security auch nur annähernd so sicher wäre, wie ein "praxisnah ideales" System.)


Darüberhinaus könnte gerade im lokalen Netz, wenn es zum Beispiel als "Heimnetzwerk" in Windows angelegt ist, aber auch durch andere Einstellungen, eine Malware durchaus effektiver sich ausbreiten, da im "Heimnetzwerk" weniger strenge Sicherheitseinstellungen wirken, wie z.B. in der Einstellung "Öffentliches Netzwerk".
Dies bedeutet aber nicht, dass eine Malware, die auf einem Rechner im LAN ist, sich auch "sicher" auf einen oder alle anderen Rechner ausbreitet.
__________________

__________________

Alt 09.06.2012, 13:13   #3
jan12345
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? Details



Okay das heißt es kann durchaus sein das vom Laptop aus ein Virus auf meinem Rechner gelangen kann?
__________________

Alt 09.06.2012, 13:33   #4
Shadow
/// Mr. Schatten
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

Lösung: heimnetzwerk verbreitung?



Es ist so, dass eine Malware auf einen zweiten PC gelangen kann.
Das ist aber immer so. Der Unterschied zwischen (z.B.) Internet und LAN ist ja u.a. auch die höhere Sicherheitseinstellung, die Rechner üblicherweise gegenüber dem Internet haben (z.B. auch durch NAT/PAT vom Router), im lokalen Netz sind i.d.R. die Hürden geringer.

Ein Virus im klassischen Sinn aber eher nicht, Selbstverbreitung im Netz wäre ein => Wurm.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 09.06.2012, 13:37   #5
jan12345
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

Wie heimnetzwerk verbreitung?



Also mein Laptop und mein Rechner sind beide mit einem Router verbunden und im Heimnetzwerk.
Kann ich das auf keinen Fall verhindern das vom Laptop Trojaner o.ä. auf meinem Rechner gelangt? kann man das nicht irgendwie blocken?

Ich stelle ja keine Verbindung mti dem Laptop her, mit USB Sticks oder dergleichen sondern durfen nur in einem lokalen Netzwerk... Da ist das doch unwahrscheinlich...


Alt 09.06.2012, 19:58   #6
felix1
/// Helfer-Team
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

Wo heimnetzwerk verbreitung? Lösung!



Zitat:
Zitat von jan12345 Beitrag anzeigen
Also mein Laptop und mein Rechner sind beide mit einem Router verbunden und im Heimnetzwerk.
Kann ich das auf keinen Fall verhindern das vom Laptop Trojaner o.ä. auf meinem Rechner gelangt? kann man das nicht irgendwie blocken?
Sicherlich, nur musst Du uns das mal genauer erklären:
Zitat:
Zitat von jan12345 Beitrag anzeigen
Ich stelle ja keine Verbindung mti dem Laptop her, mit USB Sticks oder dergleichen sondern durfen nur in einem lokalen Netzwerk... Da ist das doch unwahrscheinlich...
__________________
--> heimnetzwerk verbreitung?

Alt 09.06.2012, 20:36   #7
jan12345
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung?



Naja also mein laptop stellt eine Verbindung mit dem WLAN ins Internet her und mein Rechner über LAN.

Ich stelle keinerlei Verbindung vom Rechner zum Laptop oder vom Laptop zum Rechner her.

Ich meine lediglich ob sich Viren jetzt vom LAPTOP auf meinem PC verbreiten können? Also quasi dann über dem Router... Das ist doch unwahrscheinlich!

Alt 09.06.2012, 20:44   #8
felix1
/// Helfer-Team
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung?



Auf der sicheren Seite solltest Du sein, wenn es sich um W7-Rechner handelt, Du das Internet auf beiden PCs auf "öffentliches Netzwerk" stellst.
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Alt 09.06.2012, 20:59   #9
W_Dackel
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung?



Du kannst komplett sicher sein wenn der Laptop und der PC niemals gleichzeitig in deinem lokalen Netz sind.

Ich kenne bisher keine Schadsoftware die Router befällt und sich von da aus dann auf PCs ausbreitet...

Alt 09.06.2012, 21:11   #10
felix1
/// Helfer-Team
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Zitat:
Zitat von W_Dackel Beitrag anzeigen
wenn der Laptop und der PC niemals gleichzeitig in deinem lokalen Netz sind.
Das war hier nicht die Frage
Zitat:
Zitat von W_Dackel Beitrag anzeigen
Ich kenne bisher keine Schadsoftware die Router befällt
Sollte bei einem ordentlich gepatchtem Router eigentlich nicht vorkommen, aber sage niemals nie.
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Geändert von felix1 (09.06.2012 um 21:19 Uhr)

Alt 09.06.2012, 21:51   #11
jan12345
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Ja, wir benutzen eien Internet verbindung...
Das heißt wenn ich jetzt bei Laptop auf "öffentliches Netzwerk" einstelle und auf meinem Rechner auf normales Heimnetzwerk sollte das dann nicht vorkommen, dass Viren vom Laptop auf den Rechner gelangen oder?

Alt 10.06.2012, 10:18   #12
Shadow
/// Mr. Schatten
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Zitat:
Zitat von felix1 Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von W_Dackel Beitrag anzeigen
wenn der Laptop und der PC niemals gleichzeitig in deinem lokalen Netz sind.
Das war hier nicht die Frage
Was so alles nicht die direkte Frage war ...
Da es Router gibt, die die angeschlossenen Computer zumindest teilweise in getrennten Netzen verwalten können, VLANs aufbauen können o.ä., gehört die Antwort durchaus hier her. Es schadet nicht wenn man mal über den Tellerrand sieht und andere Optionen erfährt.

Zitat:
Zitat von felix1 Beitrag anzeigen
Auf der sicheren Seite solltest Du sein, wenn es sich um W7-Rechner handelt, Du das Internet auf beiden PCs auf "öffentliches Netzwerk" stellst.
Was soll dies? Die PCs sind im gleichen LAN, Windows 7 "sieht" das Internet sowieso als "kritisch" an, es geht aber nicht ums Internet, du kannst auch das "Internet" gar nicht als "Öffentliches Netzwerk" einstellen, wenn du per LAN und Router auf das Internet zugreifst. Du kannst nur das direkt angeschlossenen Netz, hier eben das LAN, auf "Öffentliches Netzwerk" einstellen und genau ums LAN und einen Zugriff aus dem LAN geht es doch.

Zitat:
Zitat von jan12345 Beitrag anzeigen
Ja, wir benutzen eien Internet verbindung...
Die Internetverbindung ist nicht der Knackpunkt, das LAN wäre es.

Zitat:
Zitat von jan12345 Beitrag anzeigen
Das heißt wenn ich jetzt bei Laptop auf "öffentliches Netzwerk" einstelle und auf meinem Rechner auf normales Heimnetzwerk sollte das dann nicht vorkommen, dass Viren vom Laptop auf den Rechner gelangen oder?
Erklär mir bitte wie der Schutz sich erhöhen soll, wenn du auf dem (theoretisch) unbekannt verseuchten PC (=> Viren vom Laptop)versuchst einen höheren Schutzgrad einzustellen(, der nichts helfen würde aber darüber hinaus wegen Malware auch ungewiss wäre), statt auf dem zu schützenden, sauberen PC "die Mauern hochzuziehen"? Auf dem zu schützenden PC würde "Öffentliches Netzwerk" die Barriere erhöhen.
Auf dem infizierten System ("Laptop") hat es keine wirkliche Wirkung, du weißt ja auch nicht einmal - da infiziert - was da alles läuft und jeglichen Sicherheitseinstellungen vorbei (versucht) zu agieren.
Die Einstellung "Öffentliches Netzwerk" versucht Zugriffe aus diesem Netz nicht zuzulassen, du kannst aber durchaus noch auf auf Ziele im LAN zugreifen, selbst wenn keine Malware diese Einstellungen potentiell durchlöchern könnte. Die Einstellung "Öffentliches Netzwerk" schützt (theoretisch) den PC, auf dem diese Einstellung aktiviert wurde, nicht andere PCs.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 10.06.2012, 11:51   #13
W_Dackel
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Ich würde den potentiell infizierten Rechner einfach von den "gesunden" getrennt halten.. zur Sicherheit. Das geht indem man das LAN separiert oder indem man die Rechner nur abwechselnd ins LAN stellt, eben die Stecker zieht.

Also den infizierten Rechner getrennt ins Netz bis man ihn bereinigt hat...

Alt 10.06.2012, 12:21   #14
Shadow
/// Mr. Schatten
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Ich bin mir nicht sicher ob der TO tatsächlich einen versehentlich verseuchten Rechner hat.

Und: Ganz grundsätzlich gehört ein bekanntermaßen verseuchter Rechner nicht in ein Netz, sodass er mit sauberen Systemen in Berührung kommen kann, also auch nicht separat in einem LAN mit Internetzugang! Denn je nach Malware kann so ein PC ja noch zur Schadsoftwareverbreitung "im Internet" beitragen oder als SPAM-Schleuder u.ä. dienen.

Ein verseuchter PC gehört komplett separiert und nicht ins Netz.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 10.06.2012, 13:37   #15
W_Dackel
 
heimnetzwerk verbreitung? - Standard

heimnetzwerk verbreitung? [gelöst]



Ich habe mich offensichtlich unklar ausgedrückt:

So lange der TE den Laptop in Verdacht hat verseucht zu sein würde ich das verdächtige Gerät nicht zusammen mit "sauberen" Geräten im gleichen LAN betreiben.. dazu gibt es viele Gründe...

Statt dessen trennen, nur für die Reinigungsaktionen zu denen er Internetzugang benötigt ans Netz, dann aber so dass keine anderen PCs im LAN sind, nach der erfolgreichen Reinigung dann wieder ganz normal einsetzen.

Das hatte ich mit meinen Kommentaren gemeint. Für die kurzen Momente für die das Gerät zur Reinigungans Netz muss kann man die anderen PCs ja vom LAN trennen.

Antwort

Themen zu heimnetzwerk verbreitung?
eingefangen, experte, gefangen, gehackt, gelangen, guten, heimnetzwerk, interne, internet, kaspersky, laptop, mehreren, nichts, passieren, router, security, tagen, troja, trojaner, verbreitung, version, virus, w-lan, wissen, zugriff



Ähnliche Themen: heimnetzwerk verbreitung?


  1. Generelle Frage zu Malware und deren Verbreitung
    Diskussionsforum - 18.01.2015 (20)
  2. Verbreitung von Schadsoftware über USB-Sticks an netzwerkfähige Kopierer
    Diskussionsforum - 07.06.2014 (2)
  3. PHP.net zur Verbreitung von Malware missbraucht
    Nachrichten - 25.10.2013 (0)
  4. Verbreitung von Android-Malware nimmt deutlich zu, aber ...
    Nachrichten - 15.08.2013 (0)
  5. GVU trojaner verbreitung im heimnetzwerk, oder bleibt er nur lokal auf einer Workstation
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 12.07.2013 (3)
  6. Download.com der Verbreitung von Malware beschuldigt
    Nachrichten - 07.12.2011 (0)
  7. Tausende WordPress-Blogs zur Verbreitung von Schadcode genutzt
    Nachrichten - 03.11.2011 (0)
  8. BKA Virus Verbreitung verhindern?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 30.07.2011 (0)
  9. Verbreitung von Malware über HTML-Proxies ?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 08.04.2011 (2)
  10. Spambot im Heimnetzwerk
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 08.06.2010 (3)
  11. Probleme Heimnetzwerk
    Alles rund um Windows - 08.01.2010 (1)
  12. Heimnetzwerk mit XP und Vista
    Netzwerk und Hardware - 28.05.2008 (8)
  13. verbreitung
    Mülltonne - 19.01.2008 (0)
  14. Heimnetzwerk
    Alles rund um Windows - 21.08.2007 (10)
  15. brauche info über verbreitung von trojano-3172
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 12.01.2006 (4)
  16. Win32 Poe Bot und deren Verbreitung
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 21.11.2005 (7)
  17. Heimnetzwerk mit 3.11, 98 und XP
    Netzwerk und Hardware - 18.11.2005 (9)

Zum Thema heimnetzwerk verbreitung? - Hallo, es geht darum, dass ich gerne seit mehreren Tagen wissen möchte, was dieser Theorie anbelangt. Wenn ich jetzt mal mit meinem Laptop einen Trojaner eingefangen habe bzw. gehackt wurde - heimnetzwerk verbreitung?...
Archiv
Du betrachtest: heimnetzwerk verbreitung? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.