Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Netzwerk und Hardware

Netzwerk und Hardware: Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?

Windows 7 Hilfe zu Motherboards, CPUs, Lüfter, Raid-Controller, Digitalkameras, Treiber usw. Bitte alle relevanten Angaben zur Hardware machen. Welche Hardware habe ich? Themen zum Trojaner Entfernen oder Viren Beseitigung bitte in den Bereinigungsforen des Trojaner-Boards posten.

Antwort
Alt 20.11.2003, 21:54   #1
mir mich
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Hallo!

Ich stell mir die Frage, ob ich diesen alten Pentium 3, 500 getaktet aufrüsten soll?

Ich habe 128 MB Ram drinn.
WIN 98 SE
Festplatte C: 5,6 GB freier Speicher
Festplatte D: 7,2 GB freier Speicher
---------

Das allererste Problem ist, das immer öfter die Fehlermeldung kommt:
System ist ausgelastet!

Ist es sinnvoll, da mehr Ram einzubauen?
Bzw. kriege ich den für diesen Computer überhaupt noch?

----------

Ich kriege die obige Fehlermeldung häufig, wenn ich zuviele Programme offen habe.
Wenn ich also Photoshop Elements 2 öffnen will, muß ich alles bis auf z.B. Mozilla und Mozilla Mail beenden.

----------

Ich denke mir nun, das die Programme immer mehr Speicher fressen.
Ich hoffe, das ich zu WIN 98 SE noch zwei Jahre Programme finde. (Edit: Wobei ich natürlich auch ein neues WIN drauftun könnte)

----------
----------

Option:
Speicher einbauen
Irgendwann neues Betriebssystem
CD Brenner kaufen/einbauen

----------

Ich habe eine zweite Festplatte, wo kaum was drauf ist.
Evtl. möchte ich da mit Linux experimentieren.

---------

Grundsätslich möchte ich nicht in einem oder zwei Jahren einen neuen Rechner kaufen.
Wenn es sinnvoll ist, diesen Rechner aufzurüsten (Speicher, CD-Brenner), möchte ich das tun.

Any Comments?

Danke!

Gruss!
mir mich

[ 20. November 2003, 23:08: Beitrag editiert von: mir mich ]

Alt 20.11.2003, 22:19   #2
n_dot_force
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



ehrlich gesagt: viel sinn hat das aufrüsten nicht.

selbst wenn du geld in ram-chips investierst: du kannst diese rams in neuen geräten nicht mitnehmen.

das weitere (weit grössere problem): dein pc fängt mit mehr ram nichts an.

angefangen von win98, dass eine beschränkte speicherverwaltung besitzt, über eventuell auftretende verwaltungsschwierigkeiten seitens des mainboards. und das ganze mit dem üblen beigeschmack, dass du in eine alte kiste investiert hast.

kauf dir gscheiter ein mainboard, cpu + kühler und ramspeicher, die einigermassen aktuell sind, das hätte eher sinn. oder du besorgst dir gleich ein günstiges komplettangebot (hier bei uns gibts pc's bereits ab 299 euro inkl. mwst.)

der vorteil eines komplettangebotes: du hast alle komponenten neu (es hilft ja ein schnelles board und ein schneller prozessor wenig, wenn die festplatte wieder alles ausbremst).

beim selber zusammenstellen und -bauen hast du den vorteil, dass du dir exakt die komponenten aussuchen kannst, die du haben willst - mit dem nachteil, dass das ganze über dem preis eines komplett-pc-angebotes hinausgeht.

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]
__________________


Alt 21.11.2003, 12:48   #3
mir mich
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Hallo!

@n_dot_force

Habe verstanden, kein Geld in den alten PC stecken.

Unter der Annahme, das ich noch zwei Jahre neue Programme für WIN 98 SE bekomme? möchte ich halt jetzt keinen neuen PC.

Ich bin am überlegen einen CD-Brenner zu kaufen.

Er soll Treiber für WIN 98 SE haben, und Linux Mandrake 9.1 sollte Treiber für ihn haben.

----------

Ist es sinnvoll einen billigen CD-Brenner von Media Markt zu kaufen?

Kriegt man brauchbare Brennersoftware inclusive, oder kann man sie sich als freeware saugen?

---------

Nimmt man einen externen, teureren Brenner, oder kann man ein Einbau-Brenner ohne Probleme selbst einbauen?
Was muß dafür im PC vorhanden sein?

---------

Könnt ihr einen, oder mehrere Brenner empfehlen. So das ich unter der folgenden Site nachschauen kann, ob Mandrake 9.1 dafür Treiber hat?

http://www.linux-mandrake.com/en/fhard.php3#net

Danke!

Gruss!
mir mich
__________________

Alt 21.11.2003, 13:54   #4
janerik
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Also, beim RAM musst du aufpassen, dass die auch ganz erkannt werden, (am besten vom PC-Laden testen lassen ung ggf. zurückgeben).

Wenn du das richtige Mainboard drin hast, kannste da noch bis 1,4 Ghz Tualatin-CPUs mit Adapter reinpacken.

Kostet zwar 100 Euro, aber ein paar RAM-Riegel sind auch schon locker 60-70 ocken.

Musst du wissen. Wirtschaftlich besser wäre es natürlich sich was ganz neues zu kaufen und dann mal gucken.

Gruss Janerik

Alt 21.11.2003, 13:56   #5
piet
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Ein interner Brenner reicht vollkommen aus. Was vorhanden sein muss...ein freier Einschubschacht...und ein freier Platz am IDE-Controller.

Ich benutze hier einen AOPEN CD-RW CRW5224. Mit den meisten Laufwerken sollte es keine Probleme geben. Ausser mit LG-LW wenn ein ungepatchtes Mandrake 9.2 benutzt wird.

piet


Alt 21.11.2003, 14:15   #6
n_dot_force
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
Er soll Treiber für WIN 98 SE haben
...
</font>[/QUOTE]da win98 offiziell nicht mehr supportet wird (egal ob first oder second edition), kannst du davon ausgehen, dass langsam aber sicher nichts mehr funktioniert wird.

eine exakte prognose, wie lange win9x noch unterstützt wird, wäre so zuverlässig/genau wie die aussage, dass es am 28.August 2088 um 14 uhr 16 leicht zu nieseln anfängt...

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
und Linux Mandrake 9.1 sollte Treiber für ihn haben.
...
</font>[/QUOTE]wieso 9.1? die 9.2er ist doch schon seit oktober erhältlich...

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
Ist es sinnvoll einen billigen CD-Brenner von Media Markt zu kaufen?
...
</font>[/QUOTE]die frage ist nicht, wo du es kaufst, sondern: was du kaufst...

man unterscheidet billig von günstig... während das zweiter ein schnäppchen ist, ist ersteres ramsch.

ohne details wird dir hier keiner helfen können (mach aber diesbezüglich einen neuen thread auf!)

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
Kriegt man brauchbare Brennersoftware inclusive, oder kann man sie sich als freeware saugen?
...
</font>[/QUOTE]kommt auf den brenner an (die verpackungsart, ob bulk oder retail).

bulk ist nur der brenner, ohne irgendwas (dafür günstig).
retail ist brenner mit drumherum (verpackung, anleitung usw.)

bulk ist günstiger als retail, hat aber auch weniger im lieferumfang.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
kann man ein Einbau-Brenner ohne Probleme selbst einbauen?
...
</font>[/QUOTE]kommt drauf an, wie geschickt du bist... ein wirkliches problem ist das nicht, meist wird auch (bei retail) eine anleitung für den einbau mitgeliefert.

_im_ pc ist grundsätzlich alles vorhanden. es könnte maximal das ein oder andere kabel fehlen (ide-kabel).

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
...
Könnt ihr einen, oder mehrere Brenner empfehlen. So das ich unter der folgenden Site nachschauen kann, ob Mandrake 9.1 dafür Treiber hat?
...
</font>[/QUOTE]grundsätzlich funktioniert jeder interne ide-brenner.

empfehlen kann ich auf alle fälle plextor, lite-on, yamaha, teac.

ich selber hab einen lite-on - brenner, der - bis auf die linse² - identische leistung bietet wie ein plextor-brenner.

² die laserlinse bei meinem lite-on ist aus kunststoff, plextor verwendet glas. glas ist immer besser, da es - im vergleich zu kunststoff - länger hält.

nicht zu empfehlen sind laufwerke von LG (LG meint - zumindest bei älteren produkten - dass diese nicht linux-tauglich seien, und es ist beim mandrake 9.2er release vorgekommen, dass älter LG-laufwerke zerstört wurden. seitens LG und mandrake wurde reagiert - von LG gibts neue firmware, und mandrake hat nachgepatchet.).

von win98se löse dich, ein reibungsloses arbeiten auf neueren maschinen kann, muss aber nicht funktionieren (gehe eher von letzterem aus, und sei überrascht, wenn es doch funktioniert).

mit deinen "alten" pc kannst dich ja mit mandrake (kurz: mdk) 9.2 anfreunden, um einen einstieg in die linux-welt zu haben.

[edit]
auch hier wieder: piet war schneller *g*

das kommt davon, wenn man während der arbeit schreibt... da kommt immer was dazwischen (na sowas auch)
[/edit]

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

[ 21. November 2003, 15:20: Beitrag editiert von: n_dot_force ]

Alt 21.11.2003, 21:18   #7
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:
ehrlich gesagt: viel sinn hat das aufrüsten nicht.</font>[/QUOTE]VIEL Sinn hat es nicht, aber wenn er günstig an RAM kommt schon
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

selbst wenn du geld in ram-chips investierst: du kannst diese rams in neuen geräten nicht mitnehmen.
</font>[/QUOTE]sehr richtig

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:
das weitere (weit grössere problem): dein pc fängt mit mehr ram nichts an.
</font>[/QUOTE]Blödsinn! Er redet vom einem Pentium 3! Sagt Dir das was?
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

angefangen von win98, dass eine beschränkte speicherverwaltung besitzt,
</font>[/QUOTE]falsch, bis 512 MB absolut ohne Probleme. Mehr hat tatsächlich recht wenig Sinn, funktioniert aber wenn man zur Not eine kleine Änderung vornimmt, ist aber wirklich sinnlos.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

über eventuell auftretende verwaltungsschwierigkeiten seitens des mainboards.
</font>[/QUOTE]falsch, selbst wenn das Board schlecht ist, sollte es locker 768 MB verwalten können, ganz miese Billig-Boards eventuell sogar nur 2*256 MB aber Usus war bei P-III 3 (oder 2) Bänke à 512 MB. Steht aber im Handbuch bzw. in der Boardbeschreibung die man im Internet finden dürfte

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

und das ganze mit dem üblen beigeschmack, dass du in eine alte kiste investiert hast.
</font>[/QUOTE]ja
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

kauf dir gscheiter ein mainboard, cpu + kühler und ramspeicher, die einigermassen aktuell sind, das hätte eher sinn.
</font>[/QUOTE]wird vermutlich zum Rest nicht passen.
vielleicht kein ATX bzw. wenn schon ATX, dann aber garantiert ohne P4-Stecker

Mit billigst Komplettangeboten wird man aber auch selten froh
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 21.11.2003, 22:47   #8
n_dot_force
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Shadow:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:
das weitere (weit grössere problem): dein pc fängt mit mehr ram nichts an.
</font>[/QUOTE]Blödsinn! Er redet vom einem Pentium 3! Sagt Dir das was?
...
</font>[/QUOTE]achja... der prozessor regelt ja, wieviel ram verwaltet wird... *SCNR*

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Shadow:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

angefangen von win98, dass eine beschränkte speicherverwaltung besitzt,
</font>[/QUOTE]falsch, bis 512 MB absolut ohne Probleme. Mehr hat tatsächlich recht wenig Sinn, funktioniert aber wenn man zur Not eine kleine Änderung vornimmt, ist aber wirklich sinnlos.
...
</font>[/QUOTE]falsch. bis 512, und dann ist aus. dann kollidieren die speichermechanismen. sagt zumindest dieser link[1], der wiederum microsoft zitiert.

[1] http://www.computer-greenhorn.de/ram_2.htm

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Shadow:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

über eventuell auftretende verwaltungsschwierigkeiten seitens des mainboards.
</font>[/QUOTE]falsch, selbst wenn das Board schlecht ist, sollte es locker 768 MB verwalten können, ganz miese Billig-Boards eventuell sogar nur 2*256 MB aber Usus war bei P-III 3 (oder 2) Bänke à 512 MB.
...
</font>[/QUOTE]na was denn nun? 768, 2*256 oder 512?

willst du einen multiple-choice-fragebogen für mirmich aufmachen?

ich verweise kurz wieder auf [1] und der tatsache, dass weder du noch ich den chipsatz von mirmich's board kennen. wir wissen also nicht, ob dieser - wie du es bezeichnest - schlecht, mies oder usus ist.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Shadow:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

kauf dir gscheiter ein mainboard, cpu + kühler und ramspeicher, die einigermassen aktuell sind, das hätte eher sinn.
</font>[/QUOTE]wird vermutlich zum Rest nicht passen.
vielleicht kein ATX bzw. wenn schon ATX, dann aber garantiert ohne P4-Stecker

Mit billigst Komplettangeboten wird man aber auch selten froh
</font>[/QUOTE]ich sprach von einem günstigen komplettangebot (nicht von einem billigen, der unterschied sollte bekannt sein)...

und: wenn er sich z.b. einen duron kaufen sollte (was wir ja nicht wissen), dann bräuchte er auch keinen p4 stecker am netzteil (zumal netzteile heutzutage auch nicht die welt kosten, und er ja nicht unbedingt gleich ein enermax oder dgl. kaufen muss).

tatsache ist: wenn er in seinen jetzigen pc geld reinsteckt, ist das so, wie wenn er einen oldtimer restauriert...

...leider mit dem unterschied, dass der oldtimer mehr wert wird mit der zeit, was beim pc das gegenteil ist.

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 22.11.2003, 00:36   #9
Denny
 

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />da win98 offiziell nicht mehr supportet wird (egal ob first oder second edition), kannst du davon ausgehen, dass langsam aber sicher nichts mehr funktioniert wird.[/QB]</font>[/QUOTE]Win95 wird auch nicht mehr supportet trotzdem kann man in einen Laden gehen und Hardware kaufen die auch dafür noch ohne Probleme funktioniert. Oft ist auch dafür noch ein passender Treiber für Win95 auf CD. Mein Bruder hat noch seinen alten Pentium I 100Mhz Rechner zum schreiben und arbeiten langt ihm dieser und der funktioniert noch wunderbar [img]smile.gif[/img]

@mirmich
CD-Brenner gibs einen guten und billigen externen von Iomega im MediaMarkt. Hab ich vor einem Jahr für 110€ bekommen. Ist auch für USB 2.0 geeignet.

Mehr als 256MB Arbeitsspeicher bei Win98 unter normalen Bedingen (ohne Spiele etc.) reicht übrigens völlig aus imho.
__________________
***Wege entstehen dadurch das man sie geht...!***

Alt 22.11.2003, 00:45   #10
n_dot_force
Gast
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Denny:
...
trotzdem kann man in einen Laden gehen und Hardware kaufen die auch dafür noch ohne Probleme funktioniert.
...
</font>[/QUOTE]denny, es ging in diesem satz um software...

als antwort auf mirmichs:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />...
Ich hoffe, das ich zu WIN 98 SE noch zwei Jahre Programme finde.
...</font>[/QUOTE]aber er sieht seine lösung ja selbst in form eines neueren windows oder in form des pinguins...

ich hoffe doch, dass er nicht deinem pfad folgt, alter lilo-killer [img]tongue.gif[/img] *SCNR*

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 22.11.2003, 01:06   #11
Denny
 

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Vielleicht sollt er mal sagen wofür er neue Programme braucht oder was seine nicht haben oder schlechter machen.

Neue Software braucht man ja nur wenn man höhere Ansprüche hat. Und für Win98 gibts ja nichtmal die schlechteste Und wenn mirmich keine Spiele hat bin ich mir sicher das er als normaler Arbeitsrechner mit 256MB und 500Mhz bestens bedient bleibt ohne das er Angst haben muss das irgendwas instabil wird. Sauberes System vorrausgesetzt.

P.S.
Ich hab Lilo wieder drauf von der letzten ausprobierten PC-Welt Suse Edition. Muss aber zugeben das ich dort Windows als Standard mit einer Wartezeit von 4 Sekunden eingetragen habe *g* ^^
__________________
***Wege entstehen dadurch das man sie geht...!***

Alt 22.11.2003, 12:04   #12
mir mich
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Hallo!

Also ich will keine Spiele spielen!

Ich möchte Photoshops Elements 2, Phase 5, Smart FTP, Hansenet DSL, und Mozilla gemeinsam offen haben.

Zur Zeit ist das so, das ich fast alles schliessen muß, um Photoshop zu öffnen.

Es war einige Zeit sehr arg. Mit Systemabstürzen (System ist ausgelastet).
Dann habe ich gelernt, fast alles zu schliessen.

Systemabstürze kommen immer noch vor.

-------

Nach einem Systemabsturz fährt er z.T. erst nach dem dritten Mal starten richtig hoch.
Oft kann ich nur den Reset Knopf drücken.
Wenn ich ihn über Strg, Alt, Entf zum Neustart kriege, sind die Erfolgsaussichten besser.

Oft fährt er auch bei normalen Starten nicht richtig hoch!

-------

Weiter möchte mit Delphi arbeiten, Irfan-View, J-Builder, Wiso-Steuersoftware, Wiso-Börsensoftware (kein Brokerige), Word, Firebird. Das alles aber jeweils als einziges laufendes Programm.

--------

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Sauberes System vorrausgesetzt.</font>[/QUOTE]Ok: was kann ich da tun?

Habe von Defragmentierung gehört, von scandisk.
Beides aber noch nie gemacht. Ist das wichtig?

Was noch kann ich tun?

Danke!

Gruss!
mir mich

Alt 22.11.2003, 12:38   #13
Cobra
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Man kann das von verschiedenen Seiten sehen.

Stellt man sich auf den (kurzsichtigen) Standpunkt, daß man mit Win98
doch bisher gut gefahren sei, erschiene ein Update auf 256 oder gar
512 MB sicher bedenkenswert. Und tatsächlich: mit 256 MB erhält man
einen nicht zu verachtenden Leistungsschub. 512 MB dagegen bringen
wenig, weil....

....die Systemressourcen meist am unteren Anschlag sind, wenn man
versucht, seinen großzügig dimensionierten Speicher zu nutzen.

Diese Tatsache wird nach wie vor von 99% aller Win9x-User übersehen,
und die verfügbare Menge an RAM wird fröhlich mit den Systemressourcen
verwechselt. Stattdessen wird die meist völlig irrelevante Begrenzung
von Win9x auf 512 MB ins Spiel gebracht.

Die Systemressourcen unter Win9x sind ein sehr begrenzter
Speicherbereich, der lange erschöpft ist, bevor man seinen
tatsächlichen RAM-Ausbau nutzen kann. Das ist einer der
hauptsächlichen Schwächen der Win9x-Architektur.

Im Klartext: man kann so viel Speicher haben, wie man will, die
Sytemressourcen gehen als erste in die Knie. Beobachten kann man das
mit dem kleinem Programm rsrcmtr.exe, das in c:\windows liegt.

Langfristig betrachtet ist es also besser, auf ein besseres
Betriebssystem (OS) umzusteigen. Zur Auswahl stehen: Windows 2000,
WindowsXP, Gnu/Linux, BSD.

Alle diese OS laufen auf einem PIII 500 mit 128 MB RAM, aber im
Vollausbau eher schlecht als recht. Alle schreien nach mehr RAM, und
ein schnellerer Prozessor wäre nicht schlecht, obwohl nicht unbedingt
nötig.

Vielen anderen würde ich jetzt zu einem custom-made PC mit Linux
raten, aber hier tendiere ich eher zu einem Komplettangebot mit
Windows XP Home. Das sollte nicht mehr als EUR 400 kosten...alles
darüber wäre ein Overkill.

Cobra

Alt 22.11.2003, 13:40   #14
mir mich
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



Hallo!

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Das sollte nicht mehr als EUR 400 kosten...alles
darüber wäre ein Overkill.</font>[/QUOTE]Das ist schon mal ein Anhaltspunkt.

Und du hast recht.
Zusammenbauen würde schief gehen!

-----------

Ich denke immer mehr, das der nächste Rechner mandrake bekommt, wenn das jetzt auf der zweiten Platte klappt.

Und zwar durch TCPA Diskussion angestossen!

Es müssen einfach viele Leute auf open Source setzen.
Dann scheitert TCPA.

Danke!

Gruss!
mir mich

Alt 22.11.2003, 15:04   #15
Cobra
 
Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Beitrag

Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von mir mich:
Ich denke immer mehr, das der nächste Rechner mandrake bekommt, wenn das jetzt auf der zweiten Platte klappt.
</font>[/QUOTE]Hmmmm....hast Du meinen Kommentar gelesen?

Cobra

Antwort

Themen zu Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?
ausgelastet, beitrag, brenner, computer, fehlermeldung, frage, jahre, kriege, linux, mail, mozilla, natürlich, neuen, neues, nicht, offen, photoshop, platte, problem, programme, ram, rechner, tiere, voll, überhaupt, öffnen



Ähnliche Themen: Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?


  1. IPFire und private Daten auf einen Server sinnvoll?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 14.07.2015 (17)
  2. VPN Sinnvoll? Beste Anbieter?
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 31.01.2015 (14)
  3. Detekt: Sinnvoll? oder Panikmache?
    Diskussionsforum - 22.11.2014 (8)
  4. Netzwerkerweiterung per DLAN sinnvoll?
    Netzwerk und Hardware - 27.02.2014 (5)
  5. Antimalwarebytes für Android sinnvoll?
    Smartphone, Tablet & Handy Security - 11.02.2014 (13)
  6. Keyscrambler sinnvoll?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 30.01.2014 (22)
  7. Zusätzliche Firewall sinnvoll?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 13.07.2013 (17)
  8. Wie sinnvoll sind Virenscanner
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 19.08.2011 (12)
  9. Boot.ini bearbeiten, sinnvoll?
    Alles rund um Windows - 10.05.2011 (4)
  10. Pentium 3 im Notebook uebertakten
    Netzwerk und Hardware - 01.08.2009 (1)
  11. Vorgehensweise sinnvoll?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 13.02.2009 (1)
  12. Intel Pentium D805 Übertakten!!!!
    Netzwerk und Hardware - 21.11.2008 (5)
  13. Welche Schutzsoftware sinnvoll?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 19.09.2008 (3)
  14. Ist es überhaupt noch sinnvoll ...
    Diskussionsforum - 19.01.2007 (27)
  15. Rettungsversuch sinnvoll?
    Log-Analyse und Auswertung - 26.08.2006 (2)
  16. Reparieren sinnvoll ?
    Log-Analyse und Auswertung - 07.06.2006 (2)
  17. Sinnvoll ?
    Alles rund um Windows - 28.08.2005 (9)

Zum Thema Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? - Hallo! Ich stell mir die Frage, ob ich diesen alten Pentium 3, 500 getaktet aufrüsten soll? Ich habe 128 MB Ram drinn. WIN 98 SE Festplatte C: 5,6 GB freier - Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten?...
Archiv
Du betrachtest: Ist es sinnvoll einen Pentium 3, 500 getacktet aufzurüsten? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.