Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Diskussionsforum

Diskussionsforum: Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)

Windows 7 Hier sind ausschließlich fachspezifische Diskussionen erwünscht. Bitte keine Log-Files, Hilferufe oder ähnliches posten. Themen zum "Trojaner entfernen" oder "Malware Probleme" dürfen hier nur diskutiert werden. Bereinigungen von nicht ausgebildeten Usern sind hier untersagt. Wenn du dir einen Virus doer Trojaner eingefangen hast, eröffne ein Thema in den Bereinigungsforen oben.

Antwort
Alt 17.01.2018, 20:53   #1
kleineMax
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Guten Tag,

der Lebensgefährt meiner Mutter hat mich gerade besorgt angerufen weil er leider einen großen Fehler gemacht hat.
Er wurde "bildschirmfüllend" darauf hingewiesen das 'sein Rechner infiziert sei und er möge doch folgende Nummer anrufen' um Hilfestellung zu erhalten. Er hat leider angerufen (+43 Vorwahl... ) und mit einer Dame gesprochen die ihm dann "geholfen" hat. Dies sogar über irgend eine Form von Remote-Zugriff.
Meine Empfehlung ist den Rechner vom Heim-Netzwerk/LAN (ein Laptop noch mit im Netzwerk, atm aus) zu trennen, also Kabel raus und dann Formatieren.

Nur die beste Methode seine Daten zu prüfen und ggf. zu reinigen die er sichern will würde ich gern wissen. Denn ein simples Scannen mit zB. Comodo vom ggf. infiziertem Rechner aus halte ich für eher schwach. Das Formatieren ist für ihn kein Aufwand und deshalb wohl vorzuziehen.

Könnte jemand helfen?
(Ggf. kann ich ihm auch meine Zugangsdaten geben und er schreibt ihr falls ihr direkter helfen wollt)

Danke schon einmal!

PS: Es handelte sich um diese Masche: https://www.wemgehoert.de/nummer/0043720883838

Geändert von kleineMax (17.01.2018 um 21:34 Uhr) Grund: PS, Fehler im Titel

Alt 18.01.2018, 01:09   #2
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Da du nicht bereinigen willst, verschieb ich mal nach Diskussion.

Grundästzlich empfehle ich immer die nachträgliche Datensicherung über ein Live-System wie zB Ubuntu MATE (Ausprobiermodus). Gesichert werden sollen nur persönliche Dateien wie Dokumente, Musik, Videos. Es gibt auch keinen Grund, irgendwelche Programme und Spiele zu sichern. Die werden einfach neu runtergeladen nach der Neuistallation.

Vllt lässt es auch ganz sein mit Windows und machst gleich ein Ubuntu MATE drauf. Vile bilden sich nur ein, Windows unbedingt zu benötigen...
__________________

__________________

Alt 21.01.2018, 03:02   #3
kleineMax
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Der Partner meiner Mutter ist nicht dumm, auch wenn es micht erschreckt hat das er sich so veräppeln lies, dennoch glaube ich nicht das ein Umstieg auf Ubuntu begeistern würde.

Hat die Ubuntu Mate version einen vernüftigen Virenscanner drauf? Weil wie gesagt habe ich eher sorgen das wir beim Daten sichern und irgend nen misst mit sichern.
__________________

Alt 21.01.2018, 22:36   #4
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Zitat:
Hat die Ubuntu Mate version einen vernüftigen Virenscanner drauf?
Allein bei dieser Frage rollen sich schon wieder meine Fußnägel auf.

1. anstatt nach Tipps zu fragen, wie man etwas sicherer macht, konzentriert man sich mal wieder nur voll auf den Virenscanner. Ein Stück Software, das niemals zuverlässigen Schutz bieten kann und bei neuen Schädlingen oft erschreckend schwach ist

2. Linux und Virenscanner ist totaler Quatsch. Die Dinger sind ja unter Windows schon umstrittener denn je und wir empfehlen eigentlich nur noch den eingebauten Windows Defender und vllt noch Emsisoft als Alternative. Aber unter Linux ist das total Quatsch mangels Schädlinge für Linux und i.A. besser und konsequenter umgesetzte Sicherheit.

3. was meinst du wohl warum ich geschrieben habe, dass nur Musik, Videos und persönliche Dokumente gesichert werden soll. Das sind ungefährliche Formate. Und Programme und Spiele lädt man sich allein schon deswegen neu runter, um später auch gleich aktuelle Versionen zu haben.
__________________
"Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie." (Elim Garak)

Das Trojaner-Board unterstützen
Warum Linux besser als Windows ist!

Geändert von cosinus (01.02.2018 um 14:50 Uhr) Grund: typo

Alt 22.01.2018, 08:13   #5
Fragerin
/// TB-Senior
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Na ja Cosinus, ich kann die Frage schon verstehen, es ging ja darum, die Dateien vom Linuxsystem aus auf (Windows-)Viren zu überprüfen. Nicht darum, dass angeblich unter Linux ein Virenscanner gebraucht würde.
Ich würde aber auch sagen, lieber nur persönliche Dokumente sichern. Bilder, Videos, Musik, selbsterstellte Office- und PDF-Dokumente. Keine Programme und ausführbare Dateien, die sind sowieso besser neu herunterzuladen und zu installieren.

__________________
Zum Schutz vor Trojanerinnen und Femaleware sollte auf Ihrem System immer eine aktuelle Virenscannerin aktiv sein.

Alt 22.01.2018, 13:06   #6
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Wenn man nur die wichtigen Dateien und nicht jeden Schrott sichert, ist ein Virenscanner eh vollends überflüssig. Und spätestens beim Zurücksichern ist Windows Defender ja wieder da.
__________________
--> Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)

Alt 23.01.2018, 00:31   #7
kleineMax
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Es sind halt viele Datein, er digitalisiert sein alten Schallplatten und CD sichert er auch noch als MP3. Man könnte in jeden Ordner(Album) gehen und kucken ob da was drinne ist was da nicht sein soll, nur ist das natürlich aufwendig.
Ich wollte einfach wissen welches Vorgehen ihr für sicher genug erachtet, wenn es reicht. Wenn der Windows defender und ein sicher der Daten über eine Linux Live Distrubution sicher genug ist das machen wir das so.

Alt 23.01.2018, 06:44   #8
Fragerin
/// TB-Senior
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Es ist ja auch so: Eine böse Datei, die irgendwo in einem Ordner liegt (nicht im Autostart-Ordner von Windows natürlich), macht alleine noch nichts, außer du startest sie.
Ein System ist nicht dann verseucht, wenn Malware auf der Festplatte liegt, sondern wenn sie auf dem System läuft.
Du könntest also alle diejenigen Ordner rüberkopieren, in denen deiner Ansicht nach nur Musik, Videos und Dokumente sein SOLLTEN, und danach noch mal mit MBAM und ESET scannen und eventuelle Funde (welche ich für unwahrscheinlich halte) löschen.
__________________
Zum Schutz vor Trojanerinnen und Femaleware sollte auf Ihrem System immer eine aktuelle Virenscannerin aktiv sein.

Alt 25.01.2018, 00:07   #9
kleineMax
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Ok!
Danke für die Tipps, morgen bin ich wieder bei der Familie und werd mich dann dem Spaß witmen. Also Live-DVD rein, Daten sichern und dann formatieren.

Alt 27.01.2018, 20:22   #10
felix1
/// Helfer-Team
 
Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Standard

Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)



Zitat:
Zitat von kleineMax Beitrag anzeigen
Es sind halt viele Datein, er digitalisiert seine alten Schallplatten und CD sichert er auch noch als MP3.
Bei diesen Daten geht die Gefahr einer Infektion auf unter 0 %
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Antwort

Themen zu Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)
anrufen, beste, bestes, comodo, daten, datensicherung, empfehlung, erhalte, fehler, folge, folgende, guten, infiziert, kabel, laptop, netzwerk, prüfen, rechner, reinigen, scan, scanne, scannen, sichern, sicherung, würde



Ähnliche Themen: Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)


  1. Datensicherung nach netbanking-Trojaner
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 18.06.2015 (7)
  2. Win 7 - Datensicherung nach Avira-Virenwarnung
    Log-Analyse und Auswertung - 16.11.2014 (1)
  3. Windows 8 System bereinigen nach Fremdzugriff
    Log-Analyse und Auswertung - 10.02.2014 (9)
  4. Windows XP nach Rootkit und Fremdzugriff noch Infiziert?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 29.10.2013 (29)
  5. Datensicherung nach Trojaner - Reinigung nur kurzzeitig erfolgreich
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 10.09.2013 (21)
  6. Datensicherung nach Rootkitbefall
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 09.01.2013 (6)
  7. Trojan.ZbotR.Gen nach Lufthansa Spam? Wie vorgehen?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 22.12.2012 (18)
  8. Welches Vorgehen nach BKA Trojaner?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 21.11.2012 (13)
  9. Richtige Datensicherung und Windows Neuinstallation nach Befall des SUISA Trojaners
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 02.11.2012 (12)
  10. Vorgehen nach Live Security Platinum Entfernung?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 24.07.2012 (1)
  11. Datensicherung nach Befall mit TR/ATRAPS und BDS/ZAccess
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 20.07.2012 (5)
  12. System neu aufgesetzt nach Befall, Datensicherung prüfen, Restverdacht
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 14.07.2012 (1)
  13. Trojaner - wie weiter vorgehen nach Malwarebytes Suchlauf?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 04.07.2012 (1)
  14. Flacor.dat: Richtiges Vorgehen bei Datensicherung etc.
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 30.07.2010 (18)
  15. Datensicherung nach Virenbefall durch Trace.Directory.dataminer!A2
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 13.04.2010 (4)
  16. Datensicherung nach Backdoor.Win32.TDSS Befall
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 28.01.2009 (0)
  17. Weiteres Vorgehen nach escan
    Log-Analyse und Auswertung - 21.02.2005 (2)

Zum Thema Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) - Guten Tag, der Lebensgefährt meiner Mutter hat mich gerade besorgt angerufen weil er leider einen großen Fehler gemacht hat. Er wurde "bildschirmfüllend" darauf hingewiesen das 'sein Rechner infiziert sei und - Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet)...
Archiv
Du betrachtest: Bestes Vorgehen bei Datensicherung nach Fremdzugriff auf PC (selbstverschuldet) auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.