Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Windows

Alles rund um Windows: Heimnetzwerk sicherer machen

Windows 7 Hilfe zu allen Windows-Betriebssystemen: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8(.1) und Windows 10 - als auch zu sämtlicher Windows-Software. Alles zu Windows 10 ist auch gerne willkommen. Bitte benenne etwaige Fehler oder Bluescreens unter Windows mit dem Wortlaut der Fehlermeldung und Fehlercode. Erste Schritte für Hilfe unter Windows.

Antwort
Alt 07.04.2007, 07:24   #1
silversurfer007
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Problem: Heimnetzwerk sicherer machen



Hallo zusammen,

bei einem Freund ergibt sich gerade folgendes Problem, nach einem Virusbefall muss ich seinen Rechner platt machen und neu aufsetzen, soweit sogut. 4 rechner über Router und Switch in 2 Stockwerken verteilt alle WIN XP, 2 davon I-Net zugang über Gateway. Nun stellt sich mir die frage ob es sicherer wäre wenn er für sein Heimnetzwerk quasi das Netzwerk auftrennen würde. 1 PC hängt am WLan Router und von dort geht er zum anderen Stockwerk auf ein switch dort hängen 3 PC's. Wenn er jetzt das Kabelnetzwerk das schon vorhanden ist für sein Heimnetzwerk nutzt und dieses auch in der Firewall als vertrauenswürdig einstuft und fürs internet mit beiden Rechnern per WLAN arbeitet und dieses dann auch logischerweise als nicht vertrauenswürdig oder besser gesagt direkte verbindung mit dem internet.

Wäre dieser ansatz als sicherer einzustufen oder bringt dies keine spürbaren vorteile?

Wäre dankbar über antworten von euch.

Grüß silver

Alt 07.04.2007, 09:41   #2
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Heimnetzwerk sicherer machen Anleitung / Hilfe



Wird sowieso schon WLAN (voin beiden PCs) benutzt?

Sicherheit ist immer mehrschichtig, d.h. es gibt Gefahren von aussen und von innen, wobei die Gefahren von innen einmal der Nutzer (wiederum aufgeteilt in böswillig oder fahrlässig) aber auch Malware sein kein, die den Weg schon ins Netz gefunden hat.
Sinnvoll ist es auf jeden Fall, dem Router-Netz und dem "Wir-dürfen-nicht-ins-Internet"-Netz unterschiedliche Subnetze zuzuweisen, egal ob du eine zweite Netzwerkkarte (WLAN) oder nur eine nutzt.
Hat ein PC sowohl Internetzugang als auch Zugang zu deinem Heimnetz, ist es aber ziemlich egal ob er dies mit zwei Netzwerkkarten (Kabel und kabellos) oder mit einer Netzwerkkarte und zwei Subnetzen macht.
__________________

__________________

Alt 07.04.2007, 12:33   #3
silversurfer007
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Heimnetzwerk sicherer machen Details



Also erstmal vielen Dank Shadow.

Nein bisher nutz er WLAN eigentlich nur für seinen firmenrechner wenn er ihn mit nachause nimmt. Seine stationären PC's nutzen bisher nur das normale kabel lan.
Das mit den 2 Subnetzen hört sich gut an, leider habe ich null anhung wie ich sowas machen soll.
Bisher ist es so:
PC1: 192.168.0.1 Subnetz 255.255.255.0 Gateway 192.168.1.100
PC2: 192.168.0.2 Subnetz 255.255.255.0
PC3: 192.168.0.3 Subnetz 255.255.255.0 Gateway 192.168.1.100
usw.

Wie soll ich nun sowas mit 2 Subnetzen und einer Netzwerkkarte machen?

Gruß silver
__________________

Alt 07.04.2007, 13:49   #4
Heike
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Lösung: Heimnetzwerk sicherer machen



Zitat:
Zitat von silversurfer007 Beitrag anzeigen
Nun stellt sich mir die frage ob es sicherer wäre wenn er für sein Heimnetzwerk quasi das Netzwerk auftrennen würde. 1 PC hängt am WLan Router und von dort geht er zum anderen Stockwerk auf ein switch dort hängen 3 PC's.
braucht er überhaupt ein Netzwerk mit Datei- und Druckerfreigaben?
wenn die nicht erforderlich sind/wären, dann braucht man sich um diese Absicherung keine Gedanken machen, jeder PC innerhalb des LANs wäre wie ein einzelner PC.
wenn noch mal ein PC infiziert würde, könnten die anderen durch den PC nicht mitinfiziert werden.
Ich nutze diesen Weg schon ewig und habe Dateifreigaben nie vermißt.
__________________
Es ist besser für das, was man ist, gehasst, als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden.
(Kettcar)

Alt 07.04.2007, 13:57   #5
silversurfer007
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Wie Heimnetzwerk sicherer machen



Datei u. Druckerfreigaben sind in diesem fall unbedingt nötig. Also fällt diese möglichkeit schonmal weg.

Trotzdem vielen dank heike


Alt 07.04.2007, 14:26   #6
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Wo Heimnetzwerk sicherer machen Lösung!



Gib einfach einer Netzwerkkarte zwei IP-Adressen aus zwei (privaten) Netzen, also z.B. 192.168.0.x und 192.168.1.y.
Deine 255.255.255.0 ist kein Subnetz sondern ist die Subnetzmaske und das Gateway muss Bestandteil des einen (Sub)netzes sein.
__________________
--> Heimnetzwerk sicherer machen

Alt 07.04.2007, 17:56   #7
silversurfer007
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Heimnetzwerk sicherer machen



Also verstehe ich das richtig, wenn ich jetzt dem PC 1 die ip sagen wir mal 192.168.0.1 und zusätzlich noch die 192.168.1.1 gebe bin ich dann sicherer unterwegs als bisher. Aber das Gateway für den router muss ich doch immernoch unter Standardgateway eingeben wie bisher, oder?? Zusätzlich habe ich die ip des routers noch als DNS Server eingeben passt das dann noch?

Alt 07.04.2007, 18:33   #8
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Heimnetzwerk sicherer machen - Standard

Heimnetzwerk sicherer machen



Ein DNS-Server ist immer für die Namensauflösung (Domain-Name <=> IP-Adresse) zuständig. Da du zuhause vermutlich keine Domäne hast (keinen Dmänencontroller) müssen nur die Internet-Domains aufgelöst werden. Hat hier bisher die Router-IP-Adresse als DNS-Server ausgereicht, wird sie es auch weiterhin tun.
Sicherer ist die Sache mit den zwei Subnetzen deshalb, aber auch nur soweit, das ein PC mit "nur Heimnetz", keinen Zugriff auf den Gateway und damit das Internet hat.
Beim PC dem du zwei IP-Adressen gibst, bleibt es sich einfach gleich ob du zwei IP-Adressen auf zwei Karten verteilst oder nur auf einer Netzwerkkarte nutzt.
Ziehst du dir einen Wurm aus dem Internet der sich selbständig im Netzwerk verbreitet, dann sucht der ("gut" programmiert) jede erreichbare Adresse unabhängig von der Karte. Hast du einen Besucher der via Router auf dein Netz kommt, so sieht der Router (und damit der "Gast" )auch erst nur das Routernetz (dessen IP-Adress-Bereich). Ließe sich jemand per Backdoor auf deinem PC die vorhandenen IP-Adressen anzeigen, so sieht er alle Adressen, unabhänfgig davon auf wie vielen Netzwerkadaptern sie sind.

Sicherer ist es also eigentlich nur, weil die "Nicht-Internet-Subnetz"-PCs und deren Nutzer den Router (und die PCs die nur in diesem Netz sind) nicht sehen (wenn UPnP aus ist) und nicht darauf zugreifen können (vorallem wenn sie keine Administratorrechte haben und keine anderen Netzwerkprotokolle laufen).
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Antwort

Themen zu Heimnetzwerk sicherer machen
antworten, arbeitet, aufsetzen, besser, firewall, folge, frage, hallo zusammen, hängen, hängt, i-net, internet, kabel, neu, neu aufsetzen, nutzt, pc hängt, problem, rechner, router, sicherer, verbindung, win, win xp, wlan, zugang



Ähnliche Themen: Heimnetzwerk sicherer machen


  1. CopperheadOS: Alternatives System will Android sicherer machen
    Nachrichten - 28.09.2015 (0)
  2. Mitschneiden des Traffics im Heimnetzwerk
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 12.06.2015 (3)
  3. Windows 7 64bit u. Heimnetzwerk
    Alles rund um Windows - 24.02.2014 (25)
  4. PUP.Optional.Delta.A im Heimnetzwerk/im Backup
    Log-Analyse und Auswertung - 09.10.2013 (9)
  5. Heimnetzwerk einrichten mit Netzwerkkabel
    Netzwerk und Hardware - 23.02.2013 (2)
  6. heimnetzwerk verbreitung?
    Alles rund um Windows - 10.06.2012 (16)
  7. Heimnetzwerk wlan auf einmal langsam
    Alles rund um Windows - 29.12.2011 (2)
  8. Spambot im Heimnetzwerk
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 08.06.2010 (3)
  9. Massiver Leistungsabbruch des Internets im Heimnetzwerk
    Log-Analyse und Auswertung - 12.05.2010 (3)
  10. Probleme Heimnetzwerk
    Alles rund um Windows - 08.01.2010 (1)
  11. Kann man Google Chrome sicherer machen?
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 28.03.2009 (1)
  12. Heimnetzwerk mit XP und Vista
    Netzwerk und Hardware - 28.05.2008 (8)
  13. Heimnetzwerk
    Alles rund um Windows - 21.08.2007 (10)
  14. Heimnetzwerk erstellen!BRAUCHE HILFE!!
    Netzwerk und Hardware - 27.06.2007 (1)
  15. WLAN Heimnetzwerk mit Radius Server?
    Netzwerk und Hardware - 18.11.2005 (7)
  16. Heimnetzwerk mit 3.11, 98 und XP
    Netzwerk und Hardware - 18.11.2005 (9)

Zum Thema Heimnetzwerk sicherer machen - Hallo zusammen, bei einem Freund ergibt sich gerade folgendes Problem, nach einem Virusbefall muss ich seinen Rechner platt machen und neu aufsetzen, soweit sogut. 4 rechner über Router und Switch - Heimnetzwerk sicherer machen...
Archiv
Du betrachtest: Heimnetzwerk sicherer machen auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.