Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Diskussionsforum

Diskussionsforum: Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?

Windows 7 Hier sind ausschließlich fachspezifische Diskussionen erwünscht. Bitte keine Log-Files, Hilferufe oder ähnliches posten. Themen zum "Trojaner entfernen" oder "Malware Probleme" dürfen hier nur diskutiert werden. Bereinigungen von nicht ausgebildeten Usern sind hier untersagt. Wenn du dir einen Virus doer Trojaner eingefangen hast, eröffne ein Thema in den Bereinigungsforen oben.

Antwort
Alt 18.02.2020, 20:09   #1
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Hallo zusammen!

Ich habe folgenden Sachverhalt.

Bei meinem Arbeitgeber wurde vergangene Woche Schadsoftware im Netz gesichtet und alle Server wurden heruntergefahren. Es hat sich wohl bemerkbar gemacht, dass vereinzelt Dateien verschlüsselt wurden. Es gab und gibt aber keine Lösegeldforderungen.

Wie lange sich dieser Virus im Netz befunden hat konnte nicht gesagt werden, nur wann er aktiv wurde. Der Name vom Virus wurde nicht genannt, da man verhindern will, dass dies in die Presse geht.

Die komplette IT im Unternehmen wird ausgetauscht, da nicht sichergestellt werden kann, in wie weit sich die Schadsoftware verbreitet hat.

Jetzt bin ich dort Nutzer eines Firmenlaptops und nutzte diesen auch zuhause.
Logge mich im WLAN ein und baue dann eine VPN Verbindung zur Firma auf. Bzw. hatte ich das bisher getan.

Laut unserer IT, sofern ich die für einen Moment erwischen konnte, sagte mir, dass es evtl. sein kann, dass durch die Nutzung des PCs im Heimnetz ggf. auch meine Privaten Rechner befallen sind. :-(
Jetzt kann es natürlich sein, dass der Container irgendwo schlummert und irgendwann aufwacht.

Gibt es irgendwie eine Möglichkeit mit speziellen Scannern checken, dass man einigermaßen sicher oder nicht sicher ist? Sicher haben wir Datensicherungen, aber diese könnten ggf. auch schon infiziert sein.

Ich hoffe ich bin in dieser Gruppe mit meiner Frage richtig.

Die Angst ist im Moment groß, da dort sehr wichtige Dinge drauf sind.
Über Tipps und Hilfe wäre ich mega dankbar!

VG
Doc

Alt 18.02.2020, 20:16   #2
stefanbecker
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Solange du nicht das Problem beim Namen nennen kannst, kann man nichts dazu sagen. Also als Bsp. "die Firma wurde von Emotet verseucht".
__________________


Alt 18.02.2020, 20:19   #3
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Ich habe 2 Backupmedien und jeweils im 14 Tägigen hin und her getauscht. Somit besteht wahrscheinlich die Gefahr, dass auf dem Backup auch was drauf ist. Das meinte ich. :-(

Mit welchen Fragen könnte ich ggf. etwas unserer IT aus der Nase ziehen?
__________________

Alt 18.02.2020, 20:20   #4
M-K-D-B
/// TB-Ausbilder
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Es würde mich nicht wundern, wenn es Emotet wäre.

Alt 18.02.2020, 20:22   #5
stefanbecker
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Ich würde gezielt fragen, wenn du da jemanden kennst. Schilder doch dein Problem und frage mal bzgl. deines Heimnetzwerks.


Alt 18.02.2020, 20:58   #6
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Die Frage nach der Gefahr für Heimnetz habe ich gestellt. Man sagte mir, dass man es nicht ausschließen könnte.... Hm...

Aber ich werde morgen mal gezielt nach Emotet fragen.

Alt 18.02.2020, 21:07   #7
felix1
/// Helfer-Team
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Die Frage nach der Gefahr für Heimnetz habe ich gestellt. Man sagte mir, dass man es nicht ausschließen könnte.... Hm...

Aber ich werde morgen mal gezielt nach Emotet fragen.
So lange, wie Du nicht konkret Auskunft gibst, wie Du auf das Firmennetz zugreifst, ist Hilfe schwer möglich. Greifst Du auf das Firmennetz z,B. über Citrix zu, sollte für Dich keine Gefahr bestehen. Auch Zugriff auf einen RDP-Rechner sollte nicht das Problem sein, Damit Dir geholfen werden kann, solltest Du zukünftig Deinen Input sorgfältiger formulieren, um hier die Ratestunde zu verkürzen
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Alt 18.02.2020, 21:17   #8
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Entschuldige. :-o
Das machen gerade die 15-18 Stundentage ;-)

Ich habe einen Windows 10 Firmenlaptop gehabt. Darüber habe ich eine VPN Verbindung zum Unternehme aufgebaut und habe dann lokal auf dem Rechner Outlook, SAP und Chrome genutzt. Des Weiteren war hier OneDrive installiert. Alle Daten auf dem Rechner wurden damit synchronisiert.

Genutzt habe ich dabei beim Heimlan, in dem auch noch 2 andere Windows Rechner hängen.

Adminrechte habe ich auf dem Firmenlaptop nicht gehabt.

Hoffe hab nichts vergessen.

Alt 18.02.2020, 21:29   #9
felix1
/// Helfer-Team
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Den Rechner im Heimnetz separieren. Freigaben im Heimnetz abschalten. Selbiges gilt für den Firmenrechner. Warte Aussagen der Firma ab: Hysterie ist hier der falsche Ratgeber. Sicherungsmedien erst mal nicht benutzen, wenn sie sauber sins.
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Alt 18.02.2020, 21:36   #10
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Also der Firmenrechner wurde am Freitag direkt nach bekanntgabe im Unternehme eingesammelt. Somit ist der schon mal weg.

Im Heimnetz hat ein Privatrechner gar keine Freigaben für andere Rechner im Netz und der 2. Privatrechner hatte einen Ordner mit Bilder freigegeben, aber nur durch Eingabe von Benutzer und Passwort war der Zugriff möglich.

In der IT halten die sich zu diesem Thema (evtl. Problem im Heimnetz) sehr bedeckt bzw. können / wollen keine genauen Aussagen treffen. Bzw. wollen dort nichts falsches sagen.

Alt 18.02.2020, 22:17   #11
schlawack
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Zitat:
Zitat von M-K-D-B Beitrag anzeigen
Es würde mich nicht wundern, wenn es Emotet wäre.
Wenn es erlaubt ist: soll er mal sein Notebook mit EmoCheck: https://www.heise.de/download/product/emocheck prüfen?
__________________
Windows 10 Pro 1909
http://www.brdigung.com/start

Alt 19.02.2020, 06:23   #12
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Der Firmenlaptop wurde einkassiert.

Ich habe es aber auf meinem Privaten Rechner laufen lassen und Ergebnis war: No Reslut :-)

Obwohl das Tool im Bruchteil einer Sekunde fertig ist :-o

Danke für die Info!

Alt 19.02.2020, 07:44   #13
schlawack
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Zitat:
und Ergebnis war: No Reslut :-)

Obwohl das Tool im Bruchteil einer Sekunde fertig ist :-o
Darüber habe ich mich auch gewundert, das es so schnell geht als ich es mal bei mir ausgefgührt hatte.
Falls du deinen PC daheim doch noch mit Scannern prüfen willst, dann mach das doch nacheinander mit Malwarebytes Free Angepasster Suchlauf, Eset Online Scanner ebenfalls kompletten Scan und wenn dir das dann immer noch nicht reicht, mit Emsisoft Emergency Kit Eigener Scan und abschliessend mit Hitman Pro. Die Scans von Malwarebytes und Eset werden aber mehrere Stunden dauern bestimmt 2-3 Stunden oder länger.
__________________
Windows 10 Pro 1909
http://www.brdigung.com/start

Geändert von schlawack (19.02.2020 um 08:16 Uhr)

Alt 22.02.2020, 21:40   #14
TheDoctor
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Hey! Alle Tools runtergeladen und es wurde nichts gefunden. Auf beiden privaten Rechnern alles sauber.

Man äußert sich leider immer noch nicht darüber was es für eine Art Virus ist im Unternehmen

Alt 22.02.2020, 22:16   #15
schlawack
 
Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Standard

Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?



Zitat:
Man äußert sich leider immer noch nicht darüber was es für eine Art Virus ist im Unternehmen
Das ist nicht schön für dich und legt den Verdacht nahe, das MKDB mit seinem Tipp wahrscheinlich richtig lag.
__________________
Windows 10 Pro 1909
http://www.brdigung.com/start

Antwort

Themen zu Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?
aktiv, befallen, checken, dateien, dinge, folge, folgende, frage, genannt, hallo zusammen, infiziert, notebook, nutzte, pcs, rechner, scan, scanner, server, tipps, verbindung, verhindern, virus, vpn, wlan, woche



Ähnliche Themen: Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?


  1. Neues Notebook bei Auslieferung infiziert?
    Log-Analyse und Auswertung - 19.05.2017 (3)
  2. Win10 Notebook mit Chimera Malware infiziert
    Log-Analyse und Auswertung - 02.11.2015 (1)
  3. Blog mit Schadsoftware (Trojan.JS.Agent.JFS) infiziert.
    Diskussionsforum - 27.05.2014 (0)
  4. Asprire-Notebook wurde mit der Zeit immer langsamer - Verdacht auf Schadsoftware
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 25.03.2014 (13)
  5. Windows Vista: Notebook infiziert mit Antivirus Blocking Rules
    Log-Analyse und Auswertung - 13.11.2013 (9)
  6. Notebook mit Virus infiziert
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 10.10.2013 (17)
  7. BKA Trojaner mit explorer.exe in der console ersetzt! Jetzt auch der 2 Laptop infiziert nachdem ein USB Stick eingesteckt wurde!
    Log-Analyse und Auswertung - 27.09.2012 (3)
  8. Ich wurde infiziert : GUV - Trojaner
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 22.08.2012 (12)
  9. NOTEBOOK INFIZIERT MIT Verschlüsselungs-Trojaner - Windows Update/Ukash
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 30.05.2012 (1)
  10. Auch ich habe mich mit dem Verschluesselungstroaner infiziert.
    Log-Analyse und Auswertung - 06.05.2012 (5)
  11. Infiziert: Notebook läuft langsam, 100% Auslastung -> Log Datei
    Log-Analyse und Auswertung - 08.11.2011 (3)
  12. System infiziert. USB-Stick und Datensicherung auch infiziert?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 05.07.2011 (2)
  13. PC wurde mit Virus infiziert ?
    Log-Analyse und Auswertung - 29.10.2010 (3)
  14. Notebook infiziert? Browser verweigern alle den Dienst
    Log-Analyse und Auswertung - 18.08.2009 (6)
  15. Infiziert ein trojaner auch normale Dateien?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 27.01.2009 (2)
  16. Wurde mein Rechner mit Schadsoftware infiziert?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 12.04.2008 (5)
  17. auch ich bin infiziert
    Log-Analyse und Auswertung - 03.11.2004 (7)

Zum Thema Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? - Hallo zusammen! Ich habe folgenden Sachverhalt. Bei meinem Arbeitgeber wurde vergangene Woche Schadsoftware im Netz gesichtet und alle Server wurden heruntergefahren. Es hat sich wohl bemerkbar gemacht, dass vereinzelt Dateien - Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert?...
Archiv
Du betrachtest: Arbeitgeber wurde mit Schadsoftware infiziert - Notebook im Homeoffice verwendet - auch infiziert? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.