Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Mac OSX & Linux

Alles rund um Mac OSX & Linux: Linux Updates

Windows 7 Für alle Fragen rund um Mac OSX, Linux und andere Unix-Derivate.

Antwort
Alt 08.01.2003, 15:58   #1
DonQuijano
 
Linux Updates - Beitrag

Linux Updates



Innerhalb einer Woche habe ich 2 Nachrichten von RedHat erhalten:
>>
Red Hat Network has determined that the following advisory is applicable to
one or more of the systems you have registered:

1.Summary:
Updated pine packages available
A vulnerability in Pine version 4.44 and earlier releases can cause
Pine to crash when sent a carefully crafted email.
2.Summary:
Updated cyrus-sasl packages fix buffer overflows
Updated cyrus-sasl packages are now available for Red Hat Linux 8.0. These
packages close buffer overflows present in Cyrus SASL 2.1 and later.

Ich habe im Moment zwar kein RedHat auf der Platte, sondern Suse, aber die Mitteilungen zeigen, dass auch bei Linux regelmäßige Prüfung auf Updates nötig sein können.

Viele Grüße

Bilbo
__________________
Es ist gut, dass wir verschiedener Meinung sind, sonst hätten wir beide Unrecht.



Alt 08.01.2003, 19:30   #2
n_dot_force
Gast
 
Linux Updates - Pfeil

Linux Updates



willst du uns jetzt auch gegen windmühlen antreten lassen?

zuerst verbreitet denny diese halbwahrheiten (siehe hier), die wir korrigierten, und jetzt du...

nochmal:

linux selbst (das ist der kernel!) kann natürlich fehler enthalten...

selbstverständlich kommt man da um's patchen nicht drumrum...

die von dir genannten sicherheitslücken betreffen aber nicht linux selbst (sprich den kernel), sondern serverdienst und/oder anwendungsprogramme!

das ist vergleichbar:

willst du microsoft die schuld geben, dass bei z.b. icq, trillian, apache, ... eine sicherheitslücke ist?

und deinem ruf nach müsste microsoft eben für obige (fiktive) sicherheitslücken einen patch anbieten...

abgesehen, dass die worte microsoft und update in einem satz sehr gewagt sind:

der unterschied zwischen linux und microsoft: die linux-community entdeckt (da der sourcecode offenliegt) einen potentiellen fehler (bug und/oder exploit) wesentlich schneller und bietet auch schneller einen bugfix an (meist liegt der im sourcecode vor) als microsoft...

die verzögerung zwischen sourcecode-patch und gepatchter binary-version liegt am jeweiligen distributionshersteller...

darum ist einer der gründe, warum ich gentoo verwende eben die tatsache, das man sowieso alles selbst kompiliert, ein patch selbst ja kleiner als ein ganzes gepatchtes binary ist, und gentoo einfach zu warten ist (und gentoo optimiert ist, docseltsam hat aber dazu eh etwas treffendes gepostet: siehe hier)

...um das patchen muss sich jeder selbst kümmern, und wer es nicht macht und dadurch ein negativerlebnis hat, darf dem betriebssystem nicht die schuld geben! das gilt nicht nur für den unix-, sondern auch für den microsoft-bereich...

darum sollte man eine distro nicht nur wegen der "einstiegsfreundlichkeit", sondern vor allem wegen der patch-möglichkeiten auswählen...

bei suse soll you (yast online update) das übernehmen, das aber erst seit version 8.0 einzug genommen hat (die vorgänger hatten zwar auch eine online-update-funktion, die aber nicht unbedingt berauschend ist)...

bei redhat kann man die pakete per hand downloaden und updaten, oder (für server interessant) man lässt es von redhat automatisch patchen -> zweite möglichkeit ist das "redhat network" und ist natürlich kostenpflichtig (funktioniert aber wirklich wunderbar!)...

darum sind gentoo und debian vorrangig zu behandeln (und seit knoppix mit dem harddisk-install-script ist die "einstiegsfreundlichkeit" auch für debian gegeben!), da beide jeweils eine sehr gute paket-verwaltung haben, die - bis auf den aufruf zum update selbst, der aus 2 befehle in der shell besteht, die man auch als cron-job laufen lassen könnte - alles automatisch updaten...

---------

nur der ordnung halber:

1.) pine ist ein text-basierender mailclient (ich kopier mal den gentoo-text rein):

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />* net-mail/pine
Latest version available: 4.50-r4
Latest version installed: [ Not Installed ]
Size of downloaded files: 3,684 kB
Homepage: http://www.washington.edu/pine/
Description: A tool for reading, sending and managing electronic messages.</font>[/QUOTE]2.) cyrus-sasl ist die umsetzung von "Simple Authentication and Security Layer (SASL)", das - kurz gesagt - eine authentifizierung für protokoll-basierende verbindungen bietet (ich kopier mal den gentoo-text rein):

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />* dev-libs/cyrus-sasl
Latest version available: 2.1.10
Latest version installed: [ Not Installed ]
Size of downloaded files: 1,294 kB
Homepage: http://asg.web.cmu.edu/sasl/
Description: Based on the eutils eclass</font>[/QUOTE]für detailierte informationen über beide programme/dienste einfach auf den jeweiligen homepage-link klicken...

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]
__________________


Alt 08.01.2003, 20:10   #3
DonQuijano
 
Linux Updates - Daumen hoch

Linux Updates



</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:
willst du uns jetzt auch gegen windmühlen antreten lassen? </font>[/QUOTE]Das schaffe ich schon allein. [img]smile.gif[/img]

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

selbstverständlich kommt man da um's patchen nicht drumrum...
</font>[/QUOTE]Genau das wollte ich eigentlich nur sagen.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

willst du microsoft die schuld geben, dass bei z.b. icq, trillian, apache, ... eine sicherheitslücke ist?
und deinem ruf nach müsste microsoft eben für obige (fiktive) sicherheitslücken einen patch anbieten...
</font>[/QUOTE]Red Hat macht es doch! [img]smile.gif[/img]

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

darum ist einer der gründe, warum ich gentoo verwende eben die tatsache,....
</font>[/QUOTE]Irgendwann kriege ich gentoo auch noch zum Laufen.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

...um das patchen muss sich jeder selbst kümmern, und wer es nicht macht und dadurch ein negativerlebnis hat, darf dem betriebssystem nicht die schuld geben! das gilt nicht nur für den unix-, sondern auch für den microsoft-bereich...
</font>[/QUOTE]Genau so ist es auch gemeint, möglich ist z.B Produktregistrierung oder Onlineupdate.

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

bei suse soll you (yast online update) das übernehmen, das aber erst seit version 8.0 einzug genommen hat (die vorgänger hatten zwar auch eine online-update-funktion, die aber nicht unbedingt berauschend ist)...
</font>[/QUOTE]Funktioniert auch wunderbar. [img]smile.gif[/img]

</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von n_dot_force:

darum sind gentoo und debian vorrangig zu behandeln (und seit knoppix mit dem harddisk-install-script ist die "einstiegsfreundlichkeit" auch für debian gegeben!), da beide jeweils eine sehr gute paket-verwaltung haben, die - bis auf den aufruf zum update selbst, der aus 2 befehle in der shell besteht, die man auch als cron-job laufen lassen könnte - alles automatisch updaten...
</font>[/QUOTE]S.o. [img]smile.gif[/img]

Weißt du was, ich habe vor 3 Stunden eine neue Hd gekauft, nur für Linux, die ist doppelt so groß wie die für Windows.

Viele Grüße

Bilbo [img]smile.gif[/img]

[ 08. Januar 2003, 21:11: Beitrag editiert von: DonQuijano ]
__________________
__________________

Alt 08.01.2003, 20:28   #4
n_dot_force
Gast
 
Linux Updates - Idee

Linux Updates



[offtopic]

zu gentoo:

jeder (oder jede), der (oder die) dem englischen mächtig ist (zumindest soweit, dass man die anleitung versteht), ahnung von fdisk/cfdisk sowie ein bisserl ahnung vom umgang mit der shell hat, ist IMO qualifiziert, um gentoo zu installieren...

es steckt einiges an arbeit dahinter (automatische erkennen ist nicht), und ja: es ist zeitaufwendig (abhängig vom verwendeten prozessor), dafür ist der lohn ein angepasstes linux (sowohl im umfang der software wie auch technisch auf die verwendete hardware zugeschnitten)...

[/offtopic]

[img]graemlins/teufel3.gif[/img]

Alt 08.01.2003, 20:45   #5
DonQuijano
 
Linux Updates - Idee

Linux Updates



Naja (das sagst du so),
wenn ich die Platte eingebaut habe, versuche ich es auf meinem Arbeitsrechner und nicht ausgerechnet auf dem Notebook. Die Hardware ist nach allem, was ich gelesen habe einfach konventioneller.

Viele Grüße

Bilbo [img]smile.gif[/img]

__________________
Es ist gut, dass wir verschiedener Meinung sind, sonst hätten wir beide Unrecht.



Antwort

Themen zu Linux Updates
buffer, close, crash, erhalte, erhalten, fix, gen, innerhalb, linux, nachrichten, network, nötig, platte, present, prüfung, redhat, suse, systems, updates, version, vulnerability, woche



Ähnliche Themen: Linux Updates


  1. Kali Linux in Version 2.0 erhält laufend Updates
    Nachrichten - 14.08.2015 (0)
  2. Flash-Updates für Linux und noch einmal für die Extended-Support-Version
    Nachrichten - 17.07.2015 (0)
  3. l+f: less infiziert Linux
    Nachrichten - 24.11.2014 (0)
  4. Windows 7 Starter startet nach Updates nicht mehr (Microsoft Office Updates)
    Log-Analyse und Auswertung - 31.03.2014 (15)
  5. Rechner infiziert? Linux/Rootkit-S Linux/Posix HTML/Spoofing.Gen adaware
    Log-Analyse und Auswertung - 26.01.2010 (1)
  6. Linux
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 07.08.2009 (61)
  7. Windows Updates Funktionieren nicht und andere Updates.
    Log-Analyse und Auswertung - 10.04.2009 (21)
  8. Was ist Linux ?!
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 24.12.2008 (4)
  9. Win Xp und Linux
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 29.11.2007 (10)
  10. Linux und Windows auf einr HD -Windows neu aufsetzen ohne Linux zu verändern
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 02.07.2007 (2)
  11. Linux + XP
    Alles rund um Windows - 04.12.2005 (3)
  12. Go-Linux
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 31.03.2004 (1)
  13. AVM DSL und Linux
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 10.05.2003 (4)
  14. Linux IDE Controller ??
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 21.01.2003 (1)
  15. Linux-Newbie
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 01.11.2002 (7)
  16. linux und icq
    Alles rund um Mac OSX & Linux - 21.10.2002 (6)

Zum Thema Linux Updates - Innerhalb einer Woche habe ich 2 Nachrichten von RedHat erhalten: &gt;&gt; Red Hat Network has determined that the following advisory is applicable to one or more of the systems you - Linux Updates...
Archiv
Du betrachtest: Linux Updates auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.