Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Netzwerk und Hardware

Netzwerk und Hardware: Rückverfolgung der IP?

Windows 7 Hilfe zu Motherboards, CPUs, Lüfter, Raid-Controller, Digitalkameras, Treiber usw. Bitte alle relevanten Angaben zur Hardware machen. Welche Hardware habe ich? Themen zum Trojaner Entfernen oder Viren Beseitigung bitte in den Bereinigungsforen des Trojaner-Boards posten.

Antwort
Alt 24.03.2006, 11:51   #1
Mr.Icetea
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Hallo Allerseits,

Ich habe einen UMTS-Router über den ich ins Internet gehe. Nun bekam ich vor kurzem eine Mail einer dubiosen Abzockfirma, die behaupten, daß ich mich auf ihrer Seite registriert und somit ein abo abgeschlossen habe. Sollte ich nicht zahlen, könnten die angeblich über meine IP den Standort meines Rechners ausfindig machen.
Da ich einen Router habe, bin ich davon ausgegangen, daß meine IP fest ist, aber scheinbar weist mir der Provider bei jedem login eine neue IP zu.

Könnt ihr mir helfen und mir erklären wie das mit den IP's ist, und ob es überhaupt möglich ist über die IP den Rechnerstandort zu ermitteln.

Vielen Dank im Voraus

Alt 24.03.2006, 12:07   #2
MightyMarc
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Das klingt ein bisschen Dumpf. Entweder hast Du Dich für einen kostenpflichtigen Dienst angemeldet - dann hätten die aber Deine Daten und müssten keine Kaffeesatzleserei mit der IP veranstalten - oder sie versuchen die Leute zu erschrecken und hoffen, dass bei entsprechend grosser Zahl auch einige dabei sind, die dann wirklich zahlen.
Fazit:
Wenn Du Dich für nichts angemeldet hat, brauchst Du auch nichts zahlen. In diesem Fall könntest Du bei weiterer Belästigung durch die Herrschaften mal Deinen Anwalt fragen, ob nicht eine strafbewährte Unterlassungserklärung Abhilfe schaffen könnte.


BTW: wie heisst denn das Webangebot?
__________________


Alt 24.03.2006, 12:16   #3
Mr.Icetea
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Hallo,

Es handelt sich bei diesem Dienst um irgendeinen p2p-service. Ich kann mich nicht entsinnen mich jemals irgendwo angemeldet zu haben, was in diese Richtung geht. In der Mail steht, daß ich durch explizites Häkchen setzten deren AGB's erfüllt habe, und ich kann nicht mit Sicherheit sagen, daß sowas nie vorgekommen ist. Gegen diese Firma sind auch schon einige tausend Klagen wegen Betrugs eingegangen, aber wirklich auf der sicheren Seite ist man dennoch nicht.

Auf jeden Fallen besitzten die meinen Namen, Geburtsdatum
und Mail-Adresse, was aber natürlich auch durch Dritte möglich wär. Eindeutig wird die Geschichte halt mit der IP-Adresse. Deshalb wollte ich wissen ob das überhaupt möglich ist.
__________________

Alt 24.03.2006, 12:19   #4
Mr.Icetea
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



die website --> h**p://p2p-heute.com

Ich weiß noch nicht mal was die machen.

Alt 24.03.2006, 12:27   #5
MightyMarc
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Zitat:
Zitat von Mr.Icetea
Ich weiß noch nicht mal was die machen.
Leute abzocken...

http://www.europakonsument.at/Europa...=26588&lang=DE

Wenn Du das Formular auf der Seite nicht ausgefüllt hast, kannst Du das getrost vergessen.

Edit:

Es hat nicht zufällig jemand die vollständige Anschrift inkl Emailaddy eines Polizeipräsidenten oder eines Staatsanwaltes? Wahlweise würden es auch die Daten einer Unterweltgröße tun.


Geändert von MightyMarc (24.03.2006 um 12:37 Uhr)

Alt 24.03.2006, 12:40   #6
Mr.Icetea
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



vielen vielen Dank für den link,
da fällt mir jetzt echt ein Stein vom Herzen. Ich dachte schon ich müsste jetzt 180€ für nichts bezahlen.

Alt 24.03.2006, 12:41   #7
Mr.Icetea
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



das mit der Unterweltgröße ist auf jeden Fall eine gute Idee

Alt 27.03.2006, 02:35   #8
art4core
 
Rückverfolgung der IP? - Icon30

Rückverfolgung der IP?



Zitat:
Zitat von MightyMarc
Leute abzocken...

http://www.europakonsument.at/Europa...=26588&lang=DE

Wenn Du das Formular auf der Seite nicht ausgefüllt hast, kannst Du das getrost vergessen.
zu obigem:selbst wenn,dürfte nichts passieren-siehe meine erfahrung mit eusms
und was die ip´s angeht,naja ich denke die provider müssen selbige schon
(in österreich ) 6monate speichern,aber:ich denke so dubiose firmen
werden kaum gerichte in bewegung setzen,um zu "ihrem recht
zu kommen- so gesehen isses relativ egal,ob ip´s geloggt werden oder nicht...
-----------------------------------------

also ich hatte da auch mit einer firma namens eu sms zu tun,
die erst mit 100 gratis sms warb und dann als ich diese nutzen wollte-bzw.einige der sms versandte-
99€ "einrichtungsgebühr" verlangen wollte -von wegen gratis

der vollständigkeit halber sei erwähnt:das mit der gebühr stand irgendwo mehr als kleingedruckt-
ich habs erst entdeckt,als ich zum zahlen aufgefordert wurde und die page nochmal aufsuchte....

mittlerweile stehts auf der einstiegseite gleich da-wenn auch immer noch klitzeklein....

dann kams "dicke":alle monat 2-3 mails mit der aufforderung zu zahlen-
auf die erste hab ich reagiert,mit der bitte um storno-was mir nicht gewährt wurde,
weil ja quasi vertrag unterzeichnet etc.p.p.*nonaned*

allerdings muss ich sagen, dass bis heute nichts geschah-also keine post von einem anwalt/inkassodienst etc.
ok eine sms an meine prepaidnummer bekam ich auch,wo sie mir mitteilten,
ich hätte einen anruf (der nie kam)bekommen,wäre aber nicht erreichbar gewesen,
und ich möge doch bitte mich melden-netter versuch dachte ich mir:aplaus:

also die essenz der geschicht -trau keinem gratisangebot nicht


vabotn gherns sag ich nur

gruss knud

Alt 27.03.2006, 13:37   #9
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Zitat:
Zitat von art4core
also die essenz der geschicht -trau keinem gratisangebot nicht
Richtig, allerdings möchte ich hier im Thread und Allgemein auch einmal nahelegen, mit ihren persönlichen Daten etwas sorgfältiger umzugehen!
Zitat:
Zitat von Mr.Icetea
Auf jeden Fallen besitzten die meinen Namen, Geburtsdatum und Mail-Adresse, was aber natürlich auch durch Dritte möglich wär.
Nein! Dies ist nicht "natürlich über dritte" möglich! Welcher Dritte hat denn dein Geburtsdatum? Welcher Dritte darf denn dein Geburtsdatum weitergeben? Welchem Dritten hast DU dein Geburtsdatum gegeben?
Denk mal drüber nach.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 27.03.2006, 16:38   #10
art4core
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Zitat:
Zitat von Shadow
Richtig, allerdings möchte ich hier im Thread und Allgemein auch einmal nahelegen, mit ihren persönlichen Daten etwas sorgfältiger umzugehen!
Nein! Dies ist nicht "natürlich über dritte" möglich! Welcher Dritte hat denn dein Geburtsdatum? Welcher Dritte darf denn dein Geburtsdatum weitergeben? Welchem Dritten hast DU dein Geburtsdatum gegeben?
Denk mal drüber nach.
also ich kann mir vorstellen,das MrIceTea auf dieser website wo er sich registrierte,
eben so "ehrlich" war,seine richtigen daten anzugeben...

meinereiner würde bei nicht ganz "koscheren" registrierungen immer sinngemäss :
hans mayer,geboren 1.1.1911,whft.in 00000 dummstadt,weissnixstrasse 0 oder so angeben,
aber ich treib mich ja nicht auf solchen seiten rum

erfahrungsgemäss sind solche abzocker imho nur hunde die bellen und knurren ,
aber eh nicht beissenkönnen ,da sie an der kette liegen-
also kommt ihnen einfach nicht zu nahe damits kein

abgesehen davon muss jeder selber für sich entscheiden-wie er sich schützt



greetz

Alt 17.07.2007, 11:55   #11
alyssa1984
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



so hallo zusammen,
ich hab ein sehr großes problem! ich habe mich auf der seite lebenscheck.com angemeldet. die haben mir jetzt die zweite email mit einer zahlungsaufforderung geschickt. das problem ist, dass ich mich über das internet in der firma angemeldet habe. ich habe meine daten incl namen falsch angegeben. und die sagen, dass sie meine ip adresse haben. und das strafrechtlich zurückverfolgen wollen.
bitte sagt mir ob das möglich ist und was ich am besten tuen sollte.

ich kopier mal die mail und meine antwort drauf rein.
ich hoffe, dass ich bald tips von euch bekomme, in anderen foren haben sie nur gesagt ignorieren und nicht zahlen. ich habe aber angst, dass ich ärger in der firma bekomme, weil ich hier praktikantin bin und sowohl die anmeldung und die antwort von diesem firmenpc gemacht habe. ich habe auch die daten in meine richtigen daten in meiner e-mailadresse auf fiktive daten geändert, hilft das was?

Bitte helft mir, ich bin so verzweifelt, dass ich nicht mehr arbeiten kann!
ich habe jetzt meine ip überprüft wenn ich ins netz gehe ist es die selbe aber bei ipconfig /all ist es eine andere, wie geht das und was soll ich tun?

Eure Ally


Hallo liebes lebenscheck-team,

ich habe mich zwar auf der Seite angemeldet aber weder einen fragebogen ausgefüllt . noch an anderen test teilgenommen! ich wusste nicht mal, dass dieser dienst kostenpflichtig ist.
ich bin leider studentin und habe leider nicht die finanziellen mittel diese gebühren zu bezahlen.
Ich bitte sie den vertragsabschluss zu wiederrufen.

Mit freundlichen grüßen
earthangel223


-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 11 Jul 2007 14:35:50 +0200
Von: "lebenscheck.com Support" <service@lebenscheck.com>
An: ZENSIERT
Betreff: Letzte Zahlungsaufforderung - Bitte lesen!

> Sehr geehrter Herr ZENSIERT,
>
> Sie haben unseren Service lebenscheck.com bestellt, den offenen
> Rechnungsbetrag jedoch noch immer nicht beglichen. Während der Anmeldung haben Sie
> uns explizit bestätigt, dass Ihnen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
> bekannt sind. Über die Vertragsbedingungen und die anfallenden Kosten
> waren Sie entsprechend informiert.
>
> Trotz der Rechnung vom 2007-05-21 und der 1. Mahnung vom 2007-05-31 haben
> Sie noch nicht reagiert.
>
> Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 02.05.2007 10:10:00 mit
> der IP 217.10.60.85 einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind,
> sind wir berechtigt die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu
> machen.
>
>
> Laut unseren Unterlagen wurden bei Ihrer Registrierung falsche Daten
> angegeben. Folgende Angaben liegen uns vor:
>
> ZENSIERT
>
> Bitte teilen Sie uns die korrekten Daten umgehend mit.
>
>
> Wir erwarten innerhalb der nächsten 7 Tage eine Reaktion Ihrerseits,
> ansonsten müssen wir von einem Betrugsdelikt ausgehen und gegebenenfalls
> Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten.
>
> Folgende gespeicherte Daten können wir den Ermittlungsbehörden vorlegen:
>
> - Registriert am 02.05.2007 10:10:00 mit der IP ZENSIERT
>
> - Anmeldung verifizert am 02.05.2007 10:11:20 mit der IP ZENSIERT in
> Verbindung mit der Email-Adresse: ZENSIERT
>
>
> - Anzahl Login auf lebenscheck.com: 1, letzter Login am 02.05.2007
> 10:11:20 mit der IP ZENSIERT
>
> -------------------------------------------------------------------------------------------
>
> Da wir keinerlei Interesse haben, gegen Sie weitere Schritte einzuleiten,
> geben wir Ihnen nun letztmalig die Chance, den offenen Rechnungsbetrag
> innerhalb der nächsten 10 Tage auf folgendes Konto einzuzahlen:
>
> Betrag: 99,00 Euro - Rechnung vom 2007-05-21
> Mahngebühr: 3,50 Euro - Gebühren 2. Mahnung
> Bereits bezahlt: 0,00 Euro
>
> Zahlungsempfänger: Zentrale Abrechnung I
> Kontonummer: 367 992 107
> Bankleitzahl: 503 201 91
> Kreditinstitut: HypoVereinsbank
> Verwendungszweck: LEBEN-988390/1172331
>
> offener Betrag: 102,50 Euro
>
> ------------------------------------------------
> IBAN: DE63 5032 0191 0367 9921 07
> SWIFT-BIC: HYVEDEMM430
> ------------------------------------------------
>
> Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir den
> Fall prüfen und gegenenfalls oben genannte Schritte einleiten.
>
> Wichtiger Hinweis:
> Sollten Sie mit absoluter Sicherheit sagen können, dass Sie Ihre Daten
> niemals auf der oben genannten Internetseite eingetragen haben, teilen Sie
> uns dies bitte umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in
> diesem Fall als hinfällig betrachtet. Jedoch bitten wir Sie, eine
> Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe der bei der Anmeldung übermittelten
> IP-Adresse, zu erstatten.
>
> Wenn sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellt, dass
> doch Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, haben Sie mit
> strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall
> selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.
>
> Sollten Sie den Betrag bereits angewiesen haben, betrachten Sie dieses
> Schreiben als gegenstandslos.
>
> Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Center.
>
> ------------------------------------
> Mit freundlichen Grüßen
> Ihr Lebenscheck-Team
>
>
> Beauftragtes Servicecenter Europe:
> Servicecenter/interserv
> Contrada Maggiore 3
> 6612 Ascona
> Schweiz
> ------------------------------------
> Email: service@ZENSIERT.com
> Web: ZENSIERT.com ...und wie alt sind Sie?
> Telefon: 00 42 36 63 90 39 21
> Telefax: 00 42 36 63 90 39 31
> Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit
> von 10 - 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
> ------------------------------------
> Headquarter:
> Interserv AG FZE
> Twin Towers
> Baniyas Road, Deira
> Dubai - United Arab Emirates
> P.O. Box: 4404, Dubai

Geändert von Schneipi (17.07.2007 um 14:14 Uhr) Grund: Entfernung persönlicher Daten

Alt 17.07.2007, 14:18   #12
Schneipi
 

Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Scheint einschlägiger Betrug zu sein - ich persönlich würde garnicht reagieren. Dennoch würde ich Dir empfehlen zu recherchieren, ob offizielle Stellen sich bereits irgendwie dazu geäußert haben.

Edit: Vielleicht hilft Dir dieser > LINK < weiter.
Edit2: Noch ein Link zu einer Diskussion im Netzwelt-Forum. ich erlaube mir mal den User "hungriger wolf" zu zitieren:
Zitat:
Verurteilt wurden nur die, die Formfehler begangen oder Ratenzahlungen beantragt haben. Die melden sich in einem Forum normalerweise überhaupt nicht, weder hier noch bei den Kollegen der anderen Verbraucherschutzforen. Und auch von einem gerichtlichen Mahnbescheid, den irgend einer der Anbieter beantragt hat, habe ich auch nichts finden können, auch bei den Kollegen nicht. Die Sache verläuft einfach im Sande, wenn man sich richtig wehrt.

Edit by myself: Mit "Regeln" meint schnippewippe die "Spielregeln": Wenn man sich nicht wehrst, sondern alles über sich ergehen lässt, sieht es sehr, sehr schlecht aus. Leute, die auf Mahnungen nicht reagieren, halten sich nicht an die Regeln. Leute, die einen gerichtlichen Mahnbescheid ignorieren, halten sich nicht an die Regeln. Das ist gemeint. Und wenn sie deine echten Daten nicht haben, solltest du nicht den Fehler machen, ihnen per Mail/Brief diese Daten zu schreiben.

Geändert von Schneipi (17.07.2007 um 14:28 Uhr)

Alt 17.07.2007, 14:51   #13
Rene-gad
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



@alyssa1984
Schaue dir noch das an:
Spam für teuren Lebenscheck auf Augs.blog
Rol@nd's Weblog
Generell gilt: Irgendwelche persönlichen Daten (die wahren oder die falschen ) muss man nur dann eingeben, wenn es wirklich notwendig ist. Ich hätte mir sofort eine Frage gestellt: In welcher Relevanz stehen Vor- und Nachname sowie die Postadresse zu den zu berechnenden Lebenserwartungen? Keine Wahrsagerin würde so was von einem Kunden verlangen, oder..? Da sollten lediglich die Fragen zum Geschlecht/Alter, zum Lebensstil (Raucher/Nicht-Raucher, Alkoholtrinker/Nicht-Trinker etc.) sowie zu den Erbkrankheiten der Vorahnen gestellt werden.

Alt 17.07.2007, 14:57   #14
alyssa1984
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



ja und was ist mit der ip adresse, die stimmt und ist die vom firmenpc!
zahlen werde ich sowieso nie

Alt 17.07.2007, 15:10   #15
Rene-gad
 
Rückverfolgung der IP? - Standard

Rückverfolgung der IP?



Zitat:
Zitat von alyssa1984 Beitrag anzeigen
ja und was ist mit der ip adresse, die stimmt und ist die vom firmenpc!
Die IP-Adresse (sowie die Angaben zu den Kosten, die etwas größere, als klein geschrieben sind ) erscheinen unter dem Anmeldeformular, also das ist für Portal-Betreiber kein Problem.
Eine andere Frage: Wie sind die überhaupt auf dich bzw. deine Firma gekommen? Die Zurückverfolgung einer IP-Adresse ist AFAIK nur mit einem von der Staatsanwaltschaft unterschriebenen Befehl möglich. Oder bin ich da falsch?

Antwort

Themen zu Rückverfolgung der IP?
abgeschlossen, angeblich, dubiose, erklären, gen, inter, interne, internet, kurzem, login, mail, neue, neue ip, provider, rechners, registriert, rückverfolgung, schei, seite, standort, überhaupt, zahlen




Zum Thema Rückverfolgung der IP? - Hallo Allerseits, Ich habe einen UMTS-Router über den ich ins Internet gehe. Nun bekam ich vor kurzem eine Mail einer dubiosen Abzockfirma, die behaupten, daß ich mich auf ihrer Seite - Rückverfolgung der IP?...
Archiv
Du betrachtest: Rückverfolgung der IP? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.