Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung

Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung: Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie

Windows 7 Wenn Du nicht sicher bist, ob Du dir Malware oder Trojaner eingefangen hast, erstelle hier ein Thema. Ein Experte wird sich mit weiteren Anweisungen melden und Dir helfen die Malware zu entfernen oder Unerwünschte Software zu deinstallieren bzw. zu löschen. Bitte schildere dein Problem so genau wie möglich. Sollte es ein Trojaner oder Viren Problem sein wird ein Experte Dir bei der Beseitigug der Infektion helfen.

Antwort
Alt 10.11.2009, 20:21   #1
vitamue
 
Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Hallo zusammen,

habe heute gelesen, dass bereits jeder zweite deutsche Internetnutzer Opfer krimineller Methoden geworden ist. Das ergab eine Forsa-Studie zur Internetkriminalität, die kürzlich vom Branchenverband Bitkom veröffentlicht wurde. Außerdem stand in der Studie, dass der Computer bereits bei 38 Prozent der Internetnutzer mit Viren oder anderen Schadprogrammen infiziert wurde. Aktuell betrifft das laut Studie bereits 20 Millionen Deutsche. Fünf Prozent der Internetnutzer verzeichnen sogar Angriffe auf die Zugangsdaten für Foren, Online-Banking oder Internetshops. Auch Facebook, MySpace und sämtl. andere Social Networks sollen mehr und mehr zu Angriffsflächen werden.

Hier nun meine Frage: Wie kann ich mich besser schützen? Gibt es eine Möglichkeit ein ganzes Netzwerk auf einmal vor Angriffen zu schützen oder muss ich jeden Rechner einzeln bearbeiten? Wie kann ich sicher gehen, dass mein Antivirenprogramm auch wirklich alles findet? Hat hier jemand einen guten Tipp für mich?

Vielen Dank dafür schon jetzt!
Vitamue

Geändert von vitamue (10.11.2009 um 20:42 Uhr)

Alt 10.11.2009, 21:22   #2
TheExpert
 
Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Hi,

die Bedenken sind natürlich richtig und auch die Ergebnisse der Studie stimmen mit den Erfahrungen im Feld überein. Dennoch ist keine Panik angesagt, sondern nur ein klares und strukturiertes Vorgehen notwendig. Es ist nicht ganz klar, ob Du schon eine Virenlösung im Einsatz (die Du evtl. checken willst) oder ob Du noch gar keine Lösung installiert hast.

Wenn Du keine Lösung hast, musst Du mir noch mehr Informationen geben, um eine Auswahl von Lösungen vorzuschlagen. Das ist etwas komplexer und hängt von Deiner Infrastruktur ab.

Wenn Du schon eine Lösung installiert hast und nur überprüfen willst, ob Dein System gut funktioniert und keine Viren durchlässt, gibt es eine elegante Lösung, die ich erst vor kurzen entdeckt habe. Es handelt sich um eine Software, die parallel zur vorhandenen Lösung gestartet werden kann. Das ist in der Regel nicht möglich und diese Software kann es.

Die Software heißt CureNet! und kann ganz einfach parallel ausgeführt werden. Die checkt dann das System und das ganze Netzwerk in einem Durchlauf. Am Ende verschwindet die Software wieder und Du bist dann sicher, ob Dein Rechner clean ist.

Wenn Du noch weitere Fragen hast, kannst Du es ja hier posten.
__________________


Geändert von TheExpert (10.11.2009 um 21:38 Uhr)

Alt 18.11.2009, 14:24   #3
vitamue
 
Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Vielen Dank TheExpert! Ich betreue ein kleines Firmennetzwerk für die Kanzlei eines Freundes (7 Rechner). Datensicherheit hat hier also oberstes Gebot. Es ist bereits ein Antivirenprogramm installiert, aber ich habe starke Bedenken, dass das alleine reicht, daher meine Frage. Mit diesem Curenet kann ich das Netzwerk sicher parallel durchforsten und schützen, ohne dass ein Schaden entsteht?
__________________

Alt 07.12.2009, 17:34   #4
banchieri
 
Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Zitat:
Zitat von vitamue Beitrag anzeigen
Vielen Dank TheExpert! Ich betreue ein kleines Firmennetzwerk für die Kanzlei eines Freundes (7 Rechner). Datensicherheit hat hier also oberstes Gebot. Es ist bereits ein Antivirenprogramm installiert, aber ich habe starke Bedenken, dass das alleine reicht, daher meine Frage. Mit diesem Curenet kann ich das Netzwerk sicher parallel durchforsten und schützen, ohne dass ein Schaden entsteht?
Korrekt. CureNet! durchforstet das ganze Netzwerk, auch wenn dort bereits Antivirus-Software installiert ist. Die schon installierte Antivirus-Software bleibt installiert und verrichtet ihren Dienst. Parallel holt man sich mit CureNet! eine "zweite Meinung". Alle Berichte über evtl. Funde verbleiben ebenfalls bei Dir.

Alt 07.12.2009, 17:45   #5
Acid303
 

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Absoluten Schutz gibt es nicht!

Das mal vorweg. Richtige Systemeinstellungen für das Netzwerk sind da angebracht. Gerade in dem Fall wo es ja wirklich um sensibele Daten geht. Jeder Client nur mit eingeschränktem Benutzerkonto. Keiner Adminrechte! Internetzugriff für die Clients auf Minimum beschränken, downloads nicht zulassen.

Gruß

Acid

__________________
Kein Support per PM

Das befolgen der Tips und Anleitungen geschieht auf eigene Gefahr.

Alt 07.12.2009, 18:06   #6
banchieri
 
Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Standard

Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie



Zitat:
Zitat von Acid303 Beitrag anzeigen
Absoluten Schutz gibt es nicht!

Das mal vorweg. Richtige Systemeinstellungen für das Netzwerk sind da angebracht. Gerade in dem Fall wo es ja wirklich um sensibele Daten geht. Jeder Client nur mit eingeschränktem Benutzerkonto. Keiner Adminrechte! Internetzugriff für die Clients auf Minimum beschränken, downloads nicht zulassen.

Gruß

Acid
Vollkommen richtig (es sei denn, man kappt sämtliche Netzwerkverbindungen und entfernt alle Laufwerke für Wechseldatenträger ).

Und natürlich sollte man Zugriffsrechte soweit wie möglich einschränken, denn wenn alles so weit offensteht wie ein Scheunentor, nützt auch der beste Virenschutz nichts. Hinweise, wie man das macht, findet man ja zuhauf in gängigen PC-Zeitschriften.

Grüße,

banchieri

Antwort

Themen zu Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie
anderen, angriffe, auf einmal, besser, computer, deutsche, e-banking, foren, frage, guten, hallo zusammen, heute, infiziert, interne, internet, licht, netzwerk, online-banking, opfer, prozent, rechner, schadprogramme, schützen, trojaner, trojanern, viren, zusammen



Ähnliche Themen: Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie


  1. Studie: 87% aller Android-Geräte angreifbar
    Nachrichten - 14.10.2015 (0)
  2. Studie: In den USA droht ein Wahlmaschinen-Debakel
    Nachrichten - 17.09.2015 (0)
  3. techconsult erstellt Studie zu IT-Sicherheitslösungen
    Nachrichten - 04.11.2014 (0)
  4. Studie: Malware ist Hauptgefährdung für Unternehmens-IT
    Nachrichten - 01.10.2014 (0)
  5. Studie: 7 Prozent der Deutschen von Datenmissbrauch betroffen
    Nachrichten - 12.11.2013 (0)
  6. Studie: Firmen im Internet schutzlos
    Nachrichten - 11.02.2013 (1)
  7. Studie: Kostenlose Apps sind datenhungrig
    Nachrichten - 02.11.2012 (0)
  8. Studie: Webentwickler testen zu wenig auf Sicherheitsfehler
    Nachrichten - 18.09.2012 (0)
  9. Studie analysiert zehn Jahre Sicherheitslücken
    Nachrichten - 15.03.2012 (0)
  10. Studie: Vorratsdatenspeicherung verbessert die Aufklärungsquote nicht
    Nachrichten - 27.01.2012 (0)
  11. Studie sieht Chrome als sichersten Browser
    Nachrichten - 12.12.2011 (0)
  12. Studie: US-Gefängnisse mit erheblichen Sicherheitslücken
    Nachrichten - 10.11.2011 (0)
  13. Kaspersky-Studie: Adobe-Software größtes Sicherheitsrisiko
    Nachrichten - 16.08.2011 (0)
  14. Angst vor weiteren Trojanern
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 12.04.2010 (1)
  15. Studie: Die 15 häufigsten Angriffsarten auf Firmendaten
    Nachrichten - 10.12.2009 (0)
  16. Brauche Hilfe, angst wegen vielen Trojanern!
    Log-Analyse und Auswertung - 04.12.2007 (4)
  17. Neue Studie von Symantec
    Netzwerk und Hardware - 05.02.2003 (1)

Zum Thema Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie - Hallo zusammen, habe heute gelesen, dass bereits jeder zweite deutsche Internetnutzer Opfer krimineller Methoden geworden ist. Das ergab eine Forsa-Studie zur Internetkriminalität, die kürzlich vom Branchenverband Bitkom veröffentlicht wurde. Außerdem - Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie...
Archiv
Du betrachtest: Angst vor Virenangriffen und Trojanern -> Forsa-Studie auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.