Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Netzwerk und Hardware

Netzwerk und Hardware: CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen

Windows 7 Hilfe zu Motherboards, CPUs, Lüfter, Raid-Controller, Digitalkameras, Treiber usw. Bitte alle relevanten Angaben zur Hardware machen. Welche Hardware habe ich? Themen zum Trojaner Entfernen oder Viren Beseitigung bitte in den Bereinigungsforen des Trojaner-Boards posten.

Antwort
Alt 29.05.2006, 19:14   #1
cotton
 
CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen - Ausrufezeichen

CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen



Hallo,
war eine Weile nicht mehr hier, hatte auch keine Probleme (was ja gut ist),
aber wenns kommt, dann richtig dicke:

Hab gestern Kaffee über mein Notebook geschüttet,
natürlich gleich abgeschaltet und akku rausgebaut.


Dann hatte ich die wahl - Kaffe drin lassen und trocknen lassen ( ) oder aufmachen.

Ich machte ihn auf.
Nach einer Stunde fummelei hatte ich ihn offen, freute mich auch, denn der Kaffee hatte keinen Schaden angerichtet. (Notebook ist halbwegs dicht gebaut)
Dann hab ich nur noch den 2-Jahre Dreck/Staub entfernt und wollte das Gerät wieder schliesen -

Ich Dussel hab nicht an die CPU gedacht. Bin in sachen Hardware nur Anfänger, aber dass die CPU an dem Lüfter "angeklebt" ist, hätte ich eigentlich wissen müssen.

Mein Problem: (als Anfänger geschildert)
Ich bekomm die CPU nich mehr eingebaut.
Der Sockel ist so einer, bei dem man mit einer "Schraube"(Verschluss) die eingelegte CPU fest-"macht" (links gedreht-"offen", rechts -"zu").
Um die CPU wieder einzubauen und den Sockel "schliessen" zu können,
muss ich Die CPU erstmal vom Lüfter abbekommen. Wie geht das? (ohne Schaden?)
Und wenn ich die CPU ab habe, was muss ich beachten?.

CPU sauber machen, einlegen, (verschluss)zu"schrauben", Wärmeleitpaste drauf (wieviel?), Lüfter drauf, schrauben rein - fertig?

möchte nichts kaputt machen, deswegen hoffe ich auf Euren Rat.
(Das "Fachgeschäft" wollte ertmal aufschrauben und "ZITAT"wenn dann mal ein kabel abreisst ... usw" und da wollte ich mein gerät nicht lassen )

am geld liegts natürlich auch, klar, aber auch "interesse" ist da .

PS: wegen der interesse hab ich den kaffee nich drübergeschüttet

Alt 30.05.2006, 08:39   #2
Shadow
/// Mr. Schatten
 
CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen - Standard

CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen



Wie hast du dann die CPU aus dem Sockel bekommen? Musste man da nicht aufdrehen? Das System soll ja nicht verhindern, dass man eine CPU einbauen kann, sondern dass die eingebaute CPU rausfliegt.

Möglichkeit 1) es handelt sich hier um WärmeleitKLEBER => sehr, sehr, sehr schlechte Karten. Das Zeug (und viele Idioten haben sowas auch schon hochgelobt in diversen Foren, nicht wahr Hardware-Tom?) ist dazu da eine untrennbare Verbindung einzugehen. Sollte man nicht machen, nein.

Möglichkeit 2) die Wärmeleitpaste oder das Wärmeleitpad klebt nur recht gut, ist aber kein Kleber. Meistens (= nicht immer) klebts im Warmen zustand nicht mehr so stark, also Kühler erwärmen (nicht erhitzen). Nicht nach oben abziehen, abhebeln, sondern maximal vorsichtig "abdrehen". Zahnseide zwischen Die und Kühlkörper vorsichtig eingesetzt, soll auch schon gut geholfen haben.

Hat es ohne mortalen Schaden funktioniert und sind die Reste von Wärmeleitpad/paste entfernt, neu Wärmleitpaste nur hauchdünn auftragen und auch nur auf die Rückseite vom Die und nicht auf die gesamte CPU (ist je nach CPU unterschiedlich). Die Paste soll nur die Unebenheiten überbrücken und dient nicht der allgemeinen Wärmeübertragung.
__________________

__________________

Alt 04.06.2006, 22:07   #3
cotton
 
CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen - Standard

CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen



hallo,
hat sich (zum Glück) geklärt.

Und ich hab noch nicht mal was falsch gemacht:

Um das Mainboard zu Gesicht zu bekommen muss man -
1. die Tastatur abnehmen, bei der das "Flachband-kabel" (kabel?) noch zu lösen wäre,
2. dieses ist unter dem Lüfter angebracht/eingesteckt, also lüfter ab,

Lüfter ab = CPU ab
(geht echt nicht anders)

Erst jetzt kommt man an das Flachband-kabel (?) um die Tastatur zu lösen und endlich das Gehäuse mit Display zu "entfernen".

Der "Verschluss", der die CPU im Sockel hält wurde so gebaut, dass er im geschlossenen Zustand die CPU "hergibt", aber (logisch) nicht mehr "annimmt".

Somit muss man bei jeder Kleinigkeit (Tastaturaustausch zB) die CPU vom Lüfter trennen und neu mit Wärmeleitpaste "verbinden".
(von plan geschliffen ist da nicht dran zu denken)

Fazit - mach ich nicht mehr auf, und ist nicht zu empfehlen (die Marke)

Das wechseln an sich hab ich einem Fachman überlassen.
__________________

Alt 05.06.2006, 09:02   #4
Shadow
/// Mr. Schatten
 
CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen - Standard

CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen



Hatte mich schon gefragt was daraus geworden ist.
Ich kenne die Fassungen, sie sind NICHT dafür gedacht im geschlossenen Zustand die CPU herzugeben, aber sie tun es alle.
Hat ganz einfache mechanische Gründe, dies sollte zwar nicht so sein, muss aber. Die Klemmung darf nicht zu fest sein, sonst verbögen sich die Beinchen. Also erfolgt die Klemmung "federnd", d.h. ohne Widerstand gehts ein Stück weiter => kein Beinchen kann mehr rein.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Antwort

Themen zu CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen
anfänger, bauen, beachten, confused, cpu, entfernt, euren, fertig, geld, hardware, kabel, kaputt, links, lüfter, nicht mehr, nichts, notebook, offen, probleme, rechts, sache, sachen, schliessen, wieviel



Ähnliche Themen: CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen


  1. SSL-Zertifikate: Microsoft will sich schon nächstes Jahr von SHA-1 trennen
    Nachrichten - 05.11.2015 (0)
  2. NSA-Skandal: Vier Bundesländer trennen sich von CSC
    Nachrichten - 05.03.2015 (0)
  3. Chrome64 Bit Browser will sich nicht von der „Iminent-Toolbox“ trennen lassen.
    Log-Analyse und Auswertung - 13.09.2014 (3)
  4. SSD mit W7 in einen anderen Rechner einbauen; kann das funktionieren?
    Alles rund um Windows - 08.07.2014 (12)
  5. Laptop startet, jedoch nur lauter Lüfter + schwarzer Bildschirm. Manchmal geht er wieder
    Netzwerk und Hardware - 09.12.2013 (3)
  6. Alte Festplatte in neuen PC einbauen
    Netzwerk und Hardware - 24.09.2013 (6)
  7. Betriebssystem, Programme und Daten trennen?
    Alles rund um Windows - 02.07.2013 (4)
  8. Anderes Mainboard einbauen - Was beachten?
    Netzwerk und Hardware - 14.01.2013 (11)
  9. neue FP einbauen
    Netzwerk und Hardware - 01.10.2010 (7)
  10. TrojanDnsChanger uvm trennen i-net verbindung und lassen sich nicht löschen.
    Log-Analyse und Auswertung - 01.02.2009 (1)
  11. 2 verseuchte Festplatte einbauen für Datenrettung
    Netzwerk und Hardware - 04.08.2008 (5)
  12. Taskmanager "blockiert" und Internetverbindung lässt sich nicht trennen
    Log-Analyse und Auswertung - 25.02.2008 (4)
  13. verbindung trennen in CMD
    Alles rund um Windows - 22.05.2007 (2)
  14. alte Festplatte im neuen PC einbauen ???
    Netzwerk und Hardware - 05.02.2007 (10)
  15. Bluescreen nach Trennen der Internetverbindung
    Alles rund um Windows - 29.03.2006 (3)
  16. neue grafikkarte einbauen...
    Netzwerk und Hardware - 10.01.2006 (3)
  17. Vom Client I-Netverbindung trennen
    Netzwerk und Hardware - 24.08.2005 (6)

Zum Thema CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen - Hallo, war eine Weile nicht mehr hier, hatte auch keine Probleme (was ja gut ist), aber wenns kommt, dann richtig dicke: Hab gestern Kaffee über mein Notebook geschüttet, natürlich gleich - CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen...
Archiv
Du betrachtest: CPU wieder einbauen - vom lüfter (wärmeleitpaste) trennen auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.