Zurück   Trojaner-Board > Sonstiges > Lob, Kritik und Wünsche

Lob, Kritik und Wünsche: Trojanerboard -- quo vadis?

Windows 7 Wir helfen bei Windows Bluescreens oder Trojaner entfernen stets kostenlos. Hier nehmen wir Wünsche, Lob und Kritik zu unserem Forum und Experten entgegen und freuen uns über jede Meinung. Keine Bereinigung von Rechnern!

Thema geschlossen
Alt 15.02.2006, 21:26   #1
Cobra
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Bestandsaufnahme und Vorschlag zur Veränderung

Vor einigen Tagen beging ich mein fünfjähriges Jubiläum am Trojanerboard. Bei einer solchen Gelegenheit läßt man unwillkürlich die Entwicklung des Boards Revue passieren. Die Ergebnisse dieser kurzen Reflexion stimmten mich nachdenklich.

Natürlich hatte ich auch schon vorher das Gefühl, daß es mit dem Board bergab geht. Ich schob dies leichterdings auf meine subjektive Empfindung und auf das allzu vertraute Phänomen, daß früher sowieso alles besser war. Das war falsch, denn dieses Gefühl ist durchaus objektivierbar.

Tatsache ist, daß das TB in zunehmendem Maße von Leuten überrannt wird, denen auch die grundlegendsten Fähigkeiten sowohl zur Bedienung eines Computers, als auch zu sozialen Interaktionen zu fehlen scheinen (ein exemplarisches Beispiel findet man hier). Sie analphabetisieren sich durch die Foren, schauen weder links noch rechts und leben ihre kindliche Egomanie durch die unbedingte Forderung aus, daß *ihr* Internet gefälligst wieder laufen soll. Ihre Fragestellungen sind schwammig, plakativ und in einer Sprache verfaßt, die ich nicht einmal zu identifizieren vermag. Sie posten aus völlig willkürlichen Gründen HiJackThis-Logs en masse und infizieren sich grundsätzlich mit allem, was gerade zur Verfügung steht. Viele davon kommen immer wieder, da sie weder etwas gelernt haben, noch etwas lernen wollen.

Das TB wird von diesem Personenkreis nach Belieben beherrscht. Wir sind ihre Müllhalde und ihr "Problemlösfließband". Sie kübeln ihre "Vierenprobleme" wahllos über das Board aus, in einer Quantität, die alles andere zum Erliegen bringt. Damit nicht genug, melden sie sich mit unreflektierten und schwer zu entziffernden Einwürfen auch bei Threads zu Worte, die gerade versprechen, eine Diskussion aufkommen zu lassen und ersticken diese damit im Keime.

Wann hatten wir eigentlich das letzte Mal eine Diskussion zu interessanten und relevanten Themen am TB? Das ist unglaublich lange her. Ich (und offensichtlich auch andere) vermeide inzwischen, solche Diskussionen hier auch nur anstoßen zu wollen und beteilige mich stattdessen an denen, die in anderen Boards entstehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der EU-Datenspeicherungsvorstoß, der hier nicht einmal angesprochen wurde, aber in anderen Boards sehr engagiert diskutiert wurde. Warum gelingt uns das hier nicht? Sind wir so ignorant und desinteressiert?

Natürlich, die Masse ist das. Aber müssen wir die Masse bedienen? Freilich ist das gut für die Anzahl der Hits. Aber es ist nicht meine Aufgabe als Moderator, nun noch darauf zu achten, wie populär die Seite ist und welch pekuniären Verluste dem Betreiber entstehen könnten, wenn das TB nicht mehr als DAU-Senke Nr.1 bekannt wäre. Keiner hier hat etwas davon, sich unentgeltlich vor einen kommerziellen Karren spannen zu lassen, während das Niveau beständig bergab geht.


Ein vermeintliches, aber unvermeidliches Argument an dieser Stelle ist der Einwurf, was ich denn bei all dieser Kritik hier noch zu suchen hätte. Das ist ganz einfach. Nach fünf Jahren liegt mir dieses Board zu sehr am Herzen, um es sang- und klanglos zu verlassen. Ich will zunächst zumindest versuchen, eine positive Richtungsänderung anzustoßen.

Worin könnte diese bestehen?

Auch andere Nutzer hatten dieses Problem. Sie haben daher diesen Text geschrieben, der zwar auf ein anderes Medium (Usenet) zugeschnitten ist, aber in Teilen auch auf Foren anwendbar ist:
http://www.lugbz.org/documents/smart-questions_de.html

Natürlich hat dieser Text das Problem nicht gelöst. Immerhin ist es ein gesellschaftliches Phänomen, daß immer mehr Absolut-DAUs, die sich einen feuchten Kehricht sowohl um technische Zusammenhänge, als auch um menschliches Miteinander kümmern, in Besitz eines Computers und einer Breitbandverbindung sind. Der Text bildet aber eine Grundlage, die es gestattet diese Leute ebenso behandeln zu können, wie sie einem selbst gegenübertreten: mit Mißachtung.

Warum zollt das Kompetenzteam selbst Ultratrollen noch Respekt und antwortet höflich und hilfreich? Für meine Begriffe ist das ein völlig falsch verstandenes Pflichtbewußtsein. Allerdings habe ich in der letzten Zeit auch hier erste Ermüdungs- und Reizerscheinungen festgestellt -- auch das Kompetenzteam besteht schließlich aus Menschen. Wir sollten aber vermeiden, daß sich bei unseren kompetentesten Mitgliedern der Frust so aufhäuft, daß sich diese irgendwann entnervt abwenden. Wir sollten ihnen vielmehr ein wirkungsvolles und offiziell abgesegnetes Instrument in die Hände geben, um mit diesen Widrigkeiten fertig zu werden.


Daher meine Vorschläge im Einzelnen:

-- Jeder Poster wird zunächst von einer Mitteilung begrüßt, die ihn ermahnt, in verständlicher Sprache zu schreiben.

Das Pidgin-Deutsch, das wir immer öfter bewundern dürfen, ist in 99% aller Fälle weder ein Ausdruck von Legasthenie, noch von einer vom Deutschen verschiedenen Muttersprache. Es ist Schlampigkeit, die "cool" wirken soll und damit schlicht eine Ohrfeige ins Gesicht des Helfers ist.


-- Jeder Poster wird zunächst von einer Mitteilung begrüßt, die ihn ermahnt, alle relevanten Details zu seinem Problem zu nennen.

Viele wissen nicht einmal ihr Betriebssystem zu nennen. Es wird Zeit, es kennenzulernen.


-- Jeder Poster, der von den oben genannten Regeln abweicht, wird entweder ignoriert, oder mit einem entsprechenden Textbaustein beglückt.

Also etwa: "Bitte schildere Dein Problem nochmals in einer verständlichen Weise und mit Nennung aller relevanten Details."


-- Jeder andere Poster, der sich in dieser Situation vordrängt und Ratschläge gibt, wird zurechtgewiesen.

Viele Neuankömmlinge wollen sich beweisen und posten auf Teufel-komm-raus. Leider posten sie oft völligen Schwachsinn.


-- Handlungen, die obigen Regeln widersprechen und erneut erfolgen, ziehen einen temporären Bann nach sich.

Handlungen müssen auch Konsequenzen nach sich ziehen, sonst werden diese völlig belanglos.


Zu guter Letzt:

"Gib dem Menschen einen Fisch, dann hat er einen Tag zu essen, lehre ihn fischen, dann hat er sein ganzes Leben zu essen."

Hätten wir uns daran gehalten, hätten wir jetzt nicht diesen stinkenden Misthaufen vor der Tür.

Cobra

Geändert von Cobra (17.02.2006 um 17:56 Uhr)

Alt 15.02.2006, 21:44   #2
n_dot_force
Gast
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



....soviele ACK kann ich gar nicht schreiben, wie ich dem obigem text zustimme...
__________________


Alt 15.02.2006, 21:57   #3
Yopie
Moderator, a.D.
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Zitat:
Zitat von n_dot_force
....soviele ACK kann ich gar nicht schreiben, wie ich dem obigem text zustimme...
ACK!

Ergänzend möchte ich sagen, dass wir zwar immer mehr Anleitungen zu den häufigen Problemen haben, diese aber in mindestens gleichem Masse immer weniger gelesen oder weniger verstanden werden. Ich glaube aber nicht, dass dies an den Anleitungen liegt.

Ich sehe die Lösung auch nur in der Reduzierung der bedingungslosen Vollkaskohilfe auf Null.

Gruß
Yopie
__________________

Alt 15.02.2006, 22:24   #4
Haui45
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Cobra, du hast meine volle Zustimmung!
Ich habe jedenfalls keine Lust mehr, meine Zeit weiter für eine lese- und lernresistente Masse zu opfern, die das Forum tagtäglich mit ihren sinnlosen Aneinanderreihungen von Buchstaben zumüllt.
Die wenigen Individuen, die eine Ausnahme bilden und leider nur noch sehr vereinzelt anzutreffen sind, mögen sich hier bitte nicht angesprochen fühlen. Auf ordentliche Postings werde ich - sofern es mein Wissen zulässt - natürlich auch weiterhin gerne antworten.

Alt 15.02.2006, 22:34   #5
n_dot_force
Gast
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



damit man sich vorstellen kann, was gemeint ist, wenn ich von "früher" spreche:

ich erinnere mich an zeiten, wo der doc[1] malware stückchenweise auseinandernahm, und dem erstaunten publikum häppchenweise servierte...

[1] dr.seltsam aka andreas haak, programmierer von ants, yaw und a²

...oder auch das eine oder andere insiderwissen rund um av-engines, erkennungsraten und dahinterstehende techniken mitteilte...

und er war nicht der einzige vertreter der - ich nehme mal diesen begriff - wissensträger, die ihr fachliches wissen weitergaben.

das war für mich - der von dem ganzen einen bruchteil verstanden hat - prägend, den selbst aus dem bruchteil konnte ich meine quintessenzen ziehen.



Alt 15.02.2006, 22:44   #6
Cidre
Administrator, a.D.
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Ich kann mich der Meinung von Cobra und dessen vorgebrachte Kritikpunkte nur anschließen. Auch die Verbesserungsvorschläge wären meiner Meinung nach sinnvoll und durchführbar.

Der oben genannte Thread ist gerade zu prädestiniert um als schlechtes Anschauungsbeispiel zu dienen.

Ehrlich Leute, wer solche sinnfreien Sätze veröffentlicht und dann auch noch beleidigend gegenüber anderen Regulars auftritt, hat unsere unentgeltliche Hilfe nicht verdient und wird desweiteren auch mit Folgen rechnen müssen.

Wer weiß, vielleicht wurde auch die Lektüre "Profilieren im Netz" zu sehr studiert...
__________________
--> Trojanerboard -- quo vadis?

Alt 16.02.2006, 07:43   #7
cacatoa
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Ja, Cobra, ich kann mich dem nur anschließen!
Auch ich habe keine Lust mehr, auf vollkommen sinnfreie posts zu antworten; ebenso denke ich, daß jemand, der nicht in der Lage ist, einen simplen deutschen Satz zu verfassen, auch nicht in der Lage sein wird, die hier gegebenen Hilfestellungen umzusetzen.
Egal, ob die von Dir hier vorgeschlagenen Punkte zum "TB-Gesetz" werden oder nicht - ich werde sie konsequent umsetzen.
Und auch meine Bitte an alle Regulars: Haltet Euch ebenso daran und es wird uns allen wieder Freude bereiten, hier weiterzuhelfen.
Bin mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis die Auswirkungen erkennbar sind...
cacatoa
__________________
Der Mensch sollte eine Hundeseele haben

Alt 16.02.2006, 16:00   #8
RIKA123
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Hallo,
auch ich bin schon sehr lange hier dabei - meine erste Anmeldg. dürfte wohl auch 2001 gewesen sein. Ich bin allerdings mehr im Hintergrund geblieben.

Kürzlich erst habe ich mal darüber nachgedacht und "in Erinnerungen geschwelgt" welch anderer Ton und eben die Umgangsformen vorherrschten.

Damals scheinen mir die user noch besser vorbereitet an alles heran gegangen zu sein. Heute ist es anscheinend teilweise nicht nur Faulheit, selber etwas herauszufinden, sondern oftmals wird geistig schon bei jüngeren Menschen einfach nicht mehr "umgesetzt", was da geschrieben steht.

Und eines kann ich nur bestätigen:
Zu Zeiten von Renate und Andreas (Haak) war eben doch manches viel erfreulicher.

Vielleicht kommt man aber mit vereinten Käften und viel gutem Willen wieder auf ein etwas gehobeneres Niveau.

MfG
RIKA123

Geändert von RIKA123 (16.02.2006 um 16:31 Uhr)

Alt 16.02.2006, 17:19   #9
Shadow
/// Mr. Schatten
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Daumen hoch

Trojanerboard -- quo vadis?



So fast FullACK zum ganzen Threadinhalt.
Ein Problem ist sicherlich die schiere Masse, hier kann (und mag) man auch gar nicht mehr so ausführlich, in allen Einzelheiten (und für aktive Besitzer eines Hirnes auch erhellend) erklären. (Abgesehen davon, bin ich zumindest kein Viren- oder Antivirenprogrammierer à Andreas Haak)
Zitat:
Zitat von Cidre
Der oben genannte Thread ist ...
..., wer solche sinnfreien Sätze veröffentlicht und dann auch noch beleidigend gegenüber anderen Regulars auftritt, ...
Warum die Beschränkung auf "Regulars"? Die Antwort auf Rene-gads Beitrag (der ja durchaus und wirklich sehr freundlich und hilfsbereit war) ist auch ohne "Kompetenzteam" absolut inakzeptabel.


Das mit dem Textbaustein hat mir erst nicht so gefallen (aus Prinzip und aus durchführungstechnischen Gründen), nach 5 Minuten drüber nachdenken, finde ich es sehr gut.
"Lieber Nutzer,

du willst, dass dir hier unentgeltlich geholfen wird. Wir sind dazu prinzipiell bereit, aber mache es uns dies bitte leichter.
Schildere dein Problem bitte etwas deutlicher und in verständlicher Sprache.
Auch benötigen wir dafür weitere Informationen zu deinem System:
Betriebsystem (genaue Version)
Art der Internetanbindung (bitte ausführlich)
Wenn vorhanden Antivirenprogramm und weitere Antimalwareprogramme
...
(Nicht alle Punkte mögen für dein Problem relevant sein, aber beantworte die Punkte bitte trotzdem.)
--
Was hast du schon zur Fehlerbeseitigung versuchsweise unternommen?
..."

Ist wohl zu lang, aber kann als Diskussionsgrundlage vielleicht herhalten.
__________________
alle Tipps + Hilfen aller Helfer sind ohne Gewähr + Haftung
keine Hilfe via PN
hier ist ein Forum, jeder kann profitieren/kontrollieren - niemand ist fehlerfrei
tendenzielle Beachtung der Rechtschreibregeln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort
-


Alt 16.02.2006, 17:23   #10
Bilbo
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Cobra ist ein freundlicher Mensch.

Jemand mit einem Malwareproblem oder einem Soft- oder Hardwareproblem sollte sich darüber klar sein, dass dieses Problem sein eigenes Problem ist.
Bleepingcomputer kennt dieses Problem auch:
http://bleepingcomputer.com/
Braucht jemand im HJT-Bereich Hilfe:
http://www.bleepingcomputer.com/forums/topic34773.html

Btw: Dass ständig HJT-Logs gepostet werden, liegt auch daran, dass sie ständig eingefordert werden.
__________________
root@PEBKAC:~# rm -rf .*

Alt 16.02.2006, 17:35   #11
chaosman
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Cobra, Full Ack du sprichst mir aus der Seele

Ich werde mich, wie cacatoa , auch daran halten.
Finde auch den Text von Shadow sehr gut , könnte diese ohne Diskussion übernehmen

chaosman
__________________
Bonus vir semper tiro

Alt 16.02.2006, 17:59   #12
n_dot_force
Gast
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Zitat:
Zitat von Shadow
Abgesehen davon, bin ich zumindest kein Viren- oder Antivirenprogrammierer à Andreas Haak
das habe ich auch so nicht gemeint (anzweiflung der qualität und/oder qualifikation).

damals gab es das thema als mittelpunkt einer diskussion, die teilnehmenden user waren eher nebensächlich (die wissenträger haben sich nach eigenem ermessen eingebracht, oder auch nicht)

heute gehts doch eher um den user selbst, das thema ist sekundär (stichwort profilieren, das cidre genannt hat).

das ist IMO der unterschied zwischen früher und heute... früher wurde das problem beschrieben, jeder konnte seine quintessenz daraus ziehen (oder nicht).

die heutigen postings sind individuell, haben aber immer layer 8 als ursprung.

nimm die meisten hjt-logs, vergleiche diese, und du wirst zum schluss kommen: im endeffekt gibts viele duplikate, nur der weg zum ergebnis war mehr oder minder ein anderer.

und genau das, was ich als ergebnis tituliere, war früher das thema.


Alt 16.02.2006, 19:19   #13
Paranoia
Administrator
> law & order
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Eine der frühen Versionen von "Wie poste ich richtig" hatte ich IMO sogar vor einigen Jahren mit Genehmigung eines deutschen Übersetzers(....wer macht sowas eigentlich heute noch?) in einem der Foren hier angepinnt.
Also merkt man, dass das Problem nicht so ganz neu ist. Allerdings muß ich zustimmen, dass HijackThis da einiges verschärft hat. Zum einen gibt es ganz neue Möglichkeiten schnell einen Überblick über das Problem zu bekommen, zum anderen hat es bei Einigen zu einer "Ich will eine Lösung und zwar sofort...."-Mentalität geführt.

Aber alle bislang hier vorgeschlagene Lösungsmöglichkeiten werden wohl nicht unbedingt zu einer Lösung führen.

Bislang fällt mir nur eine ein: Dem Kompetenzteam(zusätzlich zu den Mods und Admins) die Möglichkeit geben, Beiträge, die durch unfreundliche User oder nicht beantworten von Fragen/Tipps in ein Unterforum wie
"unerwünschte Beiträge" zu verschieben. Allerdings gefällt mir diese Idee nicht, da dies:
A. Dem Kompetenzteam eine Aufgabe zuschieben würde, für das Sie nicht gedacht war. Kompetenzteam soll eine Art Auszeichnung/Darstellung von Wissen/Einsatz sein und nicht neue Hilfspolizisten/Aufgaben bringen.
B. Dem langjährigem Prinzip des TrojanerBoard widersprechen, dass immer versucht hat, mit den geringstmöglichen Eingriffen der Mods/Admins/usw. in die freie Disskusion auszukommen.
Aber um ehrlich zu sein, komm ich langsam zu dem Punkt, dass ich wenig Alternativen sehe.....

Aber versuchen wir mal dazu das zu beginnen, wodurch sich dieses Forum früher ausgezeichnet hat:
Eine vernünftigen Austausch von Meinungen (auch Disskusion genannt.)

Was müßte sich eurer Meinung nach ändern, damit ihr euch und andere, an denen euch etwas liegt, sich , hier wieder wohler fühlen?
Und wie wäre das am besten zu erreichen?

Para
__________________
- Wenn die Klugen nachgeben, regieren die Dummen. -

Alt 16.02.2006, 19:19   #14
Cidre
Administrator, a.D.
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Zitat:
Zitat von Shadow
Warum die Beschränkung auf "Regulars"? Die Antwort auf Rene-gads Beitrag (der ja durchaus und wirklich sehr freundlich und hilfsbereit war) ist auch ohne "Kompetenzteam" absolut inakzeptabel.
Sorry, mein Fehler.

Du hast Recht, ich habe mich nur auf diesen Thread konzentriert und deshalb das Wort 'Regular' benutzt. Ich editiere jetzt mein Post nicht, aber gedanklich kannst du anstatt Regulars die Wörter Benutzer oder Helfer einsetzen.

Generell gilt: Jeder User hier im Forum hat ein Anrecht auf einen freundlichen und höflichen Umgangston! Sollte sich der ein oder andere User durch irgendwelche Postings beleidigt oder belästigt fühlen, dann bitte sofort melden.
__________________
Gruß, Cidre


Alt 16.02.2006, 22:22   #15
Maxinator
 
Trojanerboard -- quo vadis? - Standard

Trojanerboard -- quo vadis?



Nachdem dies eine öffentliche Diskussion ist, werde ich mich mal auch ein wenig dazu äußern.

Zuerst einmal verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz, warum diese Meinungsäußerung überhaupt in der Öffentlichkeit ausgeführt wird. Das Team hier - also Administratoren, Moderatoren und Kompetenzteam - hat doch bestimmt einen eigenen Bereich, indem man - ohne dass die breite Masse davon erfährt - bestimmt ebenso eine gute Diskussion führen kann, wie es denn nun bei euch weitergehen soll.

Vielleicht täusche ich mich aber, und ihr habt ähnliche Wortgefechte bereits geführt (bestimmt sogar) und wollt jetzt der Öffentlichkeit eure Problematik publik machen.

Ich denke mal, dass ein sogenannter Textbaustein ähnlich wie vorgeschlagen, für User, die einen neuen Thread erstellen, eigentlich genau das falsche wäre. Angenommen es halten sich zu Beginn fast alle daran. Im laufe der Zeit wird aber zwangsläufig immer mehr User geben, denen es einfach totalegal ist. Und dann? Wollt ihr es komplett durchziehen und diejenigen User sperren oder ins Archiv verbannen o.ä.?

Ich finde nein! Ihr solltet vielmehr endlich wieder eure Erfahrung/ Kompetenz zum Vorschein bringen. Ein überhebliches: "Du musst deinen Rechner formatieren..." hat noch keinen weiter gebracht und vergrault vielmehr die Hilfesuchenden.

Weil ich gerade beim Thema bin! Einige von den Vielpostern hier, die zwar wirklich eine Menge Ahnung haben - wobei Menge natürlich eine Auslegungssache ist - solltet ihr (die Teammitglieder) vielleicht ein wenig versuchen im Zaum zu halten. Bei manchen ist die Überheblichkeit von Post zu Post direkt anzumerken (natürlich etwas übertrieben von mir).
Es gibt nunmal Menschen auf diesem Planeten, denen einfach nicht klar ist, wie man einen Ordner erstellt oder welche Konsequenzen es hat, wenn man dies oder das macht...

Natürlich rechtfertig es nicht, wie einige Rotzglocken hier "versuchen" ihre Problematik an den "Mann" zu bringen und bei Beleidigungen würde ich sowieso den Thread ohne Vorwarnung ins Archiv/ Mülltonne schicken.

Also, lasst euch nicht von ein paar wenigen Chaoten die Stimmung vermiesen und schwelgt nicht in der alten Zeit, die ist nämlich vorbei und kann - manchmal leider Gottes, manchmal zum Glück - nicht wiederhergeholt werden.


In diesem Sinne, macht weiter! Ihr seit doch noch welche von den wenigen Guten...:aplaus:


Gruß
Maxinator

Thema geschlossen

Themen zu Trojanerboard -- quo vadis?
anderes, anzahl, bedienung, besser, betriebssystem, falsch, festgestellt, foren, hijack, hilfreich, ide, immer wieder, internet, jahre, kritik, kurze, leute, links, nicht mehr, phänomen, probleme, regeln, seite, situation, suche, temporäre, vorschläge, warum, zoll




Zum Thema Trojanerboard -- quo vadis? - Bestandsaufnahme und Vorschlag zur Veränderung Vor einigen Tagen beging ich mein fünfjähriges Jubiläum am Trojanerboard. Bei einer solchen Gelegenheit läßt man unwillkürlich die Entwicklung des Boards Revue passieren. Die Ergebnisse - Trojanerboard -- quo vadis?...
Archiv
Du betrachtest: Trojanerboard -- quo vadis? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.