Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme

Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme: Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?

Windows 7 Sämtliche Fragen zur Bedienung von Firewalls, Anti-Viren Programmen, Anti Malware und Anti Trojaner Software sind hier richtig. Dies ist ein Diskussionsforum für Sicherheitslösungen für Windows Rechner. Benötigst du Hilfe beim Trojaner entfernen oder weil du dir einen Virus eingefangen hast, erstelle ein Thema in den oberen Bereinigungsforen.

Antwort
Alt 26.09.2015, 09:36   #1
heidewitzka
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Hei,
meine Frage ist, ob es vllt. Schutz-Software gibt, die ohne Install laufen. Ich stelle mir ein (schlankes) Programm vor, das man sozusagen portabel, präventiv einsetzen kann. Für Festplatte (extren/intern), USB-Sicks usw. Wo dann und wann auch mal ein kompletter Scann möglich ist, um so das Gängiste vllt zu finden. Nicht um die täglichen, gefühlten 30.000 Modifizierungen aufzuspüren.

Hintergrund: Ich hab mehrere Rechner, 3/4 davon sind nicht mit dem Netz verbunden (kein LAN, kein WAN, kein WLAN). Die wenigsten dieser Rechner sind Höllenmaschinen, aber sie laufen und können die meiste Arbeit verrichten. Teilweise sehr solide ASUS-Laptops, die aus der Win-Vista Ära stammten und drüber hinaus nichts (Win7,8,10) so recht gewuppt bekommen. Die laufen halt mit WIN-XP SP3. Ich kann sie ja schlecht wegwerfen.

Ich bremse diese Rechner aber nicht mit Antivirussoftware aus.
Nun kommen bei mir oft Sticks rein zum Datenaustausch. Vorzugsweise USB-Sticks. Die prüfe ich nicht wirklich direkt, aber an einer der fetten Maschinen mit Antivirus schlagen nicht wenige dieser Sticks an. Die „autorun.inf“ eben. Kido dies, Kido jenes, scheint so ein Conficker Zeugs zu sein, was sich wohl auch nicht so wirklich beseitigen lässt.
Bei einem Stick hab ichs spaßeshalber mal probiert, aber streng genommen hätte ich mir bei dem Zeitaufwand eher einen neuen kaufen können. Und dann war immer noch nicht 100% klar ob der weg ist. Demnach was ich hier so gelesen hatte, wohl eher nur blockiert statt beseitigt. Aber es sind ja nicht meine. Ich kann die schlecht alle in die Tonne kloppen.

Nicht immer kann ich an die fette Maschine gehen, sondern muss auch schon mal so ein Teil direkt an einen der "freien" Rechner stecken.

Was kann ich tun? Dies Panda Vaccinate muss ja auch erstmal angewendet werden. Da ist der Stick ja schon drin im Steckplatz, oder wie ist das zu verstehen?

Wie kann ich diese freien Rechner nun minimal absichern, ohne mir eine fette Antivirus-Software zu installen, die sich ständig mit dem Netz verbinden will und auch sonst ständig meldet nichts wäre sicher und andere Horrormeldungen?

Ich wäre wirklich dankbar für Tipps und Tricks!

PS: Früher hatte ich mal Malwarebytes-Anti Malware. Premium. Aber das nervte auch nur noch ohne Ende. Ich hatte bezahlt und es wurde mir ewig angeboten, ja sogar extrem dringend empfohlen, zu updaten. Das hatte ich irgendwann nach wochenlanger Nerverei dummerweise getan und dann hatte ich nur noch eine 30 Tage Test-Version. Ausserdem hatte es sich das Update sowieso schon selbstständig runtergeladen und im Hintergrund auf den Install gelauert und entsprechende Meldungen gebracht. Krank!
Und Avira frisst Resourcen ohne Ende und will auch immer ins Netz.
Alles blöd. Daher meine Frage nach etwas protabelem......, oder so sowas in der Art.

Alt 26.09.2015, 09:48   #2
Larusso
/// Selecta Jahrusso
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Morgen.

Dir ist schon klar, dass die Programme die updates brauchen ?
Wenn der Datenaustausch nur via usb geschieht, dann stell einfach die Autostartfunktion für externe Medien ab.
Dies ist das erste, was ich mit neuen PCs mache.

Dann werden die autorun.inf nicht ausgeführt, welche sich eigentlich immer auf dem Stick befinden.
Outdated Versionen glauben immer noch, dass die autorun.inf gefährlich ist, als diese Würmer kamen.

Wegen Malwarebytes Premium würde ich den Support kontaktieren ( falls lizenz noch gültig ist )
Die sind da sehr hilfreich

Was vl eine Idee wäre, ist Winpatrol. Warnt vor Änderungen am System.

Dann gibt es noch von Emsisoft das Emergency KiT, welches speziell von USB gestartet werden kann.

Mit Prevention hat das aber eher weniger zu tun.

Wie ist denn die fette Maschine abgesichert ?
__________________

__________________

Alt 26.09.2015, 09:50   #3
purzelbär
Gesperrt
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Wenn es ein OnDemand Scanner sein dürfte der eben nur etwas findet oder auch nicht wenn du damit einen Scan startest, dann wäre vielleicht Emsisoft Emergency Kit: http://www.emsisoft.de/de/software/eek/ für dich. Der Vorteil ist: du kannst es auf einen USB Stick packen und dann von da aus jeden deiner PC's überprüfen indem du den USB Stick mit EEK anschliesst. Musst halt immer vorher manuell die Signatur Datenbank aktualisieren.
__________________

Alt 26.09.2015, 09:58   #4
heidewitzka
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



@ larusso - Hi, morgen
Autostart ist aus. Klar.

Also zur Veranschaulichung mal ein übliches Szenario. Ich bekomm einen Stick rein. Ich steck den an die fette Maschine mit Antivirus. Autstart blockiert! ES gibt sofort eine Meldung. System wird dann bereinigt. Den Stick kann ich jetzt an die gleiche Maschine anstecken so oft ich will. Es folgt keine Meldung mehr.
Dann geh ich an eine andere "freie" Maschine und erledige dort was. Geh zurück an die Arbeitsmaschine mit Antivirus und dann hab ich wieder die gleiche Prozedur. Meldung.... Bereinigung....
Das gleiche wenn die Leute mit dem Teil nachhause gehen und wiederkommen.

Mit den Malwarebytes Updates ist schon klar. Aber mir gleich ein kostenpflichtiges aufzuspielen, ohne Nachfrage ist schon frech. Das kann man ja wenigstens mal kennzeichnen. Und das dann auf ne 30 Tage Test-Version runterzuschrauben. Alle Achtung! Ob die Lizenz noch gültig ist müsste ich erst mal schwer raussuchen und nachschauen.

@ purzelbär - ja das Prinzip hört sich nach dem an welches ich mir vorstelle. Larusso meinte wohl das gleiche!?

Das werd ich mir auf jeden Fall in Ruhe mal anschauen. Klasse.

Schöne Grüße
Heide

Edit: Nochmal zu den Updates. Die Datenbanken hab ich natürlich immer aktualisiert. Da ging es um ein Softwareupdate. Von anderer Software kenn ich das eben so das man, bis zu einem gewissen Grad, auch die Versionen updaten kann. Daher hatte ich irgendwann zugestimmt und bin gedowngradet worden.

Geändert von heidewitzka (26.09.2015 um 10:07 Uhr) Grund: Edit angehangen

Alt 26.09.2015, 10:13   #5
Larusso
/// Selecta Jahrusso
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Kannst du mir so eine Meldung\ Logfile mal posten.

Wenn die Leute mit den Sticks nach Hause gehen, hast du so gut wie keine Kontrolle darüber, was mit den Sticks passiert.
Ich glaube ja fast, dass da keine Malware auf den Sticks ist sondern eben nur die autorun.inf.
Da ich aber kein Fan des Glaubens bin, würde ich mal vorschlagen:

Daten sichern der Sticks in einen Ordner.
Sticks formatieren.
Backup mit Onboard AVP und mit Eset Online Scanner scannen.
Panda USB Vaccine. Musst dir halt die Arbeit machen und diese anstöpseln.
Backup zurück spielen.

was ich mich aber frage. Warum keine Netzwerkverbindung zwischen den PCs. Ein Switch kostet nichts und du kannst dann zentral verwalten. Auch ohne Internetzugriff

__________________
mfg, Daniel

ASAP & UNITE Member
Alliance of Security Analysis Professionals
Unified Network of Instructors and Trusted Eliminators

Lerne, zurück zu schlagen und unterstütze uns!
TB Akademie

Alt 26.09.2015, 10:18   #6
purzelbär
Gesperrt
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Zitat:
Mit den Malwarebytes Updates ist schon klar. Aber mir gleich ein kostenpflichtiges aufzuspielen, ohne Nachfrage ist schon frech. Das kann man ja wenigstens mal kennzeichnen. Und das dann auf ne 30 Tage Test-Version runterzuschrauben.
Bei den Malwarebytes Installern ist es schon immer so das im letzten Installationsfenster die Testversion für Malwarebytes Pro aktiviert ist. Wird die Option nicht deaktiviert durch Haken raus, wird die Testversion von Malwarebytes Pro installiert. Wird jedoch die Testversion abgewählt bekommt man Malwarebytes Free installiert das dann quasi unbegrenzt lange benutzt werden kann weil es ja ein OnDemand Scanner ist ohne Echtzeitschutz.
Zitat:
@ purzelbär - ja das Prinzip hört sich nach dem an welches ich mir vorstelle. Larusso meinte wohl das gleiche!?
Ja, Larusso und ich meinten das Gleiche.

Alt 26.09.2015, 10:37   #7
heidewitzka
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Kannst du mir so eine Meldung\ Logfile mal posten.
Einen Logfile gibts in dem Sinne nicht, weil es wird nichts gefunden. Nur beim einstecken reagiert AVIRA. Den Screenshot häng ich unten dran.

Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Wenn die Leute mit den Sticks nach Hause gehen, hast du so gut wie keine Kontrolle darüber, was mit den Sticks passiert.
Ich glaube ja fast, dass da keine Malware auf den Sticks ist sondern eben nur die autorun.inf.
Das Gefühl habe ich auch, das es nur die autorun als Solches ist!

Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Da ich aber kein Fan des Glaubens bin, würde ich mal vorschlagen:

Daten sichern der Sticks in einen Ordner.
Sticks formatieren.
Backup mit Onboard AVP und mit Eset Online Scanner scannen.
Panda USB Vaccine. Musst dir halt die Arbeit machen und diese anstöpseln.
Backup zurück spielen.
Hab ich getan, dann und wann. Einmal wie gesagt so richtig aufwendig und es trat immer wieder das gleiche Phänomen auf. Daher bin ich, eigentlich, deiner Meinung (siehe oben -> autorun.inf)


Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
was ich mich aber frage. Warum keine Netzwerkverbindung zwischen den PCs. Ein Switch kostet nichts und du kannst dann zentral verwalten. Auch ohne Internetzugriff
Naja, ich hab ein cooles Switch. Für Retro LAN-Partys. Ich hab ansonsten nicht gern Rechner am Netz (WAN, WLAN). Vernetzung würde mir nicht wirklich viel bringen. An den Einzelrechnern arbeite ich (zuarbeiten, vorbereiten). Die mit dem Netz verbundenen rendern (Netrender, oder extrene Farmen). Also LAN würde mir kaum Vorteile bringen. Ausser ein paar (Fuss-)Wege sparen. Bins gewohnt so zu arbeiten ^^

Hier jetzt der Screenshot der Meldung. Die ist Standard eigentlich.


direct upload

Schöne Grüße
Heide

Alt 26.09.2015, 10:58   #8
Larusso
/// Selecta Jahrusso
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Wie viele Leute arbeiten da und vor allem, wie viele USB Sticks sind im Umlauf.

Hier geht es mir nicht darum, dass du dir ein paar Schritte sparst, sondern dir deine Leute nicht Malware ins System bringen.

Wenn jemand mit den Sticks zu Hause hantiert und nen scheiß auf Absicherung gibt, dann geht das nämlich schnell.
Darum zentrale Verwaltung.
Wenn deine Leute zu Hause auch arbeiten ( wer machtn sowas ), dann sollten sie die Daten abgreifen können, ohne sie physikalisch transportieren zu müssen.
Ich leg dir das nur Nahe, denn es ist einfacher ein System zu schützen, als 20.
In vielen Betrieben kommt es erst nach dem Worst Case zum Umdenken.
Schon mal was von den Cyrptolockern gehört ?
Kannst du dir es leisten, dass auf einmal alle Files verschlüsselt sind und du keinen Zugriff mehr darauf hast ?

Mit deinen Infos kann ich aber da jetzt kein System aufstellen und will ich auch nicht. Dazu bin ich nicht befugt

Kannst du die autorun.inf mal passwortgeschützt zippen und anhängen ?
Das Passwort schicke mir bitte per PM.


Ich hoffe, kein Client-Pc läuft auf Adminrechte.
__________________
mfg, Daniel

ASAP & UNITE Member
Alliance of Security Analysis Professionals
Unified Network of Instructors and Trusted Eliminators

Lerne, zurück zu schlagen und unterstütze uns!
TB Akademie

Alt 26.09.2015, 11:24   #9
heidewitzka
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Wie viele Leute arbeiten da und vor allem, wie viele USB Sticks sind im Umlauf. Hier geht es mir nicht darum, dass du dir ein paar Schritte sparst, sondern dir deine Leute nicht Malware ins System bringen.

Wenn jemand mit den Sticks zu Hause hantiert und nen scheiß auf Absicherung gibt, dann geht das nämlich schnell.
Darum zentrale Verwaltung.
Wenn deine Leute zu Hause auch arbeiten ( wer machtn sowas ), dann sollten sie die Daten abgreifen können, ohne sie physikalisch transportieren zu müssen.
Meine "richtige" Arbeit (die zum verdienen des Lebensunterhalt) ist woanders, aber branchenähnlich. Bei dem was ich tue und hier meine, arbeiten meist nur zwei, max. drei Leute. Die aber ebenfalls sehr mobil sind und wiederrum bei anderen daran arbeiten, was denn letztendlich wieder bei mir ankommt. Sind bisher nur Projekte. Kann/soll aber irgendwann, in naher Zukunft, Geld einbringen. Ausserdem, so oder so, mir wichtiger als die "richtige" Arbeit.

Insgesamt sind wohl so ca. 5 Sticks immer im Umlauf, von max 3 Leuten, die wie gesagt auch wieder an den Sachen bei wieder anderen anderen arbeiten. Ein Kreislauf halt.
Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Ich leg dir das nur Nahe, denn es ist einfacher ein System zu schützen, als 20.
In vielen Betrieben kommt es erst nach dem Worst Case zum Umdenken.
Schon mal was von den Cyrptolockern gehört ?
Ich versteh das schon! Logisch. Ich muss mir dazu nochmal Gedanken machen!

Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Kannst du die autorun.inf mal passwortgeschützt zippen und anhängen ?
Das Passwort schicke mir bitte per PM.
hxxp://www20.zippyshare.com/v/b1zmiLqu/file.html
Hm, da musste das XX in der hxxp ersetzen. Forenüblich!?

Die schaut meiner Meinung nach schon anders aus als andere Autoruns. Ist meiner Meinung nach mit ca. 50KB auch wesentlich grösser als nur ein/zwei Zeilen lang. Und recht viel krytisches Zeug drin. Wie gesagt ich hatte schon alles versucht um das Teil weg zu bekommen (Panda Impfung, Formatiert usw.), aber es taucht immer wieder so auf. Sogar die Autorun editiert bzw. leer gemacht, abgespeichert und überschieben. Nichts brachte was. Das ist jetzt einer von denen, der Stick der immer muckt. Andere sind anders.

Zitat:
Zitat von Larusso Beitrag anzeigen
Ich hoffe, kein Client-Pc läuft auf Adminrechte.
Öööhhhmmm, ab heute nicht mehr! (Zugegeben, da war ich faul.)

Schöne Grüße
heide

Geändert von heidewitzka (26.09.2015 um 11:35 Uhr)

Alt 26.09.2015, 16:51   #10
Larusso
/// Selecta Jahrusso
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Ach, gleich so vieele Leute
Die Datei sehe ich mir morgen an
__________________
mfg, Daniel

ASAP & UNITE Member
Alliance of Security Analysis Professionals
Unified Network of Instructors and Trusted Eliminators

Lerne, zurück zu schlagen und unterstütze uns!
TB Akademie

Alt 26.09.2015, 20:25   #11
BeRealm
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



wie wäre is mit einer Cloud auf der jeder arbeiten kann, von überall er will. Somit hast du dein Projekt zentral auf einem Speicher für deine 3 Freunde. Oder sFTP könnte auch eine Möglichkeit sein.
Neben dem Fussweg könnte man auch evtl Laptops sparen.
Ein mobiler Laptop, für jeden von euch, den du zu deinem jeweiligen Arbeitsplatz mitnehmen kannst.
Aber das sind nur Ideen, weiß ja nicht was du brauchst und wie weit deine Arbeitsbereiche entfernt sind.
__________________
MfG
BeRealm

Alt 27.09.2015, 07:54   #12
heidewitzka
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Hm ok, ich denk ich muss dann doch nochmal konkreter werden, damit keiner einen falschen Eindruck bekommt. Konkret sieht es so aus, das ich und die Freunde an Projekten arbeiten. Das sind z.B. Animationsfilme, an denen wir lange Zeit arbeiten/entwickeln und irgendwann auch mal der Foundation vorstellen wollen. Also schon wichtige Daten.

3 Freunde arbeiten da regelmäßig dran mit. Phasenweise mal mehr, mal weniger. Haben mal diesen mal jenen Stick mit und gehen wiederum zu weiteren Freunden, die bei Problemlösungen unterstützen, oder einfach nur zu lernzwecken damit bissle rummachen. Landen tut es dann wie gesagt bei mir.

Dann sind da eben Menschen aus unseren Umfeld, die mit Sticks ankommen und ich bereite ihnen ihre Sachen auf, mit denen sie dann ins Copystudio gehen und sich das auf Papier, Pappe, Folien usw. ausdrucken lassen. Private Sachen, Nachbarschaftshilfe. 4 nothing (noch). Hier ist eben nichts in der Umgebung. Ich betrachte es als Training.

Da ich bei meiner „richtigen“ Arbeit (ca. 200 Rechner am Netz) sehr viel Freiraum hab, nehme ich die Sticks oft mit in die Firma und arbeite nebenher weiter an Dingen. Ein bis max. zwei Stündchen am Tag. Da hab ich halt auch die Ressourcen. Ich krieg aber schon immer ein Horror in dem Moment, wo ich einen der Sticks einsteck. Dort krieg ich nur selten Meldungen, aber es kommt vor. Ich denk immer irgendwann klopft mir mal der IT-Mensch auf die Schulter. Sticks usw. sind (ungern) geduldet. Die Chefchens gucken weg und/oder benutzen sie selbst. Und die IT-Menschen ja meist woanders, selten in den Räumen

Also da ist insgesamt schon einiges im Umlauf und letztendlich evtl. betroffen.

@ BeRealm -
Für das Projekt wäre das mit der Cloud keine schlechte Idee. Bisher regeln wir halt alles mit Sticks (für die kleineren Daten) und externe Festplatten (für Testrender, endlose Einzelbildsequenzen, unkomprimierte Avis usw.). Ein bis zwei Terrabyte kosten ja nix. Da haben wir halt massig von, die in ständigem Austausch sind.

Wobei ich sagen muss, die anderen machen sich noch weniger Gedanken als ich und die Freunde der Freunde (auch meine guten Bekannten), die ich alle Jubeljahre mal sehe (man arbeitet halt), kümmert es noch weniger bzw. ist es noch schwieriger mit ein zu beziehen, zu sensibilisieren (vor allem während eines Umtrunk, wozu es 4-5 mal im Jahr kommt).

Das schreib ich mal als Beispiel so ausführlich, aus dem wahren Leben, wie es so laufen kann in der Praxis. Ich selbst geh da ja auch relativ unbeschwert zur Sache. Ich arbeite lieber – eigentlich - statt mich mit den Vollwaisen und ihren Virenbasteleien auseinander zu setzen.

Geändert von heidewitzka (27.09.2015 um 08:11 Uhr)

Alt 27.09.2015, 12:48   #13
Larusso
/// Selecta Jahrusso
 
Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Standard

Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?



Ich sags dir gleich. Einer/mehrere eurer Client PCs haben ein Problem.
Man sieht nur einen String und das ist ne sehr seltsame Datei, welche sich wohl oder übel von einem PC immer wieder auf den USB Stick schreibt.

Formatier alle USBs und weise jeden einzelnen ner Person zu. Wenn dann dein AVP erneut anschlägt, heißt es forschen, woher das Teil kommt.

Nutze einen seperaten Stick ( deinen !!! ) für Arbeiten an deinen Firmen PCs.

Mehr kann ich von hier nicht für dich tun
( Du kannst natürlich die Rechner hier im Forum prüfen lassen )
__________________
mfg, Daniel

ASAP & UNITE Member
Alliance of Security Analysis Professionals
Unified Network of Instructors and Trusted Eliminators

Lerne, zurück zu schlagen und unterstütze uns!
TB Akademie

Antwort

Themen zu Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?
100%, avira, beseitigen, blockiert, conficker, direkt, dringend, festplatte, frage, install, kaufen, meldet, neue, neuen, nichts, panda, platte, programm, rechner, recht, tipps, update, win7, wirklich, wlan



Ähnliche Themen: Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?


  1. Hinweis -> ziemlich! perfekter Malwareschutz mit 4 Freewaretools
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 14.08.2015 (1)
  2. Acer Windows 7-Rechner * Befall von Viren und Trojanern? * Antivir Rescue CD beseitigt Viren/Trojanernicht
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 14.12.2014 (15)
  3. Ich hab VIREN!
    Log-Analyse und Auswertung - 29.07.2014 (3)
  4. Jeder Viren chutz erkennt bei normalen Programmen über 300 Viren auf meinem PC
    Log-Analyse und Auswertung - 01.08.2013 (9)
  5. Jeder Viren Schutz erkennt bei normalen Programmen über 300 Viren auf meinem PC
    Mülltonne - 31.07.2013 (1)
  6. These: Avira installiert eigene Viren bzw. parallel AV-Programme, die Viren enthalten ...
    Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme - 13.05.2013 (7)
  7. Präventiver Sicherheitscheck
    Log-Analyse und Auswertung - 15.03.2013 (11)
  8. Zirkumflex ^ direkt doppelte Ausgabe, kein Trojaner Fund mit MBAM, trotzdem präventiver Scan + Logauswertung
    Log-Analyse und Auswertung - 20.01.2013 (11)
  9. 74 Viren gefunden, Firewall down, 95p und Media.. Viren
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 29.12.2011 (1)
  10. Viren befall kein viren programm geht
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 06.01.2010 (22)
  11. Viren....Hilfe...überall Viren....
    Mülltonne - 04.11.2008 (0)
  12. POPUPS und VERSCHIEDENE VIREN VIREN UND TROJANER !
    Mülltonne - 11.10.2008 (0)
  13. Viren bekämpfen ohne Anti Viren Programm
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 28.11.2007 (22)
  14. War eine ganze Weile fei von Viren aber jetzt habe ich Viren Bursters !!!
    Log-Analyse und Auswertung - 17.12.2006 (1)
  15. kaspersky findet angeblich viren ind java dateien - sind es wirklich viren ?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 22.08.2005 (6)
  16. Viren über Viren
    Log-Analyse und Auswertung - 29.03.2005 (1)
  17. 3 viren auf dem pc
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 02.11.2004 (12)

Zum Thema Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? - Hei, meine Frage ist, ob es vllt. Schutz-Software gibt, die ohne Install laufen. Ich stelle mir ein (schlankes) Programm vor, das man sozusagen portabel, präventiv einsetzen kann. Für Festplatte (extren/intern), - Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz?...
Archiv
Du betrachtest: Portabler, präventiver Viren- & Malwareschutz? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.