Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme

Antiviren-, Firewall- und andere Schutzprogramme: Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk

Windows 7 Sämtliche Fragen zur Bedienung von Firewalls, Anti-Viren Programmen, Anti Malware und Anti Trojaner Software sind hier richtig. Dies ist ein Diskussionsforum für Sicherheitslösungen für Windows Rechner. Benötigst du Hilfe beim Trojaner entfernen oder weil du dir einen Virus eingefangen hast, erstelle ein Thema in den oberen Bereinigungsforen.

Antwort
Alt 19.06.2005, 14:42   #16
Laudomina
Gast
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



@Plummser,
du scheinst ja stark genervt zu sein von Powerpoint-Präsentationen – durchaus verständlich.

Den Birk-Vortrag trifft deine Kritik imho jedoch nicht, hier entsprechen sich Form und Inhalt bestens. Eine komplexe Problematik in verständlichen Worten in ein für Normalanwender machbares Sicherheitskonzept gegossen, das ist gerade keine Effekthascherei. Und ein gewisser Wille zur Selbstdarstellung ist nun mal Voraussetzung gelungener Info-Vermittlung, das ist nicht weiter verwerflich. So einem Vortrag kann doch nichts Besseres passieren als mediale Wirksamkeit zu entfalten.

Effekthascherei ist das hier:
Zitat:
Zitat Plummser
Oder wie einfach es im Zweifelsfall ist, eine kostenloses Registry-Backup-Programm wie ERUNT zu benutzen: habe ich mir einen Schädling eingefangen, dann starte ich mit CD meine Kiste und restauriere ein älteres Backup ... so einfach kann das im Zweifelsfall sein.
Denn ich finde es geradezu fahrlässig, Images und Backups als Rundum-Sorglos-Pakete anzupreisen. Bei dir lese ich diesen Tenor heraus: einfach CD einlegen bei Schädlingsbefall, und gut ist. Das hat im Ergebnis die Tendenz, das Konzept der Eigenverantwortlichkeit und Malware-Vermeidung durch Tools zur Beseitigung zu ersetzen. Ziemlich kontraproduktiv, das vermehrt nur den Müll-Traffic, weil die Leute dann eine Infektion nicht mal mehr schlimm finden, sie haben ja ihre Backups, und die werden sie schon irgendwann mal aufspielen, doch solange die Kiste läuft ...

Das ist zu einfach gedacht und beweist nur einmal mehr die Schwierigkeit, alle Aspekte einer Problematik mitzubedenken und sie dennoch ansprechend darzustellen. Was Volker Birk eben gelungen ist.

Gruß, Laudomina

Alt 19.06.2005, 19:05   #17
Cidre
Administrator, a.D.
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



Zitat:
Zitat:
Zitat von Cidre
Dir ist bekannt vom wem das 'Windows-Dienste abschalten' stammt? Richtig, von Volker Birk.
Es wird im Vortrag darauf hingewiesen und ist ebenso aus den Folien entnehmbar.
Zitat:
Zitat von cronos
Und das beruht wiederum auf http://www.ntsvcfg.de und das ist von Thorsten Mann.
Und ich bin ein widerlicher Besserwisser
Nö, in Wirklichkeit ist Frank Kaune der Macher.
__________________

__________________

Alt 19.06.2005, 19:58   #18
cronos
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



@ cidre

Dann münze meinen letzten Satz auf dich um.



Grüsse

Cronos
__________________
__________________

Alt 20.06.2005, 07:53   #19
big_surfer
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



Ein Grundproblem bei vielen ONU ist, dass sie sich nicht viel um Computersicherheit kümmern, solange alles (vermeintlich) gut geht. Wenn dann aber das Kind in den Brunnen gefallen ist (Schädlingsbefall) wird um Hilfe gerufen: "Wie werde ich den Schädling wieder los". Zwar gibt es hier eine Reihe von Methoden und Programmen, die helfen können, das Grundübel besiegen sie aber nicht: Die Beseitigung der Systemschwachstellen.

Das kann der User nur selbst und auch nur dann, wenn er kapiert hat worum es geht. Deshalb ist jede Information, die wirksame Prävention erläutert der Schritt in die richtige Richtung. Leider ist der inhaltlich sehr interessante Vortrag des CCC-Ulm in seiner langatmigen und unprofessionellen Präsentationstechnik für ONU weniger geeignet.

ONU kapieren nur in den seltensten Fällen, dass die selbst etwas für ihre Computersicherheit tun müssen, sind zufrieden wenn der Schädling (erfolgreich?) von ihrem System entfernt wurde und machen weiter wie bisher.

Oder aber sie glauben den Werbebotschaften der Softwarehersteller und greifen zu dem Allheilmittel "Internet Security Package" oder wie immer diese Programme heissen mögen.

Alt 20.06.2005, 21:51   #20
Lifestyle
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



Hi zusammen,

was haltet ihr von der Idee, zu Beginn jeden Forums einen Download-Thread mit allen wichtigen Programmen (ntsvcfg, Ad-Aware,eScan, Hijackthis, usw.), die man zum glücklich sein braucht, zu pinnen? Zusammen mit diesem Vortrag vielleicht oder allgemeinen Verhaltensregeln zum "sicheren" surfen...
Stelle ich mir effizienter vor, als immer wieder auf die bekannten Programme hinweisen zu müssen, bevor mit dem Troubleshooting begonnen werden kann.

Ich habe weiß Gott nicht viel Ahnung von PC's, fahre aber mit z.B. folgenden Punkten ganz gut und bisher virenfrei:

Internetkonto mit eingeschränkten Rechten
ntsvcfg
Internet Security Rundum-Sorglos-Paket (Ja ich weiß, das Abo läuft halt noch)
usw.

Wenn alle das machen würden.... Soll nicht Klugscheißer-mäßig klingen. Wenn's mich trotzdem mal erwischt, bin ich genauso auf Hilfe angewiesen.

Klar, es gibt die trojaner-info.de Seite. Aber mal ehrlich, die meisten machen sich kaum die Mühe, sich diese durchzulesen, in der Hoffnung auf eine schnelle Lösung durch "erstmal Problem posten".

Oder vielleicht einen Hinweis bei der Registrierung, dass die meisten Probleme nur gelöst werden können, wenn entsprechende Informationen mitgeliefert werden (z.B. Hijackthis, eScan).

Ich kann mir vorstellen, dass somit viele Probleme leichter behoben werden können bzw. gar nicht erst entstehen. Weshalb sind Programme wie ntsvcfg eigentlich nicht weiter verbreitet oder in den Medien??

Nur als Verbesserungsvorschlag.

Gruß aus Osna,

Lifestyle

P.S. So was ähnliches gibt es ja in diesem Unterforum aber ich denke, dass man wohl, wenn man zum ersten Mal mit Viren konfrontiert wird, mit der Nase auf die Tatsache gestupst werden muss, welche INformationen kommen müssen. Oder was man dringen machen sollte. Das wird bis jetzt meiner Meinung nach noch nicht ganz klar...


Geändert von Lifestyle (20.06.2005 um 21:55 Uhr) Grund: Ergänzung

Alt 20.06.2005, 23:07   #21
cronos
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



Zitat:
Zitat von Lifestyle

Klar, es gibt die trojaner-info.de Seite. Aber mal ehrlich, die meisten machen sich kaum die Mühe, sich diese durchzulesen, in der Hoffnung auf eine schnelle Lösung durch "erstmal Problem posten".
I.d.R. würde sich dieser Thread aber auch nicht durchgelesen, den Grund hast du ja gerade schon beschrieben.
Und selbst wenn dieser sich durchgelesen wird, führt das auch nur dazu, dass sich der User 1000 Programme runterläd und dennoch nichts mit diesen anzufangen weiß oder falsch einsetzt.

Zitat:
Weshalb sind Programme wie ntsvcfg eigentlich nicht weiter verbreitet oder in den Medien??
Weil die Medien auch nicht immer kompetent sind, siehe Peter Huth.
Sich natürlich auch durch Anzeigen von z.B. Symantec finanzieren.Und glaubst du Symantec würde seine Anzeigen gerne in einem Heft sehen, dass in einem Artikel erklärt, dass eine PFW eigentlich unnötig ist und man sich doch lieber ein kostenloses Script runterladen soll?
__________________
--> Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk

Alt 29.03.2006, 01:28   #22
SystemPro
 
Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - Standard

Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk



Ich finde das stellenweise zu übertrieben. Malware im System, du hast verloren!
Stimme ich absolut nicht mit überein. Computer Forensic macht durchaus Sinn und alle als Computer Novizen zu bezeichnen ist mir eine Nummer zu überheblich.

Da fehlt die Objektivität.

Antwort

Themen zu Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk
diskussion, meinung, sicheres, volker, vortrag, windows



Ähnliche Themen: Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk


  1. Proxy legt trotz Löschung Heim-WLAN lahm!
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 15.06.2015 (10)
  2. (Heim)Netzwerk (w-Lan)entfernen
    Netzwerk und Hardware - 20.05.2014 (0)
  3. Offenes Heim-Netz durch IPv6, WLAN, NAT-Router?
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 10.01.2013 (0)
  4. Click Compare sucht Firefox und Co. heim
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 05.01.2013 (15)
  5. Web.de Abuse Team.....Heim PC auch betroffen?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 20.09.2012 (13)
  6. Haber unbekannte interne IP-Adressen im Heim-Netzwerk
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 20.02.2011 (7)
  7. Erneut Sicherheitsexperte wegen Vortrag mit Festnahme bedroht
    Nachrichten - 07.07.2010 (0)
  8. Heim-PC nach Minimax-Prinzip
    Netzwerk und Hardware - 29.11.2008 (2)
  9. (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk (CCC ERFA Ulm)
    Archiv - 01.02.2005 (4)

Zum Thema Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk - @Plummser, du scheinst ja stark genervt zu sein von Powerpoint-Präsentationen – durchaus verständlich. Den Birk-Vortrag trifft deine Kritik imho jedoch nicht, hier entsprechen sich Form und Inhalt bestens. Eine komplexe - Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk...
Archiv
Du betrachtest: Diskussion zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC - Vortrag von Volker Birk auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.