Zurück   Trojaner-Board > Web/PC > Alles rund um Windows

Alles rund um Windows: Windows 11

Windows 7 Hilfe zu allen Windows-Betriebssystemen: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8(.1) und Windows 10 - als auch zu sämtlicher Windows-Software. Alles zu Windows 10 ist auch gerne willkommen. Bitte benenne etwaige Fehler oder Bluescreens unter Windows mit dem Wortlaut der Fehlermeldung und Fehlercode. Erste Schritte für Hilfe unter Windows.

Antwort
Alt 29.08.2021, 01:59   #31
schlawack
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von cosinus Beitrag anzeigen
Kann Microsoft sich denn ein weiteres Desaster nach Vista und 8 leisten? Eigentlich müsste es doch im eigenen Interesse sein, dass W11 auf so vielen Rechnern wie möglich läuft.
Vielleicht will Microsoft auch nur, das es weitaus weniger User sind, die kostenlos upgraden können von Windows 10 auf Windows 11? und die User die nicht upgraden können sich dann einen neuen PC plus eine Windows 11 Lizenz kaufen müssen.
__________________
Windows 10 64 Pro 21H1

Alt 29.08.2021, 08:55   #32
Votan01
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Hallo,

ich habe mir zwei Windows 11 Versionen in virtuelle Maschinen installiert.
Zum Vergleich habe ich auch noch ältere Windows-Versionen ebenfalls in VMs installiert.
Und die letzte Linux Debian-Version.
Allen ist gemeinsam, das sie in der VM 8192MB RAM und eine 60GB Festplatte haben.
Softwaremässig sind alle auf dem aktuellen Stand

Als alter Nostalgiker habe ich übrigens mittels Classic Shell das Windows7-Start-Menue
in allen Windows-VMs installiert weil ich mit dem Kachel-Scheiss nicht klar komme.

Wichtigstes Fazit: Die Installation klappte problemlos, obwohl kein TPM vorhanden ist.
Ausser einem (gefühlt) langsameren Bootvorgang im Vergleich zu Win10 ist aber sonst kein
Unterschied im Verhalten der Anwendungsprogramme zu bemerken - selbst bei Ressourcen-Fressern
wie MS-Office 2019 nicht.

Win11 läuft stabil und flüssig, Abstürze habe ich bisher keine erlebt. Aufgrund der alle
zwei Tage automatischen Nachinstallation von irgendwelchen Gimmicks kann sich das aber noch
ändern

Meiner Meinung nach gibt es absolut keinen Grund ohne zwingenden Anlass zu Win11 zu
wechseln wenn man ein funktionierendes Windows 10 installiert hat.
Aber wie ich Microsoft kenne werden denen bis zur offiziellen Release-Einführung noch
ein paar einfallen.

Bei den Vergleichen ist mir noch etwas interessantes aufgefallen:

Wider Erwarten war keineswegs die Linux-Debian-VM (gefühlt) am schnellsten, sondern
Windows 8.1 PRO. Das kann aber auch daran liegen, das man bei Win 8.1 Edge noch
deinstallieren kann. Habe ich natürlich getan. Bei den späteren Windows-Versionen
geht das übrigens nicht so einfach. Jedenfalls nicht ohne entsprechendes Know-How
und ist mit allerhand Fummelei verbunden.

Zur Hardware der Basis-Maschine und der Win11-VM habe ich ein paar Screenshots
des WhyNotWin11-Tests beigefügt.

Es gibt bisher überhaupt keinen Grund sich mit Win11 das Leben schwer zu machen.
Jedenfalls habe ich keinen gefunden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Windows 11-win11_pro_n_in_vm_16_1_2_ws_unter_win10_home.jpg  
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Win11_Test_unter_Win10_Home.PNG (50,9 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: png Win11_Test unter Win11_Pro.PNG (44,1 KB, 19x aufgerufen)
__________________


Alt 29.08.2021, 10:17   #33
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von Votan01 Beitrag anzeigen
Es gibt bisher überhaupt keinen Grund sich mit Win11 das Leben schwer zu machen.
Jedenfalls habe ich keinen gefunden.
ACK Auch auf intensives Nachfragen konnte mir keiner der Windows 11 Enthusiasten einen einzigen wirklich überzeugenden Grund nennen. Alles was angeführt wird , ist Schnickschnack und optischer Firlefanz und darüber hinaus teilweise massive Verschlechterung des Handlings.
https://www.drwindows.de/xf/threads/...3%9Fen.177378/
Zitat:
Microsoft is announcing today that it won’t block people from installing Windows 11 on most older PCs. While the software maker has recommended hardware requirements for Windows 11 — which it’s largely sticking to — a restriction to install the OS will only be enforced when you try to upgrade from Windows 10 to Windows 11 through Windows Update. This means anyone with a PC with an older CPU that doesn’t officially pass the upgrade test can still go ahead and download an ISO file of Windows 11 and install the OS manually.
aber:
Zitat:
Microsoft now tells us that this install workaround is designed primarily for businesses to evaluate Windows 11, and that people can upgrade at their own risk as the company can’t guarantee driver compatibility and overall system reliability.
außerdem heißt es, dass diese Installationen keine Updates und vor allem keine Security Updates bekämen.
( Kann im Moment die Quelle nicht mehr finden )
__________________
__________________

Geändert von webwatcher (29.08.2021 um 10:24 Uhr)

Alt 29.08.2021, 12:36   #34
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von Votan01 Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach gibt es absolut keinen Grund ohne zwingenden Anlass zu Win11 zu
wechseln wenn man ein funktionierendes Windows 10 installiert hat.
Natürlich nicht. Überhaupt muss man ja von einem alten Windows ja nur deswegen weg, wenn es keinen Support mehr hat wie z.B. Windows 7 und älter aber auch ältere Windows10-Releases wie 19H2 und früher. Windows 8.1 hat nur noch etwas länger als ein Jahr Support (Januar 2023)


Zitat:
Zitat von Votan01 Beitrag anzeigen
Wider Erwarten war keineswegs die Linux-Debian-VM (gefühlt) am schnellsten, sondern Windows 8.1 PRO.
Auch aus einem Debian kann man einen Fetti machen.
Was hattest du da? Standardinstallation mit GNOME?
Ich installiere idR Debian nur mit den Standardwerkzeugen über eine netinstall, d.h. nach dem Setup hab ich erstmal nur ne Konsole mit bash, danach installiere ich manuell den mate desktop nach.

Alt 31.08.2021, 15:40   #35
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



https://blogs.windows.com/windowsexp...-on-october-5/
Zitat:
Windows 11 available on October 5 published August 31, 2021

Today, we are thrilled to announce Windows 11 will start to become available on October 5, 2021. On this day, the free upgrade to Windows 11 will begin rolling out to eligible Windows 10 PCs and PCs that come pre-loaded with Windows 11 will start to become available for purchase. A new Windows experience, Windows 11 is designed to bring you closer to what you love.
Von wirklich umwerfenden Verbesserungen seh ich (noch immer) nichts.
Zitat:
The new design and sounds are modern, fresh, clean and beautiful, bringing you a sense of calm and ease.
Die Meinungen dazu sind mehr als geteilt..

__________________
Glaub ja nicht, was du denkst, wer ich bin

Alt 02.09.2021, 10:44   #36
M-K-D-B
/// TB-Ausbilder
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von mmk Beitrag anzeigen
Microsoft is now threatening to withhold Windows Updates from your copy of Windows 11 — potentially even security updates — if you take that route.
Na super. Ich würde gerne auf Windows 11 Updaten, aber "nur" meine CPU reicht nicht.
Wenn ich das dann über die ISO mache, bekomme ich wohl keine Sicherheitsupdates mehr.
Folglich "muss" ich mit meinem Gerät bei Windows 10 bleiben, entweder bis es den Geist aufgibt oder bis zum Windows 10 Supportende.




Zitat:
Zitat von Votan01 Beitrag anzeigen
Es gibt bisher überhaupt keinen Grund sich mit Win11 das Leben schwer zu machen.
Jedenfalls habe ich keinen gefunden.
Gibt es irgendwelche signifikanten Änderungen im Bereich der Einstellungen (Programme/Apps deinstallieren), des Explorers (versteckte Dateien anzeigen, etc.) oder der Menüführung?

Denn wenn es nur etwas Optik und "SchnickSchnack" ist, dann kann ich es mir wohl getrost sparen...
__________________
--> Windows 11

Alt 02.09.2021, 11:11   #37
cosinus
/// Winkelfunktion
/// TB-Süch-Tiger™
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von M-K-D-B Beitrag anzeigen
Na super. Ich würde gerne auf Windows 11 Updaten, aber "nur" meine CPU reicht nicht.
Wenn ich das dann über die ISO mache, bekomme ich wohl keine Sicherheitsupdates mehr.
Folglich "muss" ich mit meinem Gerät bei Windows 10 bleiben, entweder bis es den Geist aufgibt oder bis zum Windows 10 Supportende.

Da hab ich letztens schon ein Video in Youtube von Tuhl Teim gesehen. Ich glaub das war es Windows 11 auf 10 Rechnern getestet 😕️ läuft auf keinem aktuellen Rechner - Prozessor zu alt - TPM

Alt 02.09.2021, 11:56   #38
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Zitat:
Zitat von M-K-D-B Beitrag anzeigen
Na super. Ich würde gerne auf Windows 11 Updaten, aber "nur" meine CPU reicht nicht.
Wenn ich das dann über die ISO mache, bekomme ich wohl keine Sicherheitsupdates mehr.
Folglich "muss" ich mit meinem Gerät bei Windows 10 bleiben, entweder bis es den Geist aufgibt oder bis zum Windows 10 Supportende.
das bis 2025 geht und bis dahin fließt viel Wasser den Rhein runter.
Die offiziellen Systemanforderungen für Windows 11 sind ein Witz
https://www.microsoft.com/de-de/wind...ions#primaryR2
Zitat:
Prozessor:
1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit 2 oder mehr Kernen auf einem kompatiblen 64-Bit-Prozessor oder SoC (System on a Chip)
RAM: 4 Gigabyte (GB)
Speicherplatz: 64 GB oder größeres Speichergerät
Zitat:
Gibt es irgendwelche signifikanten Änderungen im Bereich der Einstellungen (Programme/Apps deinstallieren), des Explorers (versteckte Dateien anzeigen, etc.) oder der Menüführung?
Denn wenn es nur etwas Optik und "SchnickSchnack" ist, dann kann ich es mir wohl getrost sparen...
Er/spar es dir. Was ich Foren von begeisterten Windows 11 Neufans gelesen habe, ist emotional. Auf Nachfragen/haken was sich denn substantiell/essentiell verbessert hat, hab ich keine befriedigende Antwort gelesen.
Man ist begeistert, weil man es "modern" und "chic" findet , teils Panik hinten runter zu fallen.

Bin seit über 20 Jahren im WWW unterwegs und ohne TPM nicht überfallen und ausgeraubt worden.
__________________
Glaub ja nicht, was du denkst, wer ich bin

Geändert von webwatcher (02.09.2021 um 12:08 Uhr)

Alt 15.09.2021, 06:41   #39
Votan01
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Mal wieder etwas aktuelles zum Thema Windows 11:

Nachdem ich zunächst diverse Editionen (Home, Enterprise und Professional) als virtuelle Maschinen in VMWare 16.xx installiert und getestet hatte, habe ich mich vor ein Tagen an die Installation auf einem schon etwas betagterem Notebook gewagt. Dieses hatte ich vor 6 Jahren bei einem der beiden grossen Elektomärkte inkl. vorinstalliertem Windows 10 erstanden. (Intel i7 CPU, 8 GB RAM, 500 GB Festplatte)

Vorweg, die oben angesprochenen Probleme bzgl. Tests auf das Vorhandensein von TPM treten tatsächlich auf. Sie lassen sich aber relativ einfach umschiffen, indem man die auf der Windows 11 ISO vorhandene install.wim einfach in eine Windows 10 ISO integriert (sprich die dort vorhndene install.wim überschreibt) und mittels Rufus-Tool einen Installations-Stick erstellt.

Damit ist das TPM-Problem schon mal weg. Aber dann geht es erst richtig los.

Kleiner Tipp am Rande: Vorweg sollte man sich eine Kiste Veltins als Nervennahrung kalt stellen. Alternativ helfen sicherlich auch ein paar Pfeifchen vom guten, schwarzen Afghanen. Und man sollte kerngesund sein ;-)

Zur Installation ist zwingend eine Internet-Verbindung erforderlich. Bei mir wurde nach stundenlangem Gerödel von der Installationsroutine weder das WLAN, noch die LAN-Verbindung erkannt. Und ohne kommt man nicht mehr weiter.

Nach einigen langandauernden Versuchen gab ich entnervt auf und wollte über die Systemwiederherstellung zumindest die alte Win10-Installation wieder herstellen.
Das geschah auch, doch, oh Wunder, es wurde ein Windows 11 mit einem Default-User wiederhergestellt. Und der funktionierte sogar, Sowohl LAN, als auch WLAN waren kein Problem mehr.

Warum sich Win11 in der Wiederherstellungspartition eingerichtet hat, kann ich immer noch nicht nachvollziehen. Egal, das dumme war nur, diese Default-Installation war nicht aktiviert und liess sich auch nicht aktivieren. Ebenso liessen sich keine neuen User über die Benutzkontensteuerung einrichten.

Zu diesem Zeitpunkt war das Notebook eh schon vermurkst, deswegen konnte ich mit einer PC-Rücksetzung gar nichts mehr falsch machen. Stunden später war die durch und der Rechner fuhr erneut hoch. Diesmal mit einer lupenreinen Neuinstallation von Windows 11. Die Problem mit dem WLAN waren auch nicht mehr da. Ich konnte einen neuen User anlegen, Win11 war mit digitaler Lizenz aktiviert und alles soweit im grünen Bereich.

Wie zu erwarten geb es zunächst die übliche Update-Orgie. Danach noch fehlende Treiber (wie z. B. NVIDIA Geforce oder auch ein paar ACER-Systemtreiber) habe ich mir von den Hersteller-Seiten besorgt und manuell nachinstalliert.

Der Kachel-Scheiss war dank Classic-Shell auch kein Thema. So weit so gut. Bis auf den zähen Systemstart läuft Windows 11 stabil und schneller als die alte Windows 10 Installation. Auch von mir gern genutzte Programme wie SpeedCommander und Waterfox als Browser liessen sich problemlos installieren und funktionieren einwandfrei.

Dann habe ich mich gestern vormittag daran gemacht ein von mir im Jahr 2015 offiziell erworbenes und auch lizensiertes MS-Office 2016 Professional Plus zu installieren. Ich war damals als Freelancer bei einer grossen Privatbank tätig und Microsoft bot den Mitarbeitern der IT dieses Paket zum absoluten Spottpreis von 13,95 € an. Auch den externen Mitarbeitern.

Da konnte keiner Nein sagen. Obwohl es niemand brauchte. Für meine Begriffe war schon MS-Office 2003 dermassen mit Funktionalitäten überladen, das man so etwas eigentlich keiner normalen Sekretärin zumuten kann.

Jedenfalls habe ich versucht MS-Office 2016 unter Windows 11 zu installieren. Und schon taten sich neue Probleme auf. Damals bekam ich von Microsoft einen Download-Link und mit separater email noch einmal den Aktivierungskey des Office-Pakets.

Das über den Downloadlink heruntergeladene Paket war schon aktiviert, sodass die Testinstallation in diversen VMs nie ein Problem war.

Bis auf gestern. Da rödelte die Installation-Routine eine Weile vor sich hin und verabschiedete sich dann schweigend. Ohne Fehlermeldung war einfach Schluss.
Nach mehreren Versuchen dachte ich mir versuch's mal mit dem Builtin-User 'Administrator'. Also habe ich den mit dem altbekannten 'net use..' aktiviert und nach Abmeldung stand der auch zur Auswahl.

Aber er will jetzt ein Kennwort haben. Keine PIN, sondern ein Kennwort. Das hatte ich aber nicht, weil ich keins vergeben hatte? Also habe ich mich wieder mit meinem normalen User angemeldet und konnte dort wahrhaftig sogar für den Administrator ein neues Kennwort vergeben. Inkl. Kennworthinweis. Und ich musste zuvor - völlig untypisch - nicht das alte Kennwort eingeben. Es gab ja auch keins.

Also wieder abgemeldet und es erneut mit dem Administrator versucht. Das klappte mit dem neuen Passwort wiederum nicht, allerdings kam der von mir vergebene Kennworthinweis. Daher nochmal mit dem normalen User in die Benutzerkontensteuerung. Diesmal war ich allerdings so clever, den 'Administrator' zunächst wieder zu deaktivieren, dann erst das Passwort zu ändern und ihn anschliessend wieder zu aktivieren.

Das hat dann auch funktioniert.

So, und dann ging die Story mit der MS-Office Installation weiter. DIe funktionierte jetzt auch wie gewohnt.

Bis auf gestern. Da sagte die installationsroutine auf einmal: 'Du hast mich schon zu oft installiert. Bitte die kostenfreie Telefonnummer 0800--xxx anrufen'.

Das hatte ich noch nicht erlebt, aber so langsam kann mich nichts mehr erschüttern.
Ich rief dort an, wurde von diversen Computerdamen an weitere Computerdamen vermittelt, die plözlich auch noch ins Englische wechselten und hatte auf einmal eine männliche Stimme in der Leitung.

Ich konnte es kaum fassen und fragte nach 'Sorry Sir, am I talking to a human being?'
Er antwortete mit 'Yes'. Daraufhin hat er aufgrund des von mir genannten Officeproduktschlüssels meinen Namen und meine email-Adresse hinterfragt, aber das war es noch nicht. Anstatt diesen Produktschlüssel einfach wieder freizuschalten hat er das Freigabe-Procedere für MS-Office-Produkte eingeletet.

Dieses Freigabe-Procedere ist extrem krank und läuft über zwei mal sieben Nummernblöcke mit jeweils 6 Ziffern. Die nannte er mir in seinem eigenartigen Englisch.
Keine Ahnung ob es daran lag, oder doch an diversen Bierchen meinerseits, wir brauchten jedenfalls fünf (5!) Anläufe für die Reaktivierung.

Die hat dann endlich auch geklappt. Ich bedankte mich herzlichst für seine Bemühungen und vergass leider vor Müdigkeit ihn zu fragen, ob er in Redmond oder Irland sitzt. Ist auch egel.

Jetzt trinke ich noch ein Bierchen und dann gehe ich schlafen.

.... to be continued.

Alt 15.09.2021, 09:05   #40
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Wer braucht eigentlich dringend Windows 11?

Welche signifikanten Verbesserungen gibt es?
Daraus ließe sich relativ leicht ableiten, für welche Anwender es besonders interessant oder wichtig wäre.

Bisher sehe ich außer Kosmetik, Verschlimmbesserungen und willkürlich aufgebauten Hürden
bzw teilweise sogar Schikanen wenig, aber ich lasse mich gerne von den Vorteilen überzeugen.
Aus den vielen Testberichten kann ich auch nicht sehen, dass sich an der Performance ggü
Windows 10 nennenswert etwas geändert hätte.
Als Spass an der Freud ist mir das zu viel Gemurkse und Getrixe nur um zu den Ersten zu gehören
Außerdem wird die final Release erst Anfang Oktober präsentiert.
Windows 10 erhält bis 2025 Updates und damit es gibt es nichts, was mich zur Eile treiben würde.

Nachtrag: Wenn ich sowas lese, wächst bei mir die Abneigung Windows 11 in absehbarer Zeit einzusetzen
(Firefox hebelt die Standard-App-Schikane von Windows 11 aus)
https://winfuture.de/news,125154.html
Und wer sagt, dass die Workarounds um die Hürden auszuhebeln, bei der nächsten Release noch funktionieren.

Ab und zu mal eine Besichtigung um zu checken, ob sich was an dieser für mich wenig
verlockenden Situation geändert hat.
__________________
Glaub ja nicht, was du denkst, wer ich bin

Geändert von webwatcher (15.09.2021 um 09:36 Uhr)

Alt 15.09.2021, 23:19   #41
Votan01
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



@webwatcher.

Das was Du, bzw. der Artikel, bzgl. des Standard-Webbrowsers in Windows 11 aussagst, ist richtig. Meiner Meinung nach kommst man mit 30 clicks noch nicht einmal hin.
Im nächsten Release meines Waterfox wird das sicherlich auch behoben sein

Denn auch andere Applikationen sind betroffen und müssen mühselig über die Standardprogrammzuweisung mittels File-Extension zugewiesen werden.

Beispiel Irfanview. Bei der Installation wird das auch standardmässig für die meisten Bildformate eingetragen. Aber eben nicht für alle. Der Oberwitz ist, die am häufigsten verwendeten Formate *.jpg und *.jpeg werde noch nicht einmal in der Liste aufgeführt.
Das heisst man kann die Standardprogrammzuweisung (MS-Paint) für solche Dateien im aktuellen Release von Windows 11 noch nicht einmal ändern. Eine Erweiterung um diese oder diese oder zukünftige Formate ist ebenfalls nicht möglich.

Das gleiche gilt für Filmformate (*.mkv, *.mp4 und *.webm), ebenso wie für Musikformate (*.mp3 oder *.flac). Diese werden bei Installation des VLC-Players keineswegs automatisch diesem zugewiesen, sondern die Voreinstellung bleibt das MS-Mediacenter.

Immhin werden die aber in der Liste angeboten und man kann sie manuell ändern.
Wenn man das kann....

Zu dem was Du generell zu Windows 11 aussagst, bin ich übrigens auch komplett bei Dir.
Alte Informatiker-Weisheit: 'Never change a running System without an urgent reason!'.

Bei Windows 11 ist auch für mich dieser zwingende Grund bisher nicht ersichtlich.

Ich beschäftige mich momentan auch nur damit, weil aufgrund der herrschenden Covid-19 Hysterie meine Auftragslage etwas mau ist und ich viel Zeit habe. Und zufällig noch ein paar ausgemusterte Rechner im Keller stehen, deren einer jetzt als Testobjekt herhalten muss.

Nie und nimmer würde ich jemand empfehlen mit Windows 11 ein funktionierendes Windows 10 zu 'überklatschen'. Selbst in einem Jahr noch nicht, egal was MS noch so einfällt.

Wenn das so rübergekommen sein sollte entschuldige ich mich ausdrücklich dafür!

Mein Erfahrungsbericht soll eher das Gegenteil bewirken, nämlich aufzeigen welche Hürden und Probleme sich für einfache User auftun, und somit eher abschreckend sein.

Trotzdem werde ich Euch gern weiter mit neuen Erkenntnissen und wunderlichen Erlebnissen auf dem Laufenden halten.

;-)

votan01

Alt 16.09.2021, 07:57   #42
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Dann sind wir ja nahe beeinander

Ansonsten lese ich intensiv die emsigen Berichte der Tester in den Foren,
denn wie lautet der weise Spruch eines sehr erfolgreichen Pokerspielers.

"Blick in die Karten des Nachbarn erspart stundenlanges Nachdenken"
__________________
Glaub ja nicht, was du denkst, wer ich bin

Alt 16.09.2021, 19:10   #43
Votan01
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Eben habe ich zum ersten mal seit Jahren wieder einen BSOD bekommen.
Beim trivialen Download des aktuellen Waterfox-Release (72 MB).

Wie bekannt bedeutet BSOD 'Blue Screen of Death' ('Blauer Bildschirm des Todes') und wird in der Regel bei einem Total-Absturz des Windows-Systems angezeigt.

Auch hier hat Microsoft bei Win11 die Optik - wie ich finde passend - überarbeitet. Der Hintergrund des Screens ist jetzt nicht mehr blau mit weisser Schrift, sondern schwarz mit weisser Schrift. BSOD passt also weiterhin, jetzt aber mit der Bedeutung 'Black Screen.....'. :-)

Was war passiert? In der Ereignisanzeige findet sich die höchst höchst geheimnisvolle Meldung 'The Life-Cycle of a Modul has expired'. Sonst nichts.

Das Produkte einer Marke einen Lebenszyklus haben und deren Support irgendwann ausläuft, ist mir aus der Betriebswirtschaft durchaus geläufig. Bei den Modulen eines laufenden Computer-Programms habe ich davon allerdings noch nie gehört.

Ich tippe mal auf irgendeinen Time-Out, der aber nicht näher erläutert wird.

Warum ein Time-Out einen Systemabsturz herbeiführt und nicht einfach abgefangen wird und mittels spezifizierter Fehlermeldung dem User angezeigt wird, kann wohl nur die Windows 11 Entwicklertruppe in Redmond beantworten.

Nach erneutem Hochfahren des Rechners klappte der Download übrigens einwandfrei.

Alt 19.09.2021, 01:22   #44
Votan01
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Die BSODs häufen sich.

Die meisten sind (mir) absolut unerklärlich, zumal sie bis Windows 10 auf einen Hardware-Fehler hindeuteten. Das ist jetzt anders. Sie lassen sich eher auf die zur Win11 Installation notwendigen BIOS-Änderungen zurückführen.

Sicherheitshalber habe ich die verbaute Hardware des Rechners nochmals mit aktuellen Tools der Hersteller (Intel, Nvidia und Western Digital) gecheckt. Alles, inkl. verbautem RAM funktioniert einwandfrei.

Ich werde die Lösung notwendigen Schritte hier auch nicht näher erläutern weil das hier Operationen am offenen Herzen des Systems sind. Wer nicht weiss, was das BIOS ist, umso besser.

Und denjenigen, die es wissen, sei angeraten auf keinen Fall die höffentlich noch an erster Stelle der Bootreihenfolge stehende USB-Option nach hinten zu verschieben.
Sonst geht unter Umständen gar nichts mehr.

Nur einen hochinteressanten möchte ich hier doch noch anmerken:
"Internal Security Boot Check Fails'. Der trat direkt nach dem Einschalten auf, noch vor dem Vorblenden des Hersteller-Logos (Acer).

Das war keine BIOS-Meldung, sondern die kam eindeutig von Windows. Und das, obwohl ich Windows zuvor ganz normal heruntergefahren hatte.
Nichts mit Ruhezustand oder AUS-Taste ein paar Sekunden lang gedrückt halten.
Es sei denn, die haben sich was ganz Neues einfallen lassen.

Secure Boot war aufgrund der Installation im BIOS noch aktiviert, sollte (kann(!)) also eigentlich nicht das Problem gewesen sein.

Nach dem üblichen sammeln von irgendwelchen Informationen fuhr das System dann auch ganz normal hoch.

Wie oben schon geschrieben werde ich mich hier in meiner Kommentierung nur noch zu wunderlichen Effekten im laufenden Windows 11 äussern.

Mich erstaunt ehrlich gesagt nur noch eins: Das MS mit diesem unausgereiften Betriebssystem unverändert bei seinem offziellen Starttermin 05.10.2021 bleibt.

Alt 20.09.2021, 10:43   #45
webwatcher
 
Windows 11 - Standard

Windows 11 [gelöst]



Die Forderung von M$ nach TPM 2.0 ist IMHO schlicht und ergreifend sich die lästige Abwärtskompatibiltät
bei der Hardware vom Hals zu schaffen.

Bisher kann Windows 10 grundsätzlich sogar auf uralt Boards lauffähig installiert werden.
(Performance außen vor, es geht nur ums Prinzip).

Der ganze neumodische Schnickschnack nur dazu, dies zu verschleiern.

Nochmal: wenn es sicherheitstechnisch so gravierend ist, warum läßt M$ dann hunderte
Millionen PC mit W10 bis 2025 "schutzlos" ggü. den Cyberhyänen im Regen stehen?

https://www.computerbase.de/thema/windows-11/
Zitat:
Die mit Windows 11 angekündigten Neuerungen gehen über das, was Microsoft zuletzt mit den halbjährlichen Updates für Windows 10 angepasst hatte, hinaus. Nichtsdestoweniger bleibt Windows 11 im Kern Windows 10.
Neben der angepassten Benutzeroberfläch mit zentral angeordnetem Startmenü ohne Live Tiles stehen neue Multi-Tasking-Werkzeuge, die Integration von Microsoft Teams, Android-App-Kompatibilität und für Spieler Funktionen wie Auto HDR und die API DirectStorage im Fokus von Windows 11. Zur Nutzung von Windows 11 Home wird zwingend ein Microsoft Account vorausgesetzt.
Außer Spesen nix gewesen.
Den ganzen Firlefanz brauch ich nicht. 2025 denk ich nochmal drüber nach
__________________
Glaub ja nicht, was du denkst, wer ich bin

Antwort

Themen zu Windows 11
dinge, gen, https, menschen, neue, näher, tiere, vorgestellt, wichtig, windows




Zum Thema Windows 11 - Zitat: Zitat von cosinus Kann Microsoft sich denn ein weiteres Desaster nach Vista und 8 leisten? Eigentlich müsste es doch im eigenen Interesse sein, dass W11 auf so vielen Rechnern - Windows 11...
Archiv
Du betrachtest: Windows 11 auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.