Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Diskussionsforum

Diskussionsforum: fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?

Windows 7 Hier sind ausschließlich fachspezifische Diskussionen erwünscht. Bitte keine Log-Files, Hilferufe oder ähnliches posten. Themen zum "Trojaner entfernen" oder "Malware Probleme" dürfen hier nur diskutiert werden. Bereinigungen von nicht ausgebildeten Usern sind hier untersagt. Wenn du dir einen Virus doer Trojaner eingefangen hast, eröffne ein Thema in den Bereinigungsforen oben.

Antwort
Alt 29.06.2006, 10:58   #1
magiccat071
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Hallo Forengemeinde,

ich moechte mal eine Diskussion anregen zu diesem Thread.

http://www.trojaner-board.de/showthread.php?t=30257

Wuerdet ihr versuchen, jemanden ausfindig zu machen, der ein voellig offenes, ungeschuetztes Netz in eurer Nachbarschaft betreibt, um ihn ueber die Gefahren aufzuklaeren oder wuerdet ihr das einfach ignorieren?

Oder eventuell sogar auf dessen Kosten surfen und euch freuen, einen Dummen gefunden zu haben.

Alt 29.06.2006, 11:27   #2
Rene-gad
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



@magiccat071
Es gibt bestimmt eine Anleitung zum Router, von zig Webseiten abgesehen, wo Schwarz auf Weiß gedruckt steht, was man tun soll, um sicher mit WLAN zu surfen. Wenn man dies ignoriert, ist wohl sein Problem. Das ist genauso wie mit den Leuten, die die Geheimzahl für Kredit- oder EC-Karte einfach auf der Karte notieren.
Oder ist man einfach exhibizionistisch veranlagt .
__________________


Alt 29.06.2006, 11:49   #3
magiccat071
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Was machst du denn, wenn du die Scheckkarte samt zugehoeriger PIN Nr. findest? Raeumst du das Konto ab oder versuchst du, sie dem Besitzer zurueckzugeben? Oder laesst du die Scheckkarte einfach liegen und gehst weiter, obwohl du genau weisst, was passieren kann?
Das ist eigentlich meine Grundfrage hier.
Soll man ueberhaupt eine Anstrengung versuchen, um eventuell kriminelle Handlungen zu verhindern, die der Eigentuemer aus Dummheit ermoeglicht?
Oder ist es einfach besser, denjenigen Schiffbruch erleiden zu lassen und nach dem Schaden aus seinen Fehlern zu lernen?
__________________

Alt 29.06.2006, 14:09   #4
irrlicht
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Hallo,
intressante Frage.....
Ich würde meinen ,das die eine wie die andere Art zu handeln vom Charakter abhängig ist.Einen guten Teil wird sicher auch die eigene finanzielle Situation dazutun.
Ob du nun so oder doch so unterwegs bist,wird den Ausschlag geben.
Versuche doch mal rauszufinden ,mit einem Zettel am Hausordnungsbrett oder so,ob es dasjenige denn überhaupt intressiert.
Wohlmöglich ist es ja eine völlig unbedarfte Userin,die männlichen Beistand in Sachen Technik zu schätzen weiß...
Irrlicht

Alt 29.06.2006, 14:13   #5
magiccat071
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zitat:
Zitat von irrlicht
Hallo,
Wohlmöglich ist es ja eine völlig unbedarfte Userin,die männlichen Beistand in Sachen Technik zu schätzen weiß...
Irrlicht
Achtung: etwas OTa muss ich jetzt mal innerlich grinsen, da ich mich erst einer Geschlechtsumwandlung unterziehen muesste, um maennlichen Beistand leisten zu koennen. "Die magische Katze ist ein Weiblein"

Edit: Die Idee mit dem Aushang im Haus ist gar nicht schlecht, da hab ich gar nicht daran gedacht.


Alt 29.06.2006, 14:24   #6
Shadow
/// Mr. Schatten
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Hallo,

Zitat:
Zitat von magiccat071
Oder eventuell sogar auf dessen Kosten surfen und euch freuen, einen Dummen gefunden zu haben.
Nein, definitiv nicht!
Und dies auch schon rein aus moralisch-ethischen Gründen.
Abgesehen davon ist es zwar nicht strafbar in ein ungeschütztes Netz zu gelangen, aber das Benützen und eventuell Kosten (= Schaden) verursachen, kann trotzdem teuer werden.
Falls irgend einem etwas weniger sozial eingestelltem Mensche dies auch noch nicht ausreicht:
Einige AP protokollieren mit wer sich da so einlogged. Wird über dieses WLAN (vom Eigentümer oder von weiteren "illegalen" Mitbenutzern) Böses betrieben, kann u.U. auch jeder Mitbenutzer mitgefangen werden (je nach den Umständen mit unterschiedlich hoher Wahrscheinlichkeit)


Zitat:
Zitat von magiccat071
Wuerdet ihr versuchen, jemanden ausfindig zu machen, der ein voellig offenes, ungeschuetztes Netz in eurer Nachbarschaft betreibt, um ihn ueber die Gefahren aufzuklaeren oder wuerdet ihr das einfach ignorieren?
Da brauche ich keinen Konjunktiv benutze.

Ja ich würde und ich habe gesucht. Allerdings habe ich nicht die ganze Nachbarschaft abgeklappert sondern "nur" die mir bekannten Nachbarn gefragt, ob sie jemanden mit WLAN kennen würden. Da das Netz nur "Fritz!Box WLAN 3050" (obwohl es original doch WEP heute WPA verschlüsselt ist ) heißt, kann ich keinen Rückschluß auf die Person ziehen.

Wenn ich bei Kunden ein WLAN einrichte, finde ich bei ca. 50% aller Fälle ein oder mehrere Netze und da sind dann wiederum relativ häufig ungeschützte Netze dabei, die dem Namen nach ortbar sind, zumindest der Kunde sagt dann meist, "ach das dürfte der XY sein". Soviel ich weiß, hat aber keiner meiner Kunden jemals seinen Nachbarn einen Tipp gegeben, obwohl ich beim Einrichten sowas immer als schlechtes Beispiel dann herziehe.

Fazit: Man darf, man sollte seine Mitbürger durchaus versuchen zu schützen, man muss dafür aber nicht alles menschenmögliche tun.

@ irrlicht: Täusche dich in deiner tradiitionellen Rollenansicht bitte nicht. Erfahrungsgemäß haben Frauen zwar oft absolut keine Ahnung, lassen sich dann aber eher wirklich helfen (und nicht nur von Dummschwätzern) oder sie haben (seltener) sehr viel Ahnung.
Die meisten Männer haben wenig Ahnung, geben dies aber nicht zu und fischen lieber blind im trüben. Halbwissen ist da schlimmer wie kein Wissen.
__________________
--> fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?

Geändert von Shadow (29.06.2006 um 14:31 Uhr)

Alt 29.06.2006, 14:39   #7
magiccat071
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Meine bekannten Nachbarn/Computerfreaks im Haus hab ich schon befragt, aber die haben alle abgesicherte Netze. Ich werde mal einen Ausdruck ans Schwarze Brett haengen mit Information zur Absicherung. Vielleicht hilft es.

Alt 29.06.2006, 16:25   #8
irrlicht
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Hallo,
OT
Zitat:
@ irrlicht: Täusche dich in deiner tradiitionellen Rollenansicht bitte nicht. Erfahrungsgemäß haben Frauen zwar oft absolut keine Ahnung, lassen sich dann aber eher wirklich helfen (und nicht nur von Dummschwätzern) oder sie haben (seltener) sehr viel Ahnung.
Die meisten Männer haben wenig Ahnung, geben dies aber nicht zu und fischen lieber blind im trüben. Halbwissen ist da schlimmer wie kein Wissen.
So traditionell ist mein Rollenverständnis gar nicht...
Ich würde vermutlich auch versuchen dem "Netzbetreiber" einen Tipp zukommen zu lassen.
Der unterschwellige Hinweis sich um ein "ahnungsloses Weibchen zu kümmern" sollte nur zusätzlicher Anreiz sein...
Ist ja mit der Einlassung der "magischen Katze" eh gegessen...
@magiccat071
Falls du doch persönlich helfen willst und die "unbedarfte Nutzerin" stellt sich als "Nutzer" raus,laß ihn nur stückchenweise merken das du mehr Ahnung hast.Denn Shadow hat schon rechtwenn er sagt "Männer fischen lieber blind im Trüben".
Irrlicht

Alt 29.06.2006, 16:32   #9
sholvar
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Da ich eher egoistisch veranlagt bin, würde ich vom Grundsatz her das WLAN für eigene Zwecke nutzen und ich würde das Konto leer räumen. Allerdings zeigt mir zumindest die Erfahrung, dass man zwar sogar mit dem eine nals auch mit dem anderen durchkommen wird, solang man nicht gerade bei der Bank noch seinen Namen, seine Anschrift und ein Bekenntnisschreiben hinterlässt, dass man genau weiß, das man das Geld von jemand anderem nimmt, aber dass es sich viel mehr lohnt, den Besitzer der Karte ausfindig zu machen und dem WLAN-Besitzer zu zeigen, wie er sich absichert. Es gibt Menschen, die sind naiv, faul und dumm. Das ist die Ursache dafür, dass sie sowas machen. Aber auf der anderen seite sind naive, dumme Menschen meist diejenigen, die dir helfen, so gut sie können, wenn sie dich als Freund ansehen. Freunde mit geringerem sozialen Aufwand gibt es garnicht. Was nützt es dir 2k€ von nem Konto abzuräumen, wenn du dir jedes Mal nen Klempner bestellen musst, wenn die Waschmaschine wieder was verschluckt hat, was zu groß für sie ist, dir der Besitzer des Kontos das aber kostenlos gemacht und dich dann auch noch aufn Bier und ne DVD zu sich nach Hause eingeladen hätte?
Dazu kommen dann noch die Vorteile moralisch clean zu sein und vielleicht intelligenten, sehr fähigen Menschen in der Umgebung als zuverlässig und hilfsbereit aufzufallen.

Da sowohl das Abgeben einer Karte (ganz selten steht der Name des Eigentümers nicht drauf ) als auch das Einrichten eines WEP-Schlüssels sind so einfach, dass es sich imo sogar für einen sturen Egoisten lohnenswert ist, es einfach zutun.

Überhaupt hab ich noch keine Situation gesehn, in der wirklicher, überlegter Egoismus (=das denken an den eigenen größtmöglichen Vorteil geteilt durch den entstehenden Aufwand) jemals auch als Egoismus bezeichnet wurde/hätte werden können. (außer dass er ziemlich toll ist, hat der Smiley hier keine Bedeutung)
__________________
Kumpel per ICQ:
den prozess will ich sehen, der sich komplett unsichtbar machen kann

Alt 29.06.2006, 21:42   #10
felix1
/// Helfer-Team
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zum Thema mal drei allgemeingültige Aussagen (andere mögen Phrasen dazu sagen):
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Tue Keinem etwas Gutes, dann wiederfährt Dir auch nichts Schlechtes.
Was interessiert dich anderer Leute Elend.

Bist Du Dir sicher, dass die Hilfe gewollt ist? Besonders als Frau?
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Alt 29.06.2006, 22:06   #11
Call me Al
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zitat:
Tue Keinem etwas Gutes, dann wiederfährt Dir auch nichts Schlechtes.
Was interessiert dich anderer Leute Elend.
@felix1:
Wenn du wirklich an diese Phrasen glaubst, warum verbringst du dann Zeit damit, dir völlig fremden Personen hier zu helfen und dich obendrein dafür auch noch gelegentlich von ebendiesen auf das unflätigste anraunzen zu lassen?

Mal unabhängig von dem WLAN & ganz allgemein gesprochen: Wenn ich sehe, wie jemand Schaden droht, dann weise ich ihn, wenn es mir mit vertretbarem Aufwand möglich ist, selbstverständlich darauf hin und helfe ihm/ihr, auch wenn ich mir keine Belohnung davon versprechen kann wie in dem Beispiel mit der Waschmaschine. Warum? Weil das einfach die Art von Umgang miteinander ist, wie ich selber es mir von anderen wünsche.

Gruß,
Al

Alt 29.06.2006, 22:29   #12
cad
/// caddy ☀
 

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zitat:
Zitat von irrlicht

@magiccat071
Falls du doch persönlich helfen willst und die "unbedarfte Nutzerin" stellt sich als "Nutzer" raus,laß ihn nur stückchenweise merken das du mehr Ahnung hast.Denn Shadow hat schon rechtwenn er sagt "Männer fischen lieber blind im Trüben".
Irrlicht
Manche Exemplare holen sich dann auch Hilfe, aber auf keinen Fall von einer Frau.

Zitat:
@ irrlicht: Täusche dich in deiner tradiitionellen Rollenansicht bitte nicht. Erfahrungsgemäß haben Frauen zwar oft absolut keine Ahnung, lassen sich dann aber eher wirklich helfen (und nicht nur von Dummschwätzern) oder sie haben (seltener) sehr viel Ahnung.
Die meisten Männer haben wenig Ahnung, geben dies aber nicht zu und fischen lieber blind im trüben. Halbwissen ist da schlimmer wie kein Wissen.

Ist doch klar-> Mann muß alles Können...zumindest stellen die meisten diesen Anspruch an sich.
Frauen stapeln lieber tief. Genauso bescheuert.

Blödes Rollenverhalten!
__________________
Investiere keine Zeit in Jemand oder eine Sache, für die/den du oder die für dich nur eine Option unter Vielen ist


Jede Hilfestellung erfolgt
ohne Gewähr und Haftung



Alt 29.06.2006, 22:47   #13
felix1
/// Helfer-Team
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zitat:
Zitat von Call me Al
@felix1:
1. Wenn du wirklich an diese Phrasen glaubst, warum verbringst du dann Zeit damit, dir völlig fremden Personen hier zu helfen und dich obendrein dafür auch noch gelegentlich von ebendiesen auf das unflätigste anraunzen zu lassen?

2. Mal unabhängig von dem WLAN & ganz allgemein gesprochen: Wenn ich sehe, wie jemand Schaden droht, dann weise ich ihn, wenn es mir mit vertretbarem Aufwand möglich ist, selbstverständlich darauf hin und helfe ihm/ihr, auch wenn ich mir keine Belohnung davon versprechen kann wie in dem Beispiel mit der Waschmaschine. Warum? Weil das einfach die Art von Umgang miteinander ist, wie ich selber es mir von anderen wünsche.

Gruß,
Al
Zu 1
Das frage ich mich manchmal selbst. Und auch noch Prügel von GUA beziehe.

Zu 2.
Natürlich helfe ich, wenn ich weiss, wem ich helfe.
Ich helfe auch, wenn ich weiss, dass der Betroffene Hilfe möchte.

Im besprochenen Fall ist ja alles unklar. Jeder darf und kann in der heutigen Gesellschaft sein Netzwerk absichern, er muss aber nicht.

Um es zum Abschluss zu bringen: Man kann es versuchen, aber ohne grosse Zeitinvestition.
__________________
LG

Der Felix

Keine Hilfe per PN und E-Mail

Alt 30.06.2006, 01:05   #14
magiccat071
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Standard

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



ich bin jedenfalls froh, dass die meisten von euch auch versuchen wuerden, im Rahmen ihrer Moeglichkeiten etwas zu tun, anstatt stillschweigend darueber hinwegsehen.
Sehr interessant ist der Nebenaspekt dieser Diskussion, das Rollenverhalten Maennlein/Weiblein. Das waere doch fast einen eigenen Diskussionsthread wert. Ich habe doch sehr geschmunzelt bei manchen Bemerkungen.

Alt 30.06.2006, 04:58   #15
GUA
entlassen
 
fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Cool

fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?



Zitat:
Zitat von felix1
Und auch noch Prügel von GUA beziehe...
das gehört hier nicht hin
unterlasse bitte diese öffentlichen unterstellungen
wenn ich mit dem verhalten von user nicht einverstanden bin/war regel ich das per pn, weil es sich, in meinen augen, zum fairen umgang miteinander gehört

GUA

Antwort

Themen zu fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?
diskussion, dumme, einfach, eurer, freue, gefahren, gefunde, gemeinde, ignorieren, kosten, moechte, nachbarschaft, surfe, surfen, versuche, wlan



Ähnliche Themen: fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?


  1. WLAN-Trick soll Apple-Pay-Nutzern Kreditkartendaten entlocken
    Nachrichten - 05.06.2015 (0)
  2. Fremdes benutzerkonto auf Win8 Laptop
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 07.01.2015 (6)
  3. Fremdes Benutzerkonto unter Win8.1
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 27.12.2014 (19)
  4. Mithilfe der Festnetznummer sich in ein fremdes System einhacken?
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 17.10.2014 (1)
  5. Neues Smartphone , WLAN nutzbar während PC hier gerade von Trojaner & Co bfreit werden soll
    Smartphone, Tablet & Handy Security - 26.09.2013 (2)
  6. Fremdes Log-File eingebaut
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 25.07.2013 (37)
  7. Wlan Verbindung trennt sich von selbst .
    Netzwerk und Hardware - 27.04.2013 (2)
  8. Mit dem Titel "Click to Continue by Browse to Save" öffnen sich im Internet-Browser ein fremdes Werbefenster
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 11.04.2013 (5)
  9. wlan netz jemand fremdes
    Überwachung, Datenschutz und Spam - 20.01.2013 (2)
  10. Fremdes Script auf der Webseite
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 16.11.2012 (0)
  11. OTL by OldTimer durchgeführt bitte darum über die Log.. drüber zu schauen
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 24.03.2012 (3)
  12. Fremdes programm greift auf mein Pc zu
    Log-Analyse und Auswertung - 10.03.2011 (1)
  13. Zugriff auf fremdes 1&1-SmartDrive-Laufwerk
    Nachrichten - 13.12.2010 (0)
  14. Wie soll man sich schützen?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 22.10.2009 (1)
  15. Fremdes E-mail Versende Programm
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 20.02.2008 (6)
  16. hilfe!! bitte darum dieses logfile auszuwerten - grosses danke!!
    Log-Analyse und Auswertung - 06.05.2005 (31)
  17. Hijack Log >>> weyer.exe und dqddss.exe <<< darum gehts
    Log-Analyse und Auswertung - 29.11.2004 (7)

Zum Thema fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? - Hallo Forengemeinde, ich moechte mal eine Diskussion anregen zu diesem Thread. http://www.trojaner-board.de/showthread.php?t=30257 Wuerdet ihr versuchen, jemanden ausfindig zu machen, der ein voellig offenes, ungeschuetztes Netz in eurer Nachbarschaft betreibt, um - fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern?...
Archiv
Du betrachtest: fremdes WLAN ungeschuetzt- soll man sich darum kuemmern? auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.