Zurück   Trojaner-Board > Malware entfernen > Anleitungen, FAQs & Links

Anleitungen, FAQs & Links: Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen

Windows 7 Hilfreiche Anleitungen um Trojaner zu entfernen. Viele FAQs & Links zum Thema Sicherheit, Malware und Viren. Die Schritt für Schritt Anleitungen zum Trojaner entfernen sind auch für nicht versierte Benutzer leicht durchführbar. Bei Problemen, einfach im Trojaner-Board nachfragen - unsere Experten helfen kostenlos. Weitere Anleitungen zu Hardware, Trojaner und Malware sind hier zu finden.

Antwort
Alt 14.04.2018, 23:34   #1
AdminBot
Administrator
 
Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen - Standard

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen



Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus entfernen

Ich habe unerwünschte Software wie Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus auf meinem System eingefangen! Wie kann ich es loswerden?

Jeder hat es schon erlebt: man lädt sich eine Freeware herunter und installiert sie. Hinterher stellt man fest, dass außer der Freeware noch anderes wie z.B.: Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus installiert wurde. Beliebt sind kostenlose Beigaben anderer Software, verstellte Browser-Startseiten und ähnliches - Dinge die man eigentlich gar nicht haben wollte.

Wenn auf einmal im Browser auf fast allen Webseiten zusätzliche Werbeanzeigen (Coupons, Popups, Banner, Overlays, Werbe-Sperren usw.) auftauchen, die mit Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus und manchmal auch nur einer Nummer gekennzeichnet sind, dann sind Sie Opfer von Adware (unerwünschten Werbesoftware) geworden. Oft wird Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus auch als Malware, Virus, Toolbar oder Trojaner bezeichnet – das ist zwar nicht immer richtig, aber auch nicht falsch. Neben dem Injizieren beziehungsweise Einspielen zusätzlicher oder gänzliches Ersetzen von Werbeanzeigen verlangsamt Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus natürlich den Aufruf der besuchten Seite, speichert unkontrolliert weitere Werbe- und Tracking-Cookies auf Ihrem System und analysiert jegliches Verhalten im Internet über den Rechner. Viele Betroffene klagen auch über einen sehr langsamen Rechner auch ohne aufgerufenen Webbrowser. In jedem Falle sollte dieses Browser-Hijacking unterbunden und die Adware richtig entfernt werden, denn fremde Firmen haben kontrolle über den Browser übernommen.

Der Grund dafür sind Werbebeigaben, die in der Installationsroutine enthalten sind oder von dieser nachgeladen werden und in letzter Zeit stark zugenommen haben. Das Programm an sich ist zwar weiterhin Freeware, die Installationsroutine ist jedoch AdWare. Die Hersteller (Programmierer) dieser Freeware versuchen auf diese Weise, ein wenig an Ihrer Software zu verdienen, da für jede Installation der AdWare Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus bezahlt wird. Dafür kann man gerade noch Verständnis entwickeln.

Zunehmend wird jedoch auch, von als jahrelang als seriös geltenden Portalen wie CHIP, diese Form von Adware und Werbebeigaben verbreitet. Weiteres zu diesem CHIP-Installer kann hier nachgelesen werden. Weitere Portale die solche Downloader verwenden sind: ComputerBild, Softonic, GIGA Downloads etc. Wir empfehlen solche Portale strikt zu meiden.

Häufige Symptome von Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus:

  • Suchergebnisse im Browser sind unseriös (unseriöse Verlinkungen)
  • Browser-Startseite wird manipuliert.
  • Neuer Tab im Browser führt zu unbekannten Seiten
  • Neue Tabs lassen sich nicht ändern, Browser "spinnt" nur noch
  • Es wird Werbung in Webseiten eingeblendet: Coupons, Deals, Downloads, Preisvergleiche Pop-Ups etc.
  • Sehr aggressive Werbung wird auf allen Seiten angezeigt
  • Suchmaschineneinstellungen werden verändert ( andere Standard-Suchmaschine)
  • zusätzliche oder veränderte Favoriten und Bookmarks oder Lesezeichen der Browser
  • höhere Auslastung des Computers (die im Hintergrund laufende Prozesse velangsamen den Rechner)
  • Virenscanner meldet sog. PUA, PUP oder PUM Funde.

 

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus entfernen - Anleitung



Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Toolbar aus Browser entfernen

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) aus Firefox löschen:

  • Entfernen Sie Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) über »Add-ons | Erweiterungen« aus dem Add-on-Verzeichnis.
  • Tippen Sie in der Adresszeile "about:config" und bestätigen Sie, dass sich sicher sind, was Sie tun.
  • Suchen Sie jetzt in der Suchleiste von "about:config" nach dem Begriff "Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide)" und setzen per Rechtsklick alle gefundenen Einträge per »Zurücksetzen« zurück

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Addon aus Chrome entfernen:

  • Entfernen Sie Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) über »Tools | Erweiterungen« aus dem Add-on-Verzeichnis.
  • Gehen Sie jetzt in das Menü »Einstellungen | Beim Start | Seiten festlegen« und entfernen Sie etwaige "Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide)"-Einträge.
  • Klicken Sie nun im Menü »Einstellungen | Suche« auf "Suchmaschinen verwalten", legen Google.de wieder als Standard fest und entfernen per Klick auf das "X" alle Einträge, die Sie entbehren können.

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Plug-In im Internet Explorer deinstallieren:

  • Klicken Sie auf das oben rechts angezeigte Werkzeug-Symbol des Internet Explorers, das sich direkt unter dem Schließen-Symbol befindet.
  • Wählen Sie aus der Liste den Eintrag „Add-Ons verwalten“.
  • Suchen Sie unter „Symbolleisten und Erweiterungen“ nach der unerwünschten Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Toolbar. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Deaktivieren“.
  • Erscheint dieses Fenster, klicken Sie nochmals auf „Deaktivieren“.

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Hijacker aus Opera loswerden:

  • Klicke oben rechts auf “Opera” und wähle Kategorie > “Einstellungen” > “Browserdaten löschen”.
  • alle Punkte auswählen und klicke auf löschen
  • Sollten icht alle Probleme behoben sein, musst du das Profil mit folgender Anleitung löschen.

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Malware aus Safari restlos entfernen:


Browser-Verknüpfungen bereinigen

Nun sollten Sie unbedingt noch die Verknüpfungen zu Ihrem Browser überprüfen. Denn auch hier können sich weiterhin unerwünschte Reste der Adware befinden.

  • Klicken Sie die rechte Maustatse auf die Browser-Verknüpfungen (auch die in der Taskleiste) und wählen Sie "Eigenschaften".
  • Im Reiter "Verknüpfung" klicken Sie in das Feld "Ziel". Dort sollte hinter ""C:\…..\Mozilla Firefox\firefox.exe" nichts mehr stehen. Vor allem nichts mit Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide).
  • Einträge die nach der Erweiterung ".exe" vorhanden sind löschen und mit "Übernehmen" bestätigen.
  • Gehen Sie diese Schritte mit allen Browser-Verknüpfungen (Chrome, Safari, Opera etc.) durch, auch mit denen in der Taskleiste.

Browser Verknüpfungen überprüfen und bereinigen

Beachte, dass kleinste Reste der Browser Adware dazu führen können, dass sich der Virus selbst wider reinstalliert und nach einem Neustart wieder vollständig im Rechner eingenistet ist. Um die Erkennung zu verbessern, bitten wir daher jeden im Forum ein Thema zu eröffnen und die angeforderten Logfiles zu posten, damit die Erkennung angepasst werden kann. Bitte teilt uns auch, wo oder mit welchem Download Ihr Euch den Werbe-Schädling eingefagen habt. Danke.


Alt 14.04.2018, 23:51   #2
Da GuRu
Administrator
/// technical service
 

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen - Standard

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen



Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus entfernen

Downloade Dir bitte Malwarebytes Anti-Malware
  • Installiere das Programm nach Assistenten-Vorgabe. (Bebilderte Anleitung zu MBAM)
  • Starte Malwarebytes' Anti-Malware (MBAM).
  • Sollte die Benutzeroberfläche noch in Englisch sein, klicke auf Settings und wähle bei Language Deutsch aus.
  • Klicke im Anschluss auf Suchlauf, wähle den Bedrohungssuchlauf aus und klicke auf Suchlauf jetzt starten.
  • Lass am Ende des Suchlaufs alle Funde (falls vorhanden) in die Quarantäne verschieben. Klicke dazu auf Aktionen anwenden.
  • Lass deinen Rechner ggf. neu starten, um die Bereinigung abzuschließen.
  • Starte MBAM, klicke auf Verlauf und dann auf Anwendungsprotokolle.
  • Wähle das neueste Suchlauf-Protokoll aus und klicke auf Ansicht. Wähle Exportieren auf Textdatei (.txt) und speichere die Datei als mbam.txt auf dem Desktop ab.
  • Füge den Inhalt der mbam.txt mit deiner nächsten Antwort hinzu.
Malwarebytes kann  entfernen

 

Downloade Dir bitte AdwCleaner AdwCleaner auf deinen Desktop. Nur offizielle Quellen nutzen wegen Fake-AdwCleaner!
  • Schließe alle offenen Programme und Browser. Bebilderte Anleitung zu AdwCleaner.
  • Starte die adwcleaner.exe mit einem Doppelklick.
  • Akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
  • Klicke auf Suchen und warte, bis der Suchlauf abgeschlossen ist.
  • Klicke nun auf Löschen.
  • Bestätige jeweils mit Ok.
  • Dein Rechner wird neu gestartet. Nach dem Neustart öffnet sich eine Textdatei.
  • Poste mir den Inhalt mit deiner nächsten Antwort.
  • Die Logdatei findest du auch unter C:\AdwCleaner\AdwCleaner[Sx].txt. (x = fortlaufende Nummer).

 mit AdwCleaner entfernen

 

Beende bitte Deine Schutzsoftware um eventuelle Konflikte zu vermeiden.
Bitte lade Junkware Removal Tool auf Deinen Desktop

  • Starte das Tool mit Doppelklick. Bbitte mit Rechtsklick "als Administrator ausführen" starten.
  • Das Tool wird sich öffnen und mit dem Scan beginnen.
  • Wenn das Tool fertig ist wird das Logfile (JRT.txt) auf dem Desktop gespeichert und automatisch geöffnet.

 

Downloade dir bitte Shortcut Cleaner (by Grinler) auf deinen Desktop.

  • Starte die sc-cleaner.exe mit einem Doppelclick.
  • Bestätige die Meldung Shortcut Cleaner Finished am Ende des Suchlaufs mit Ok.
  • Eine Logdatei wird sich öffnen (sc-cleaner.txt).

 


ESET Online Scanner

Vorbereitung
  • Lade und starte Eset Online Scanner
  • Setze einen Haken bei Ja, ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden und klicke auf Starten.
  • Aktiviere die "Erkennung von eventuell unerwünschten Anwendungen" und wähle folgende Einstellungen.

 

Starten Sie nun den Standard-Browser und besuchen Sie wieder die Seiten, bei denen zuvor bei Ihnen auffällig wurde. In den meisten Fällen sollte das Problem nun behoben sein. Da die kriminellen Hacker “ihren Virus” aber ständig weiterentwickeln, kann es Vorkommen, dass die unerwünschte Werbung wieder auftaucht. In diesem Fall sollten Sie unbeding ein Thema im Forum starten, damit das System individuell untersucht wird und der AdwCleaner in seiner Erkennung auf dieses neue Verhalten angepasst werden kann.



Weitere unerwünschte Software deinstallieren

  • Installiere den einen der folgenden Uninstaller. Wenn das Deinstallieren über Windows nicht funktioniert.Sie sind kostenlos und helfen dabei unnötige Programme restlos zu deinstallieren (Anleitung Revo Uninstaller).

    Download Absolute Uninstaller bei Filepony.de Download Revo Uninstaller bei Filepony.de Download IObit Uninstaller bei Filepony.de

  • Deinstalliere nun alle verdächtigen Programme insbesondere, wenn sie vor kurzem installiert wurden (du kannst sie nach Installationsdatum sortieren). Besser ist es alles was kürzlich installiert wurde zu deinstallieren.

    • Weitere unerwünschten Programme könnten heißen: Conduit, snap.do, Wsys ControlExtended ProtectioneSave Security Control, "Softonic Web Search", "Conduit", "Softonic Web Search on IE and Chrome", "Superfish", "Yontoo", "FBPhotoZoom", "Incredibar", "Rolimno", "Globososo","SpecialSavings", "AVG Toolbar","BrowseToSave", "BrowserDefender", "TidyNetwork", "WebCake" oder ähnliches.

      Deinstalliere sie.

  • Optional kann Avast Browser Cleanup eingesetzt werden.
  • Achte darauf, dass Portale wie CHIP sogenannte Installer verwenden um Ihre Software anzubieten. Weitere Informationen über die Gefahren des CHIP Installers findest du hier. Diese Downloader sind unseriös. Portale die sowas einsetzen ebenso.
  • Falls es Apps gibt, die du nicht entfernen konntest, melde Dich bitte im Forum. Wir werden dann gemeinsam eine Lösung erarbeiten, wie man die unerwünschte Software wieder loswerden kann.
__________________

__________________

Alt 15.04.2018, 00:00   #3
AdminBot
Administrator
 
Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen - Standard

Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen




Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus immer noch nicht entfernt?
OTH - OTHelper - Kill All Processes


Mit aktualisiertem (!!) Malwarebytes Anti-Malware nach Ausführen von OTH nochmal QUICKSCAN ausführen.


Weitergehende Prüfung

Das System könnte noch nicht vollständig sauber sein.

Daher unbedingt ein Thema erstellen: Für alle Hilfesuchenden! Was muss ich vor der Eröffnung eines Themas beachten?

Nicht vergessen mit FRST-Logfiles wie in der Anleitung beschrieben.

Wie man Hilfe bekommt steht auch hier.

__________________

Antwort

Themen zu Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen
browser virus entfernen



Ähnliche Themen: Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen


  1. Transit Guide redirect entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 22.03.2018 (2)
  2. Gen:Variant.Kazy from Windows ( Guide) entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 16.03.2018 (2)
  3. Windows Detected Potential Threats On Your Computer Scam entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 28.02.2018 (2)
  4. MyShopcoupon (Apple Mac OS Guide) entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 23.01.2018 (2)
  5. ShoppyTool (Apple Mac OS Guide) entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 22.10.2017 (2)
  6. Windows Detected ALUREON pop-ups entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 06.11.2016 (2)
  7. iOS 10 und macOS Sierra: Apple schneidet alte Security-Zöpfe ab
    Nachrichten - 13.09.2016 (0)
  8. Malwarebytes... Total Threats detected: 336
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 04.09.2016 (4)
  9. A serious malfunction has been detected pop-up entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 11.07.2016 (2)
  10. Computer-virus-detected.com entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 31.10.2015 (2)
  11. Root-Exploit: Apple bereitet offenbar Patch mit MacOS 10.10.5 vor
    Nachrichten - 05.08.2015 (0)
  12. search-guide.info entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 29.10.2013 (2)
  13. Daily Bible Guide Toolbar entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 27.10.2013 (2)
  14. Windows Threats Destroyer entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 01.03.2012 (2)
  15. "Windows detected a hard disk problem" A potential disc failure... Hilfe :( :( :(
    Log-Analyse und Auswertung - 19.11.2011 (1)
  16. Windows Threats Removing entfernen
    Anleitungen, FAQs & Links - 18.03.2011 (2)
  17. antimalware doctor entfernen-guide befolgt, weitere schritte erforderlich?
    Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung - 08.09.2010 (4)

Zum Thema Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen - Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus entfernen Ich habe unerwünschte Software wie Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) Virus auf meinem System eingefangen! Wie kann ich es - Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen...
Archiv
Du betrachtest: Potential threats detected Pop-ups (Apple MacOS Guide) entfernen auf Trojaner-Board

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.